JOURGarderobe: Closet Diary mit Wana Limar, Redakteurin und Videohost bei MTV Style

Wana Limar ist der Grund, warum wir wieder MTV gucken. Der gebürtigen Hamburgerin gelingt es, mit Witz und Charme eine Modesendung (MTV Style) auf die Beine zu stellen, bei der wir uns jedes Mal kaputt lachen UND neue Styling-Tipps mitnehmen. Nicht zu vergessen sind ihre lustigen Interviews mit Bands wie Tokio Hotel, bei denen sie

Wana Limar ist der Grund, warum wir wieder MTV gucken. Der gebürtigen Hamburgerin gelingt es, mit Witz und Charme eine Modesendung (MTV Style) auf die Beine zu stellen, bei der wir uns jedes Mal kaputt lachen UND neue Styling-Tipps mitnehmen. Nicht zu vergessen sind ihre lustigen Interviews mit Bands wie Tokio Hotel, bei denen sie Tomatensaft mit Tabasco ausschenkt oder dieses Video-Tutorial, in dem sich die 25-Jährige von Candy Ken umstylen lässt und anschließend mit Hello Kitty-Tattoo auf der Stirn über die Warschauer Brücke tanzt.

Klar, dass Wana eine Traumkandidatin für das Closet Diary war! Nach ein paar Wochen Vorbereitung und vielen Fotos (mehr dazu auf ihrem Instagram-Account) hat es endlich geklappt und das Ergebnis finden wir überaus sehens- und lesenswert: Typisch Wana eben!

Ein Vorwort von ihr gibt es auch noch vorab: „Ich würde lügen, wenn ich nicht zugäbe, dass ich mich für das folgende Closet Diary nicht mehr in Schale geworfen habe, als sonst. Die Wahrheit ist nämlich: Ich bin locker der faulste Mensch der Welt – wenn ich nicht gut aussehen muss, laufe ich auch eiskalt wie ein Penner herum. Aber diese Trägheit ist nicht cool, Trägheit ist vor allem eine Todsünde, und auf Hölle später hab‘ ich jetzt nicht so Bock.

Naja, so habe ich schließlich die Anfrage für dieses Kleider-Tagebuch als sinnvolle Chance genutzt, um meinen Schweineköter in der untersten Schublade zu vergraben, und dafür mal wieder häufiger meine liebsten Teile auszupacken, um mich damit zu zieren – und zwar auch am Montagmorgen.“

Also, los geht’s!

Montag

Ich hole mir Vollkornbrot vom Supermarkt zum Frühstück. Es ist übrigens das Allerbeste: „Das volle Korn“ von Harry.

Journelles_Closet_Diary_Wana_Limar_Montag

Shirt: H&M, Hose: H&M, Tasche: Picard, Schuhe: Adidas Superstars

 

Dienstag

Fertig mit homeofficen, auf dem Weg ins echte Büro. Außerdem: Ich habe den perfekten Hintergrund für mein Closet Diary gefunden. Er soll von nun die Kulisse meines Schweineköter-Begräbnisses darstellen.

Journelles_Closet_Diary_Wana_Limar_Dienstag

Pullover: Cerruti (Vintage), Jeans: Wrangler (Vintage), Schuhe: Zara, Tasche: Flohmarkt (eine ähnliche hier oder hier)

 

 

Mittwoch

Mit Laptop und einem 5 kg schweren Schminkbeutel im Gepäck, düse ich schleunigst ins Office. Heute wird gedreht und ich bin etwas spät dran, wirklich total untypisch für mich. Es ist übrigens viel zu kalt, um nur in Spaghetti-Top und Jeans-Jacke herumzulaufen!

Journelles_Closet_Diary_Wana_Limar_Mittwoch

Jeansjacke: Fishbone (ja, tatsächlich! Vintage), Spaghetti-Top: Cos (ähnliches hier), Hose: H&M, Schuhe: Forever 21

 

Donnerstag

Heute mal zur Abwechslung: Freunde. Abendessen in meiner Hood, Charlottenburg. Finde das übrigens total lässig, wenn man die Jacke so als Überwurf trägt.

Journelles_Closet_Diary_Wana_Limar_Donnerstag

Jeansjacke: Levi’s Customized (siehe „O.G.“-Initialen auf der Brusttasche), Shirt: H&M, Hose: Zara, Schuhe: Zara, Tasche: Flohmarkt

 

Freitag

Ich habe Besuch aus der Heimat und mach‘ auf fancy Touri-Guide, mit diesem Blazer, (ist das überhaupt die richtige Bezeichnung für dieses Oberteil?) den ich schon seit dem Abi trage.

Journelles_Closet_Diary_Wana_Limar_Freitag_2

„Blazer“: Comma (Vintage, ein ähnliches Modell von H&M hier), plissierter Hosenrock: Zara, Tasche: Picard, Schuhe: Zara

 

Samstag

Gott sei dank scheint heute die Sonne, jetzt kann ich meinen Freunden Charlottenburg von seiner schönsten Seite zeigen. Westside!

Journelles_Closet_Diary_Wana_Limar_Samstag

Spaghetti-Top: H&M, Rock: Mango, Jeansjacke: Fishbone (Vintage), Tasche: Flohmarkt, Schuhe: Zara (die Luxus-Variante hier)

 

Sonntag

Trauer. Nicht nur, dass meine Freunde mich wieder verlassen und zur Abreise eine fette Wolkendecke herbei schwören, nein, meine weiße Kulissen-Tür wurde auch noch heute mit hässlichen Postern tapeziert. Ich unterdrücke die Tränen!

Journelles_Closet_Diary_Wana_Limar_Sonntag

Shirt: Vintage, Hose: Mango, Schuhe: Adidas, Tasche: Flohmarkt, Lippenstift: „Russian Red“ von M.A.C.

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (18) anzeigen

18 Antworten auf „JOURGarderobe: Closet Diary mit Wana Limar, Redakteurin und Videohost bei MTV Style“

Wow! Der Hammer, wie sie mit einfachen Basics so tolle Kombinationen hinbekommt. Es wirkt alles total authentisch. Super Inspiration. Lieblingskategorie 🙂

Ja, ich finde auch besonders toll an den Outfits, dass sie meist aus schönen Basics bestehen, COS meets Vintage mit schönen Schuhen, so mag ich es 🙂

Fishbone!!! Der Hammer 😀 Was habe ich da früher immer eingekauft… Pullis, Jeanshosen, Tops… Ach, jetzt werden Erinnerungen wach xD

Die Outfits sind super inspirierend und ihr Instagramaccount wird direkt abonniert! 🙂

Als Wana-Fangirl gefällt mir dieser Beitrag natürlich besonders gut. Memo an mich selbst: Wieder die Jeansjacke aus dem Schrank holen! By the way: sehr sympathisch, dass sich in ihrem Kleiderschrank noch Fishbone Sachen und Oberteile aus Abi-Zeiten finden lassen.

Das ist mal ein authentischer und inspirierender Closet Diary Beitrag und sie sieht einfach basic-lässig aus!
Kein Gesuhle in immer gleichen Luxusbrands und -items gerade volljähriger Modepüppis und der Beweis, dass man auch in den richtigen Stücken von Highstreetläden, gemischt mit Vintageteilen (auch wenn das nicht meins ist) eine schnieke Biene sein kann.
Das es MTV überhaupt noch gibt, war mir neu, aber jetzt hab ich einen driftigen Grund mal wieder dorthin zu verirren:Wanda!

Amen zu den Kommentaren meiner Vorgängerinnen. Diese Kategorie und jemanden, der eine Vintage Fishbone Jacke trägt, muss man einfach lieben.

Ein herrlich unaufgeregter Style, der niemals langweilig und immer gut gekleidet aussieht. Vor allem finde ich toll, dass Wana ohne ein Übermaß an Designerteilen auskommt. Sie bringt in ihren Style eine persönliche Note, die sich abseits vom Mainstream Hipster Chic bewegt, den bei bei einer MTV Moderatorin erwarten würde. Vielen Dank dafür!!!

Wow! Inspirierend! Wer hätte gedacht, dass 0815-Spaghetti-Oberteile so gut aussehen können? Tolle Frau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.