JOURgarderobe: Closet Diary mit Silvia Philipp, Inhaberin einer Kölner Werbeagentur

Als Berliner lebt man zuweilen in einer modischen Blase: Alles dreht sich immer um die gleichen Blogger, Labels oder Agenturen. Dabei haben auch Frauen in anderen Städten einen guten Geschmack, man denke nur an die Kölnerinnen, denen unsere liebe Kollegin Lena Terlutter mit ihrem Buch „Cologne’s got Style“ bereits ein Denkmal gesetzt hat.

In einem Update dürfte die 40-jährige Siliva Philipp nicht fehlen. Die Tochter von Portugiesen spricht fünf Sprachen und ist Inhaberin und Geschäftsführerin der Agentur Philipp Seine Helden in Köln.

Mit ihrem 20-köpfigen Team betreut sie namenhafte Kunden aus dem Beauty- und Lifestylebereich wie z.B. L’Oréal oder Schwarzkopf und deckt vom Fotoshooting bis hin zum Packaging-Design über Social-Media sämtliche Bereiche der Kommunikation ab.

Wenn ich nicht in der Werbung arbeiten würde, dann wäre ich auf jeden Fall im Bereich Interior oder Fashion (vielleicht Einkauf) unterwegs. Interiordesign und Mode sind Themen, welche mich sehr interessieren und mich auch bei der Arbeit täglich begleiten. Ich finde man kann sich dort je nach Gefühlslage wunderbar ausdrücken und ich liebe es, verschiedene Stile miteinander zu kombinieren, das gilt für beide Bereiche.

Silvias Stilvorbilder? Lena Lademann und Maja Wyh. Los geht’s mit ihrem Closet Diary!

Montag

Montage sind bekanntlich zäh – umso mehr freue ich mich, dass sich jetzt schon früh die Sonne blicken lässt und ich mir eine Tasse Kaffee auf der Terrasse gönnen darf. Ansonsten ist zu Beginn der Woche bei uns in der Agentur Meeting-Tag. Innerhalb des Teams geben wir uns also Updates über den Status der verschiedenen Projekte und besprechen Sachen, die Anstehen. Heute habe ich mich für die Streifenbluse entschieden und meine aktuelle Lieblingsjeans.

Den Montagabend halte ich mir gerne frei, um nichts zu tun außer auf dem Sofa die Vorzüge von Netflix & Co. zu genießen. Auf dem Weg nach Hause halten mein Mann und ich deshalb noch kurz bei „Sweet Sushi“ – das ist unser absoluter Lieblings Sushi-Laden in Köln.

Bluse: Johanna Ortiz, Hose: Zara, Schuhe: J.W. Anderson (hier in Schwarz)

Dienstag

Neben unserer Agentur im Belgischen Viertel ist direkt ein Fitnessstudio. Das ist für mich sehr praktisch, damit ich meine tägliche Trainingsroutine einhalten kann. Der Arbeitstag startet also erst nach dem morgendlichen Sportprogramm. Als Belohnung gehe ich ab und an bei „La Piazetta“ lunchen und gönne mir die fantastischen gegrillten Baby Calamari.

Danach steht ein Termin im Büro mit einem Fotografen an, um das anstehende Shooting für einen Kunden zu besprechen.

Mein Look an diesem sehr normalen Dienstag? Alltagstauglich, aber mit Akzenten. Das Sesamstraßen-T-Shirt habe ich während eines Türkeibesuches bei Freunden gekauft. Damals habe ich noch studiert. Bis heute trage ich es unglaublich gerne und beobachte über die Jahre, wie sich die Kombinationen damit verändern. Die Jeansjacke habe ich in einem Secondhand-Laden in Berlin gekauft.

Tasche: Fendi (via Vestiaire Collective), Schuhe: Céline (via Vestiaire Collective), Hose: Maison Margiela, Shirt: Vintage, Jacke: Levi’s (Vintage)

Mittwoch

Die Sonne strahlt über Köln und ich freue mich, endlich wieder leichte Outfits tragen zu können (ohne danach noch mehrere Schichten drauf legen zu müssen, um nicht zu erfrieren!). Bei dem schönen Wetter treffe ich eine Freundin zum Lunch bei „Kaffee & Kuchen“ in der Venloer Straße. Wir entscheiden spontan das Essen mitzunehmen und spazieren zum Brüsseler Platz, um in der Sonne zu essen.

Auf dem Rückweg ins Büro lege ich noch einen Zwischenstopp in meinem Lieblingsbuchladen ein: „Siebter Himmel“. Hier könnte ich Stunden verbringen und mir die tolle Buchauswahl und schönen Accessoires schauen.

Tasche: Chloé, Blazer und Hose: Zara, Shirt: Cos, Sonnenbrille: Céline (so ähnlich hier), Schuhe: Ports 1961

Donnerstag

Fast schon Wochenende! Vorher steht noch ein wichtiger Kundentermin an. Ich bin kein klassischer Anzugtyp, darin fühle ich mich einfach nicht wohl und deshalb sieht man mich auch nie in einem.

Um heute einen kühlen Kopf zu bewahren entscheide ich mich für eine kurzärmlige Outfit-Variante. Dazu trage ich meine geliebten blauen Wildleder-Pumps, die ich mal von einer Freundin zum Geburtstag bekommen habe. Danke, Tati!

Für Abends ziehe ich schnell ein luftiges Kleid über, bevor ich Freunde auf der Terrasse des Café Schmitz treffe: Erst Eis, dann Gin Tonic – Frühling kann so schön sein! Auf das Kleid werde ich oft angesprochen und immer wieder muss ich mir ein Lächeln verkneifen, wenn ich die ungläubigen Gesichter der Leute sehe denen ich erzähle, von welchem Label es stammt…

Outfit 1: Hose: Anine Bing, Shirt: Cos, Weste: The Fifth Label, Schuhe: Manolo Blahnik; Outfit 2: Kleid: H&M x Kenzo, Tasche: Céline, Boots: Saint Laurent

Freitag

Freiiiitag! Endlich! Traditionsgemäß kaufe ich freitags Blumen bei Où j’ai grandi. Die Besitzerin Isabelle hat die außergewöhnlichsten Kreationen im Angebot – inspiriert durch die Paris L’Art du Bouquet und Blumenmalerei aus dem 16. Jahrhundert. Apropos Malerei: Den Nachmittag nehme ich mir frei, um endlich die neuesten Werke von Gerhard Richter im Museum Ludwig bewundern zu können. Abends kochen wir gemütlich zu Hause und starten entspannt ins Wochenende, wieder mit Neflix & Co.

T-Shirt: Trasher, Jeans: Zara, Mantel: Edited, Boots: Acne, Tasche: Chloé , Gürtel: Closed

Samstag

Happy Sunny Saturday! Tagsüber geht es für mich ins Gartencenter, um endlich unsere Terrasse und den Garten ein bisschen in Frühlingsstimmung zu bringen. Ich liebe Blumen und Pflanzen fast jeder Art und wäre im nächsten Leben gerne Floristin.

Abends treffe ich meine Mädels im Balthasar auf der Aachener Straße, einem neuen Restaurant mit gemütlichem urbanem Flair und leckerem Essen. Danach geht’s in die Barracuda Bar im Belgischen, von wo aus wir noch weitere Läden in der direkten Umgebung erkunden. Es ist ein klassischer Kölner Abend – man hat viele kleine nette Begegnungen, zu denen es keine Hintergedanken gibt.

In Köln gilt nämlich „Leben und leben lassen“ (auf Kölsch: „Levve und levve losse“). Das spiegelt sich übrigens auch in der Mode wider. Hier läuft man keinem Trend hinterher – es gibt von allem etwas. Deshalb sagt man über unsere Stadt wahrscheinlich auch, dass es keinen so liberalen Ort in Deutschland gibt.

