JOURlook: Blümchenkleid und Samtboots

In Blümchenkleidern fühle ich mich immer bestens angezogen. Besonders wenn sie, wie mein neuester Favorit von Red Valentino, bei milden Temperaturen und auch im Herbst mit Strumpfhose getragen werden können. Außerdem erfreue ich mich momentan am Samt-Trend und würde am liebsten alles in dem schimmernden Material besitzen: Samtschuhe, Samtkleid und seit letzter Woche auch noch eine grüne Samtcouch – ich bin nicht zu bremsen.

Das Schöne? Samt ist ein Klassiker und kann als Basic in der Garderobe immer wieder glänzen. Meine neuesten Stiefel in schimmerndem Bordeaux sind nicht nur alltagstauglich, es sind auch die perfekten Dancing Shoes… Ich setze zwar im Moment mit der Disco aus, aber ich wünsche euch eine wildes Wochenende!

bluemchenkleid_redvalentino_02 bluemchenkleid_redvalentino_03

 

 

bluemchenkleid_redvalentino_04 bluemchenkleid_redvalentino_05

Kleid: Red Valentino (ähnlich hier), Schuhe: Gianvito Rossi, Lederjacke: Acne Studios (hier ist das Modell ohne Kapuze), Tasche: Gucci

Kommentare

  1. Liebes Kerstin, was für ein cooler Hammerlook, mit so viel liebe fürs Detail! Großes Kompliment! Zum Dahinschmelzen!
    Auch Dir alles, alles Gute für die anstehenden Veränderungen und das neue Leben zu Viert!
    Ganz herzliche Grüße!

  2. Christiane sagte am

    Wunder, wunderschön… Ich möchte alles genauso besitzen. Einen schönen Herbst, genieß die Zeit der Vorfreude…. Alles Gute.

  3. Ich schwing das Tanzbein für dich mit 😉 Der Look ist echt klasse und erinnert mich daran, einfach das Maxi Blumenkleid am Wochenende mit Boots und derber Lederjacke zu kombinieren.

    Liebe Grüße & Happy Weekend,
    Leonie

  4. Super schöner Look! Hab mich direkt schockverliebt in diese wunderschönen Schuhe und schließe hiermit offiziell Frieden mit dem Thema ‚Samt‘, was mich anfänglich ganz und gar nicht begeistert hat…

  5. Die Jacke ist super toll, ich finde gerade das Modell mit der Kapuze so so gut. Leider passt das gerade nicht ins Studenten Budget. Schöner Look!

  6. Valerie sagte am

    Das ist ein wunderschönes Outfit, aber wenn ich mir die Preise anschaue, dann find ich das ziemlich bescheuert. Wer bitte, kann sich das leisten und wozu ist so ein Post denn da? Um Begierde zu erwecken, die man sich nie erfüllen kann und den Lesern das Gefühl zu geben, „Ätschbätsch, sieht zwar geil aus, kannst du dir aber niemals leisten!“ ? Aufforderung zum Konsum und dazu immer mehr verdienen zu müssen, um an diesen ersehnten Punkt zu kommen? So ist es nur verschwendete Zeit sich den Artikel anzuschauen.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein