JOURgarderobe mit Lena Lademann, Mitgründerin von Blogger Bazaar

Die 25-jährige Hamburgerin ist neben Tanja Trutschnig und Lisa Banholzer die Mitgründerin von Blogger Bazaar, eine Agentur für Blogger Relations mit Schwerpunkt auf Online-Content-Marketing.

Nebenbei füllen die Mädels ihr eigenes Blog, auf dem sie ihre Erlebnisse aus einem persönlichen Blickwinkel teilen, sowie Inspiration in Sachen Fashion, Beauty, Lifestyle und Travel bieten. „Wichtig ist es uns, durch eine Mischung aus Humor, harter Arbeit und Freundschaft für eine neue Generation an selbstbewussten, femininen Businessfrauen zu stehen“, erklärt Lena.

In Sachen Outfit-Styling ist Lena also ein Profi, wobei man bedenken muss, dass sie wie viele Blogger wegen Presse-Reisen, Events oder der Modewochen oft unterwegs ist und damit tagelang aus dem Koffer leben muss.

Lena zeigt, wie man mit wenigen ausgesuchten Teilen – sei es Designerstück, Vintage-Teil oder der Entwurf eines deutschen Designers – ein schönes Outfit zusammenstellen kann.

Deshalb wollen wir euch ihre besten Looks nicht vorenthalten und freuen uns auf dieses Closet Diary!


MONTAG

Journelles-Closet-Diary-Lena-Lademann-1

Der Start der Woche fängt gleich mit einem Auswärtstermin an, da wird sich aus dem Pyjama geschält und sich in ein alltags- sowie businesstaugliches Outfit geworfen.

Rock: Glaw (hier ein ähnliches Modell), Pullover: Proenza Schouler, Bluse: Vintage von Lenas Vater (so ähnlich hier), Brille: Ray Ban


DIENSTAG

Journelles-Closet-Diary-Lena-Lademann-13

In meiner Heimatstadt Hamburg hat es zwar auch bereits schon im Juli winterliche Grau-Nass-Temperaturen, aber jetzt zum Ende des Jahres hin sollte man sich auf dem Weg Presseevent schön dick einpacken.

Fake Fur Jacke: Vintage (dieses Modell ist auch toll), Knit: Pull & Bear (so ähnlich hier), Jeans: Mavi Jeans (eine ähnliche Hose hier), Sneaker: Adidas, Tasche: Chanel (der Klassiker in einer anderen Variante hier), Hut: Vintage (ein ähnlicher Hut hier)


MITTWOCH

Journelles-Closet-Diary-Lena-Lademann-10

Zwischendurch darf es für die Büroarbeit und Termine auch mal etwas gemütlicher zugehen. Ein Hosenanzug in Pyjamacut ist hierfür perfekt. Absolut bequem, sieht trotzdem angezogen aus und ist tutto completto alltagstauglich. Und ansonsten kann man mit diesem auch im Anschluss an den Arbeitstag einfach direkt ins Bett hüpfen 😉

Hosenanzug: DFM Hamburg (dieser Anzug ist auch schön), Tasche: Chanel, Sneaker: Adidas


DONNERSTAG

Journelles-Closet-Diary-Lena-Lademann

Zum nahenden Ende der Arbeitswoche, darf es dann für mich gerne mal etwas gemütlicher sein. Devise Sneaker. Sowieso liebe ich den Mix aus sportlichen-legeren und schicken Elementen.

Jacke: Sandro (so ähnlich hier), Pullover: Zara (so ähnlich hier), Hose: Mango, Tasche: Céline, Sneaker: Adidas

 

FREITAG

Journelles-Closet-Diary-Lena-Lademann

Am Freitag geht’s nach diversen Mails und Kooperationsgesprächen für ein Meeting um das nächste große Bloggerprojekt herum in mein Lieblingscafé. Kaffee und Avocado-Sandwich – läuft.

Blazer: The Kooples (die günstige Variante hier), Pullover: No Name (dieses Modell ist auch schön), Rock: Joseph, Brille: Ray Ban

SAMSTAG

Wooooooochenende! Nach ausgiebigem Ausschlafen, das habe ich neben der im Arbeitsalltag schnell eintreffenden senilen Bettflucht ein Glück noch nicht verlernt, treffe ich mich abends mit meinen besten Freunden zum Essen. Ab und an wird dann auch im Anschluss das Tanzbein geschwungen munkelt man.

Blazer: The Kooples (die Luxusvariante hier), Schlaghose: Zara (noch schöner hier), Sonnenbrille: Le Specs

SONNTAG

Journelles-Closet-Diary-Lena-Lademann

Kennt ihr das, wenn man sich in der Woche vom kulinarischen Event zum kulinarischen Event hangelt? Mache ich total gern, weil es mir viel Lebensfreude bringt 😉 Hat doch immer etwas mit Gesellschaft, Kultur, guten Gesprächen und oftmals auch einer leckeren Pizza, oder frisch gebackenen Croissants zu tun. Sonntag nutze ich daher gerne…

Top+Rock: The Kooples (so ähnlich hier und hier), Sonnenbrille: Le Specs

Extra-Look:

Blazer: Edited, T-Shirt: Zara, Schlaghose: Zara, Tasche: Zign

Kommentare

  1. super schöne looks, sonntag ist mein favourite! nur eine kleine kritik: das schöne an der rubrik ist ja immer, dass man zumindest meint die looks wären auch wirklich alle in einer woche geshootet. wenigstens passte der look zum jeweiligen aufenthaltsort, wirkte authentisch. jetzt schaut es so aus, als wären es bloß 7 looks die zufällig auf wochentage aufgeteilt wurden inkl. ein bisschen random info „dann ein avocado sandwich“, aber eigentlich wurden sie wahrscheinlich die wochen zuvor in paris, mailand oder sonst wo geshootet (siehe beiträge auf bloggerbazaar ). schaaaadeee! dann lieber „meine favourite looks aus paris“….aber hey, lena ist cool, mag ihre snaps, genau mein humor!

  2. Wetten, dass ist gar keine Fake Fur Jacke und es soll einfach nur die leidige Pelz-Diskussion vemieden werden?! 😉

  3. Ich finde Lena sieht immer ziemlich toll aus, aber ich sehe das ähnlich wie Katiii. Besonders interessant sind neben den Fotos doch auch der kleine Einblick in den Alltag, was hier leider komplett fehlt. Und ja, inwieweit ist das tatsächlich ein realistisches Closet Diary (Montag-Sonntag je ein Foto geschossen)?

  4. Ja kann mich nicht entscheiden wer mir am unsympathischsten ist.
    Alle reden manchmal so komisch.Oder will doch neulich eine erklären die Kanäle in Amsterdam heissen Grachten. Danke dafür ihr Powerfrauen, die so mega hart arbeiten. Hab richtig Mitleid mit euch

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein