instaLove: Tanja alias mrsjune im instagr.am-Portrait

Ein Phänomen, das nur die Social-Media-Netzwerke möglich machen: Auf instagram folgt man plötzlich Leuten, die man weder persönlich, noch um drei Ecken kennt. Einfach, weil man die Bilder der Person mag und einen Einblick in ihren Alltag erhaschen kann. So geschehen mit mrsjune, die ich nur durch den Fotoservice „kenne“ und keinen Schimmer hatte, wer

Ein Phänomen, das nur die Social-Media-Netzwerke möglich machen: Auf instagram folgt man plötzlich Leuten, die man weder persönlich, noch um drei Ecken kennt. Einfach, weil man die Bilder der Person mag und einen Einblick in ihren Alltag erhaschen kann. So geschehen mit mrsjune, die ich nur durch den Fotoservice „kenne“ und keinen Schimmer hatte, wer Tanja eigentlich ist – im wahren Leben ist sie Designerin, Mitte 30 und lebt in Düsseldorf. Höchste Zeit für instaLove, unserer instagram-Portraiserie!

mrsjune:

 

Erster Bildupload: 11.01.2011

Wieso hast du mit instagr.am angefangen?

Ich hab damals bei LesMads davon gelesen und hab mich sofort in die Filterfunktionen verliebt. Ich war total fasziniert davon, wie jedes scheinbar langweilige Handyfoto plötzlich aufgewertet wurde. Ich würde sagen, seit dem bin ich filterabhängig.

Wieso glaubst du macht instagr.am so süchtig?

Da gibt es sehr viele Gründe denke ich! Zu allererst einmal funktioniert es genial einfach. Es gibt nicht viele Funktionen, man ist sofort „drin“. Es ist nicht so sehr soziales Netzwerk, es geht eigentlich nur um die Bilder und um den Moment. Jeder kann es anders nutzen, die einen um Werbung zu machen, die anderen um Bilder aus ihrem Alltag zu zeigen und wieder andere fotografieren jeden Tag nur Fahrräder – das ist gerade das Tolle, die bunte Mischung! Nirgendwo wird man schneller und vor allem intimer über alles was einen interessiert informiert, sei es nun Mode oder eben Fahrräder.

Fremde Menschen wachsen einem plötzlich ans Herz weil man ihnen beim Leben (und beim Essen) zusieht und manchmal macht man sich schon fast Sorgen, wenn man mal eine Woche nichts von ihnen hört.

Ich scrolle aber auch gerne durch mein eigenes Leben und werde an Momente erinnert, die ich ohne IG vielleicht vergessen hätte. Es ist irgendwie wie ein kleines Paralleluniversum.

Wem folgst du am liebsten?

Neben den üblichen Verdächtigen aus der Fashionwelt sind dies 3 meiner Lieblinge:

mervo“ – wegen ihrer wunderschönen Italien-Impressionen.

aicuisine“ – weil sie einen überall mit hinnimmt. Und weil ich von ihren herrlich rustikalen Food-Tweets immer Hunger bekomme.

marc_o_mat„- weil ich seine Fotos liebe und sein Auge für Symmetrie bewundere.

 

Tanjas Top5 ihrer liebsten instagram-Fotos. Die Beschreibungen findet ihr in den Bildunterschriften!

 

 

 

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (5) anzeigen

5 Antworten auf „instaLove: Tanja alias mrsjune im instagr.am-Portrait“

Genauso geht’s mir auch, ich verfolge Leute bei Instagram und habe das Gefühl, sie schon lange zu kennen! Tolle Idee zu einer Serie! Bitte mehr davon…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.