Jahresrück- und ausblicke 2014/15 unserer liebsten Blogger: Madeleine alias Dariadaria und Ariane von Primer & Lacquer

Da es auch bei unseren Kolleginnen ordentlich rund ging im vergangenen Jahr, baten wir sie, uns von den Highlights aus 2014 und den Aussichten für 2015 zu berichten. Heute sind Madeleine alias Dariadaria und Ari von Primer & Lacquer dran: Madeleine alias Dariadaria 2014 war für mich… aufregend. Schönster Moment 2014: Meinen Hund Mala mit nach Hause

Da es auch bei unseren Kolleginnen ordentlich rund ging im vergangenen Jahr, baten wir sie, uns von den Highlights aus 2014 und den Aussichten für 2015 zu berichten. Heute sind Madeleine alias Dariadaria und Ari von Primer & Lacquer dran:

Madeleine alias Dariadaria

Foto: Maximilian Salzer
Foto: Maximilian Salzer

2014 war für mich… aufregend.

Schönster Moment 2014: Meinen Hund Mala mit nach Hause zu bringen.

Tollster Artikel auf meinem Blog in diesem Jahr: Travel Diary: Chanel Salzburg

Mein berufliches Lieblingsprojekt für 2015: Darf ich nicht verraten!

Das grosse “to do” 2015: Ordentlicher sein

Das schönste Mode-Go-Go für 2015: Gingham Muster

Dieser Trend muss leider raus aus meinem Kleiderschrank: Pelzige (faux natürlich) Jacken

Meine Beauty-Resolution: Mehr Wasser trinken

Dahin will ich 2015 reisen: Südafrika

Mein Lieblingsfoto 2014:

Foto: Tanja Hofer Photography
Foto: Tanja Hofer Photography

In dieses Stück möchte ich 2015 investieren: Eine neue Küche, haha. Sonst eine Chanel flap bag.

Interior – In meiner Wohnung will ich verändern: Weg vom skandinavischen Clean, mehr Mut zu folkloristischen Elementen.

TOP3 Soundtracks des Jahres:

  1. „Reflections“ von Mister Wives
  2. „She Came to Give It to You“ von Usher
  3. „Uma“ von Panama Wedding

 

Ariane von Primer & Lacquer

Ari_Rückblick_3

2014 war für mich… eines der schönsten Jahre in meinem Leben. Mein kleines Mädchen Luca ist ein Jahr alt geworden. Wir hatten das Glück, extrem viel Zeit gemeinsam als Familie zu verbringen und an tolle Orte zu reisen. Wir haben wirklich jeden Moment genoßen. Aber es war auch sehr turbulent. Ich erinnere mich da noch an die ausgedehnte Kita-Eingewöhnung und die ersten Kita-Viren, die uns nacheinander alle flachlegten. Vor allem in den letzten Monaten habe ich mir oft den Kopf darüber zerbrochen, wie man wohl am besten Job und Familie unter einen Hut bekommt.

Schönster Moment 2014: Als Luca das erste Mal im Park auf mich zulief. Ihre ersten Schritte – Wahnsinn. Das war genau einen Monat nach ihrem 1. Geburtstag. Ich bin so wahnsinnig stolz und verliebt in dieses kleine Mädchen.

Tollster Artikel auf meinem Blog in diesem Jahr: Am spannendsten fand ich das Interview mit Ingrid vom Onlineshop Amazingy. Sie ist so eine tolle und sympathische Frau! Ich habe sie komplett mit allen Fragen zum Thema Naturkosmetik gelöchert und habe dabei viele neue Produkte kennengelernt. Nachdem man das Interview gelesen hat, will man auf jeden Fall eine Riesenbestellung machen.

Mein berufliches Lieblingsprojekt für 2015: Ich werde einen neuen Job anfangen und mich hoffentlich wieder mehr meinem Blog widmen können.

Das grosse “to do” 2015: Regelmäßig Sport machen und an den Wochenenden offline sein.

Das schönste Mode-Go-Go für 2015: Flared Jeans. Ich muss nur noch ein passendes Modell finden.

Dieser Trend muss leider raus aus meinem Kleiderschrank: Da fällt mir ausnahmsweise mal gar nichts ein. Das ist doch etwas Gutes, oder? 😉

Meine Beauty-Resolution: Ich würde gerne jeden Morgen mit einer Gesichtsmassage starten und mir öfter mal ein entspannendes Treatment oder eine Pediküre gönnen. Entgegen aller Erwartungen mache ich das nämlich nie.

Dahin will ich 2015 reisen: California!

Mein Lieblingsfoto 2014: Das hier von mir und Luca an ihrem ersten Geburtstag.

Ariane_Rückblick

In dieses Stück möchte ich 2015 investieren: Ich spare schon auf eine Vintage Rolex Oyster. Die perfekte Ergänzung zu meiner klassischen Damenuhr.

Interior – In meiner Wohnung will ich verändern: Ein neues Sofa muss her. Mit Kind ist ein dunkler, waschbarer Bezug eben doch praktischer. Und wir würden die Wohnung gerne um ein Kinder- und Arbeitszimmer vergrößern. Mal schauen, ob das klappt.

TOP3 Soundtracks des Jahres:

  1. Busman’s Holiday“ von Allah-Las
  2. 7/11“ von Beyoncé
  3. Van Morrison
Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (4) anzeigen

4 Antworten auf „Jahresrück- und ausblicke 2014/15 unserer liebsten Blogger: Madeleine alias Dariadaria und Ariane von Primer & Lacquer“

Ari, ich finde dich einfach klasse!
Tolle Frau, ein echtes Vorbild und nein, das ist jetzt kein Geschleime, sondern meine echte Meinung.
Eine flared Jeans muss bei mir auch her – bis jetzt bin ich vergebens auf der Suche…

Ein Urlaub ist für mich viel mehr als Freizeit. Einige Menschen sind unterwegs, um ihre gewohnte Umgebung zu ändern. Verreisen hat für mich eine zusätzliche Bedeutung. Immer wenn ich mir überlege, wie ich in ein paar Wochen auf Reisen bin – verschwinden meine manchmal trüben Gefühle. Noch bevor ich einen Traumurlaub plane, benutze ich Seiten mit Beschreibungen. So bekomme ich die Eindrücke die ich brauche, um festzulegen, wohin ich im nächsten Monat fahre. Vor meiner letzten Reise habe ich mir die interessantesten Berichte zu dieser Region unter:http://urlaubsangler.de/ angesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.