Kleid: Zara, Schuhe: Acne Studios, Hose: Zara, Ohrringe: Nuuk Design, Armband: Flohmarkt

Sonntag

Den Sonntag verbringe ich gerne gemütlich. Nach einigen Tassen Tee am Morgen und einem guten Buch, spazieren mein Mann und ich gemütlich durch unser schönes Veedel: das Agnesviertel. Einen Kaffeestopp legen wir vor „Picco Coffee“ ein. Bei dem freistehenden Büdchen mitten vor der Agneskirche gibt es die leckersten Sandwiches der Stadt – für kleines Geld.

Am späten Nachmittag komme ich endlich dazu meinen Kleiderschrank mal wieder aus- und umzusortieren und entdecke einige heißgeliebte Teile wieder, die dann wieder zum Einsatz kommen. Sonntags ist für mich auch ein klassischer Flohmarkt Tag. Ich freue mich schon, wenn die Saison für den Flohmarkt an der Rheinpromenade losgeht, da kann ich ganz einfach zu Fuß hinlaufen und nach schönen Schätzen Ausschau halten. Ich finde fast immer etwas.

T-Shirt: H&M, Rock: Tibi, Schuhe: Ports 1961

(Fotos: Joseph Strauch)

Kommentare

  1. 40? VIERZIG??? Ich mache mir null Gedanken mehr um den Dezember diesen Jahres…
    Zudem sehr schöne Outfits. Alltagstauglich mit einem Augenzwinkern und, wie ich, einem Hang zu Muppets und Disney. Tolle Inspiration…

  2. Nina m. sagte am

    Sympathische entspannte Frau, die in sich zu ruhen scheint und die einen ganz tollen, sehr persönlichen Stil hat! Ich bin sehr begeistert.
    Gerne mehr Frauen Ü35 wie sie!

  3. Sabrina101 sagte am

    Silvia Philipp sieht keinen Tag älter als 29 aus. Tolle Frau, schöner Stil. Mir gefallen alle Looks, aber ganz besonders der Mittwoch und Sonntag. Eure CD gefallen mir von Mal zu Mal besser. Vielen Dank für Eure Mühe uns Leser_innen immer wieder so schöne Inspirationen in Form von CD zu bieten.

  4. schließe mich an! und dazu noch jemand, der nicht der 1,78m/52kg/gr.34-norm entspricht! 🙂 sehr natürlich und sehr schön.

  5. Ich liebe euer Closet Diary und dieses mal habt ihr wieder eine ganz tolle Frau ausgewählt. Das Sonntags-Outfit ist mein ganz persönlicher Favorit!

  6. Zusammen mit dem CD der letzen Woche (seitdem liebäugle ich wieder mit dem Haarschnitt) mein Liebling, die beiden Damen sind wirklich sensationell!

  7. Jessie sagte am

    Total begeisternd! Und das sympathische Lächeln topt jedes der wirklich super Outfits! Großes Kompliment!

  8. Ich liebe den Look am Mittwoch! Würdest Du mir verraten wie Blazer und Hose ausfallen, da auf der Zara Homepage steht, dass die Hose klein ausfällt und man sie ggf. eine Nr. größer bestellen soll.
    Danke!!

  9. Friederike sagte am

    Toll!
    Endlich eine sympathische, super gekleidete Frau über 35.
    Ganz ganz toll! Bitte gerne mehr davon!

  10. Joanna sagte am

    Woohoo! Agnesviertel – yay ! Bestes Viertel, ich lebe auch hier mit meinem Mann und es ist einfach das schönste Viertel in Köln. 🙂 Schön, mal so ein sympathisches Closet Diary zu lesen und dann auch noch aus der eigenen Stadt, wo man jedes Mal schmunzeln muss, weil man die Läden alle selbst kennt. Auch mal etwas anders, weil es gefühlt nicht vordergründig um Klamotten geht, sondern die Person, die in ihnen steckt 🙂

    Liebste Grüße,
    Joanna

    • Joanna, genau das dachte ich beim Lesen auch: zum CD gibt’s diesmal auch noch einen tollen Köln Guide hinzu. Viele meiner Lieblingsorte find ich hier wieder. Danke, Silvia, für diesen tollen Einblick in deinen Kleiderschrank und Alltag. Du strahlst Selbstbewusstsein und Zufriedenheit aus – das ist wahrscheinlich das Rezept zum Jungbleiben. LG, Inga

  11. Das schönste CD bisher!
    Hier steht wirklich die Person im Vordergrund, obwohl ich jedes der Outfits für sich super gelungen finde, obwohl ich mir nie so einen Stil zutrauen würde. Und die Haaaaaare! Ein Trauuuuum!!

  12. Ach, vielleicht könnte Silvia noch die Lippenstiftfarben zu den einzelnen Outfits ergänzen? Die scheinen immer andere zu sein, aber immer perfekt!

    • Silvia sagte am

      Liebe Nora, hier die Lippenstifte: Montag – von &other stories (leider ist die Bezeichnung unten weg). Es ist ein orange-rot. Dienstag – MAC (Viva Glam Miley Cirus 2), Mittwoch: Rouge Dior (080 Red Smile), Donnerstag: &other stories (Farandine Red) und Abends MAC (Elentlessly Red), Freitag ohne und Samstag: MAC (Lady Danger). Beim Sonntag bin ich mir leider nicht mehr sicher. Habe gerade noch einen neuen Lippenstift bei &other stories gekauft: Optima Kiss. Die Farbe kann ich auch sehr empfehlen. Ist etwas Pykniker aber auch sehr schön. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Liebe Grüße aus Köln, Silvia

  13. Abgesehen von den Pumps von Montag und Hose und Shirt von Dienstag absolut mein Ding 🙂 es kommt alles so natürlich und trotzdem top gestylt rüber, so schön! Ich muss den anderen auch zustimmen: das CD wird wirklich immer besser und authentischer (und authentisch heißt nicht, weniger modisch!)

  14. Eine total sympathische schöne Frau und so einen schönen Stil. Ich bintotal begeistert….und mußte auch schmunzeln über die Kölner Aussprüche “ levve und levve losse“ ….und kleines Geld, da mein Lebensgefährte aus Köln kommt. Ein super CD. Liebe Grüße aus Ulm.

  15. Meike Gottschalk sagte am

    Schöne Fotos mit stylischen Outfits aus meinem geliebten Agnesviertel. Die Kombination aus H&M und Co mit Highfashionlabels gefällt mir. Eine Inspiration…
    Liebe Grüße vom Picos aus dem Agnesviertel
    Meike

  16. Tolle Frau, tolle Outfits und muhuuuuuuuu, hab ich jetzt mal wieder Sehnsucht nach Köln!! Do bes en Stadt met Hätz un Siel, hey Kölle, do bes e Jeföhl…

  17. Als Kölnerin kann ich nur sagen: Tolle Frau, tolle Outfits und tolle Geschichten über die schönste Stadt der Welt.

  18. Catherine sagte am

    Liebe Silvia,
    ich würde so gerne wissen, in welcher Grösse Du das Kenzo Kleid trägst,bevor ich mich bei eBay und Co. auf die Suche mache. Es sitzt perfekt!
    Liebe Grüße, Cathérine

    • Liebe Catherine, es ist Größe S! Da es sehr oversized ist kannst du nach einer S wie auch M ausschau halten! Das Kleid ist wirklich sehr schön! Viel Erfolg! Liebe Grüße aus Köln, Silvia

      • Catherine sagte am

        Liebe Silvia,
        ich danke Dir vielmals für deine Antwort. Damals hatte ich das Kleid tatsächlich erfolgreich bestellt, mich allerdings doch dagegen entschieden. Fehler! Als ich es dann an dir gesehen habe, war ich sofort verknallt.Es ist einfach nur toll. Viele Grüsse aus Dortmund, Cathérine

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein