Unsere Leseempfehlung: TOP10: Die schönsten Couchtische

Meine Wohnungseinrichtung: Neu in der Journelles Boutique

Was vor zwei Jahren mit dem Wunsch einer Eigentumswohnung begann, wird in dieser Woche Realität: Wir ziehen in unsere sanierte Wohnung ein und ich habe nicht nur das Bauherrensein kennen-, lieben,- und hassengelernt, sondern mir auch ein ganz neues Wissen auf dem Gebiet der Design- und Möbelklassiker angeeignet – oder zumindest begonnen, in diese ganz neue Welt einzutauchen. Permanent habe ich neue und mitunter unbekanntere Perlen entdeckt, um eine möglichst schöne Wohnung zu schaffen.

All diese Fundstücke und Lieblinge, die bereits in meine Wohnung eingezogen sind wie zum Beispiel die Vase von Anissa Kermiche oder das Sofa von ferm Living, noch einziehen werden oder zunächst mal auf meiner Wishlist stehen, findet ihr nun immer in unserer Journelles Boutique unter Journelles Maison. Die Rubrik wird von mir regelmäßig aktualisiert, schaut gerne immer mal wieder vorbei!

Diese Auswahl findet ihr aktuell in der Boutique:

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Kommentare

  1. Ich verstehe nicht, warum bei einer neuen Wohnung auch die ganze Einrichtung neu sein muss. Manchmal fragt man sich da schon, ob wir zu den Dingen um uns herum überhaupt noch eine Beziehung aufbauen und sie dementsprechend behandeln. Ich habe das sowohl bei Jessis Eigentumswohnung als auch bei anderen Bloggern beobachtet und habe da sehr gemischte Gefühle.

    • Die Einrichtung muss ganz und gar nicht neu sein. Ist sie auch bei uns nicht, wir nehmen einiges mit, anderes wiederum nicht. Ich bin keine Person, die extrem an Gegenständen hängt und habe daher keinen Trennungsschmerz. Trotzdem suche ich nach Klassikern, die hoffentlich lange bei uns bleiben!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein