instaLove: Natalia von milia druckt im instagram-Portrait

Auf der Suche nach den richtigen Einladungskarten und all dem Pipapo bin ich erneut auf Milia druckt gestossen. Die Kalligrafin Natalia aus Wolfsburg wurde auf Steffis Blog Ohhh…Mhhh… vorgestellt und als ich ihren Dawanda-Shop kürzlich wiedergefunden habe, war es Liebe auf den ersten Blick.

Da muss nicht nur ein Auftrag her, sondern auch ein instagram-Portrait – denn da ist die junge Mama natürlich auch unterwegs. Überrascht hat sie mich dann aber besonders mit ihrem eigentlichen Beruf…

insta-Name: milia_druckt

Erster Bildupload: Das erste Bild entstand im Oktober 2011.

Das ist Natalia:

Wieso hast du mit Instagram angefangen? Ein guter Freund hat mich drauf aufmerksam gemacht und ich fand die Idee, ausschließlich über Bilder zu kommunizieren interessanter als die langweiligen Statusmeldungen bei Facebook!

Was machst du im „echten“ Leben? Und erzähl mir mehr über deine spannende Arbeit als Kalligrafin! Ich bin 36 Jahre alt und im schönsten Monat des Jahres geboren (August)! Ich  habe eine kleine Tochter und unterrichte im „echten“ Leben Deutsch und Kunst an einer Realschule. Aber ich bin da nicht so festgelegt, auch wenn viele meinen, einen so sicheren Job als Beamtin kann und darf man einfach nicht an den Nagen hängen.

Es gibt einen schönen Satz von Jean de la Fontaine: „Das Herz macht alles – der Rest ist wertlos“ und so bin ich vor 2 Jahren dem Ruf meines Herzens gefolgt und habe mir eine Druckmaschine zugelegt! Diese war gar nicht so einfach zu finden, da das Handwerk des traditionellen Buchdrucks mit zunehmender Technisierung nahezu verschwunden ist. Ich war schon als Kind immer ein Autodidakt und habe gern allein getüftelt und mich in meinen Tagträumen verloren! Alles was ich über das Layouten, Drucken oder Kalligrafieren weiß, habe ich mir ausschließlich selbst beigebracht.

Ich versuche jede Karte immer so zu gestalten, dass ich selber vor Freude in die Hände klatschen würde, sobald ich das Päckchen öffnen würde! Der schönste Moment  ist nach wie vor, wenn ich die erste Karte nach dem Druck in meinen Händen halten kann. Denn das besondere an der Letterpress -Technik ist, dass dabei nicht einfach nur Farbe aufs Papier gebracht wird. Das Motiv wird mit massivem Druck in das Papier geprägt, so dass man die Schrift auch fühlen kann.

Klingt super und sieht auch so aus. Erzähl noch kurz, wem folgst du am liebsten auf instagram?

Am liebsten sind mir die privaten Schnappschüsse von Freunden. Ich lasse mich aber auch gern von annaleenashem und 24grad und ihren zeitlosen „Nicht-Farben“ inspirieren. Und Reposts von Kunden zaubern mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht!

Und das sind Natalias liebste instagram-Fotos!

Meine Schnecke ist mein Ein und Alles!

Wir lieben klassischen Tanz und das örtliche Kunstmuseum. Für einen Rothko würde ich einen kompletten Lottogewinn verprassen!

 

Weniger ist mehr! Zum Schminken brauche ich nicht viel und vertraue auf alte Klassiker.

 

Pailletten sind mein Untergang!

 

Meine Nr. 1 heißt „Die hellen Tage“.


Am liebsten heiße ich Babys willkommen:

Kommentare

  1. HannaJournelles sagte am

    Bezauberndes Portrait! Da würde ich am liebsten Pailetten anziehen und mit Milia und der kleinen Schnecke ins Ballett gehen 🙂

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein