Mantelliebe bei Hallhuber – Outerwear für den Herbst im JOURlook

Das Auf und Ab der Temperaturen macht euch sicher genauso gaga wie mich – Herbst oder Sommer, hmm? Ich bin innerlich auf die kühleren Tage mit bunten Blättern auf den Straßen eingestellt und fiebere meiner neuen Outerwear von Hallhuber entgegen. Jawoll, wir haben es hier mit einer ordentlichen Wiederentdeckung zu tun – und dann auch noch aus

Das Auf und Ab der Temperaturen macht euch sicher genauso gaga wie mich – Herbst oder Sommer, hmm? Ich bin innerlich auf die kühleren Tage mit bunten Blättern auf den Straßen eingestellt und fiebere meiner neuen Outerwear von Hallhuber entgegen. Jawoll, wir haben es hier mit einer ordentlichen Wiederentdeckung zu tun – und dann auch noch aus deutschen Gefilden! Mit der Herbstkollektion und hochwertigen klassischen Schnitten hat sich das Münchner Label Hallhuber wieder auf meinen Radar geschlichen.

Ich habe mir den Caban-Mantel in einem herrlichen Dunkelblau sowie die kurze Jacke in einem auffälligen Eisblau ausgesucht und zu meiner liebsten Basic-Hose von Isabel Marant kombiniert. Weil ich im Onlineshop von Hallhuber aber original jedes zweite Teil hätte bestellen können (so wunderbar zeitlos!), musste auch noch der dunkelblaue Rolli her…

Ihr seht, ich bin ehrlich begeistert von den Teilen und habe daher etwas Hübsches für euch liebe LeserInnen eingetütet:

Mit dem Rabatt-Code „JOURNELLES14“ bekommt ihr 20 Prozent im Onlineshop. (Bis zum 28. September gültig!) Der Gutschein ist einmalig einlösbar. Der Gutschein darf nicht vero?ffentlicht oder in sonstiger Weise gewerblich genutzt werden. Das sind meine Favoriten aus dem Store:

Hier sind ausserdem weitere Bilder meiner JOURlooks. Ich trage Sneaker von Eytys, ein Play-Shirt von Comme des Garcons, Hut von Rag & Bone.

– In Kooperation mit Hallhuber –

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (9) anzeigen

9 Antworten auf „Mantelliebe bei Hallhuber – Outerwear für den Herbst im JOURlook“

Ich unterstreiche das jetzt mal fett, weil ich letztes Wochenende den halben Laden leergeshoppt habe (unter anderem auch ein Mantel ;-)) – hätte ich nur das mit dem Rabattcode vorher gewusst…! ;-(

Liebe Grüße,
die Steffi

Ich würde bei Hallhuber durchaus immer mal wieder fündig werden. Aber ich finde Preis/Leistung stimmt einfach nicht.

Die Mäntel liegen alle um die 180-230 Euro. Da gebe ich lieber deutlich mehr aus und bekomme wirklich gute Qualität oder ich gehe zu Zara und zahle irgendwas zwischen 120-170 Euro.

Zwei deutlich eingelaufene Pullis bei Hallhuber haben mich erstmal kuriert.

Hallhuber habe ich qualitativ auch nicht gerade positiv abgespeichert. Wobei ich sagen muss, dass mein letzter Besuch bestimmt ~ 15 Jahre zurück liegt.

Kannst Du denn vielleicht noch etwas zum Unternehmen und seiner Philosophie und Produktionsweise sagen? Wo lässt Hallhuber zum Beispiel produzieren?

Bei dunkelblau werde ich ja immer schnell schwach. Mal sehen, wie sich die Qualität der Sachen anfühlt, wenn sie da sind …

Ich habe während meines Studiums bei Hallhuber gejobbt. Die Kleidung mag auf den ersten Blick schön sein, leider ist die Qualität nicht besonders gut. Auch war ich fast ein bisschen enttäuscht, dass Hallhuber in Billiglohnländern fertigen lässt….die Preise der Kleidung sind ja nicht gerade günstig und da hatte ich etwas anderes erwartet…..gerade Stücke aus der exklusiveren Linie „Donna“ können ordentlich zu Buche schlagen. Mein Kündigungsgrund war übrigens, dass wir mit einem Stundenlohn von 7 Euro abgespeist wurden….und dass wir von der Filialleitung sehr unter Druck gesetzt wurden viel zu verkaufen…totale Überwachung….. jetzt frage ich mich grade warum ich dort überhaupt gearbeitet habe…..

Hach Gott, der lange dunkle Mantel ist ja ein absoluter Traum! <3 Das ganze Outfit ist einfach bezaubernd und eines der tollsten die ich je an dir gesehen hab. Gefällt mir komplett, von oben bis unten 🙂 Liebe Grüße, Fiona

Der dunkelblaue Mantel ist wirklich wunderschön und hat es mir ehrlich angetan, könntest du mir vielleicht sagen wie der ausfällt? dann wird er nämlich eingetütet 😉
<3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.