JOURlook: Blumenhose und Blumensandalen

Ein blumiger Sommerlook

Da ich einen sehr aktiven Alltag habe, zwischen Office, Store, Terminen und Spielplatz pendele, mag ich bequeme Outfits, die ausgefallen und dennoch tragbar sind. Da kommt mir der momentane Modetrend gerade Recht. Viele besondere Denim, lockere Hosen und wenig Röckchen finden den Weg in meinen Kleiderschrank. Deshalb liebe ich die bunte Blumenhose mit Cutouts aus meinem heutigen JOURlook. Ein farblich passendes T-Shirt und schöne Sandalen reichen um einen tollen Alltagslook zu stylen.

Damit kann ich heute alles schaffen (inklusive Dinner) ohne mich umzuziehen. Los geht’s!

Happy Friday!

T-Shirt: Comme des Garcons PLAY, Hose: Isabel Marant, Schuhe: Marni (in schwarz), Tasche: Chanel

Von Kerstin

Mein Name ist Kerstin Görling und ich lebe in Frankfurt am Main. Ich bin Einkäuferin und Inhaberin von Hayashi. Vor der Eröffnung 2007 habe ich Fashionmanagement in Düsseldorf studiert – seitdem lebe ich meinen Traum. Um die neuesten Kollektionen zu sehen und einzukaufen, reise ich jede Saison in die Showrooms und zu Fashionshows nach Paris, Mailand oder New York. Um mich zu inspirieren, lese ich viel und halte meine Augen offen, um neue Formen und Farben zu erspüren.

Ihr findet mich neben Journelles bei instagram (@hayashi_shop) und auf dem Hayashi Blog!

Kommentare (9) anzeigen

9 Antworten auf „JOURlook: Blumenhose und Blumensandalen“

Ah ich weiß nicht. Mehr und mehr gefallen mir ihre Looks nicht mehr.
Und was war ihre Aufgabe nochmal bei Journelles?

Das macht doch nichts Wilma. Mir geht es zum Glück nicht so, ich finde Kerstins Outfits fast immer hübsch, mutig und so schön ungewöhnlich. Sie liegen zwar immer jenseits meiner finanziellen Möglichkeiten, aber ich versuche es als Inspiration zu sehen und nach ähnlichen günstigeren Alternativen zu suchen. Vielelleicht könnte man auch günstige Alternativen mit verlinken?

Ich freue mich jeden Freitag auf den Look von Kerstin.Weil ich sie super-sympathisch finde,
weil sie großartig aussieht, weil ihre Looks immer ausgefallen, bunt und augenzwinkernd sind.
Und dieses Lächeln! Das zaubert mir zuverlässig gute Laune in meinem Mittagspausen-Tief.
Auch ich kann mir meistens nicht ein einziges Teil ihrer Looks leisten, aber ich finde, die Looks
bieten immer wieder sehr viel Inspirationen was das Kombinieren von Mustern und Schnitten angeht.
LG Hannah

Das sehe ich genauso! Für mich gehören Kerstins Freitagsbeiträge zu den Highlights. Und ich sehe sie auch als Inspiration für Farbe, Musterkombis, Schnitte und ungewöhnliche Ideen!

Kerstins Outfits sind unglaublich kreativ und ganz wunderbar anzuschauen . Und darum geht es doch .
Aufgabe mehr als erfüllt -;)

Ich war ein großer Fan von Kerstin, aber seit einiger Zeit trägt sie diese gemusterten Schlapperhosen…, ich stand mehr auf ihren femininen Look… Vielleicht liegt es daran, dass sie Mutter geworden ist, und alles praktisch sein muss. Mir gefällt es nicht…, ich finde es auch nicht sonderlich kreativ, da es immer ähnliche Kombinationen sind….

Sorry und sie sieht aus wie ein Kasper mit den übertrieben geschminkten rosa Bäckchen (Wangen)
Eine so schöne Frau braucht das nicht…

Kann nicht auch eine so schöne Frau selbst entscheiden, was sie „braucht“, liebe Christiane?

Ich finde, das ist mal wieder ein toller Look! Und das Rouge ist sowas wie Kerstins „Signaturlook“ – finde ich super, wenn jemand seinen Stil und sein Make-up gefunden hat!

Immer sehr ausgefallene und inspirierende Kombinationen. Auch nicht meine Preisklasse….Aber wie schon gesagt, es bringt einen auf mutigere Ideen. Man spürt Kerstins Liebe für Farben und Mode.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.