Im Atelier bei Dawid Tomaszewski – eine Preview auf die Sommerkollektion 2015

Heute startet die Berlin Fashion Week und die Designer zeigen bis Freitag ihre Sommerkollektionen für das nächste Jahr. Am Mittwoch steht die Show von Dawid Tomaszewski auf dem Plan – wir haben ihn gestern vorab in seinem Atelier besucht und ihm beim Casting und den letzten Änderungen über die Schulter geschaut. Das Moodboard im Studio Tomaszewski

Heute startet die Berlin Fashion Week und die Designer zeigen bis Freitag ihre Sommerkollektionen für das nächste Jahr. Am Mittwoch steht die Show von Dawid Tomaszewski auf dem Plan – wir haben ihn gestern vorab in seinem Atelier besucht und ihm beim Casting und den letzten Änderungen über die Schulter geschaut.

Das Moodboard im Studio Tomaszewski ist voll von ausgedruckten Kunstwerken und der Print der Saison sticht sofort ins Auge: Als Grundlage diente eine Grundrissskizze aus der Bauhaus Epoche, die aussieht, als habe Gerhard Richter zum Schluss einmal kräftig darüber gewischt. Seine größte Inspirationsquelle sei aktuell der Suprematismus, erklärt Dawid. Die Kunstrichtung der Moderne hat ihre Wurzeln im Futurismus und wurde in Russland zwischen den Weltkriegen des 20. Jahrhunderts ursprünglich von Kasimir Malewitsch entwickelt.

Beim Durchschauen der fertigen Samples fallen ins besondere die hochwertigen Materialien auf – da gibt es Mäntel aus farbigem Ziegenleder, Jacken, die komplett mit matten Pailetten besetzt sind und aufwändig bestickte Tops und Kleider. Ein absolutes Highlight ist die aus gerissenen Seidenstreifen gehäkelte Bomberjacke in Schneeweiß. Während Stylistin Anna Schiffel noch an den finalen Looks arbeitet, steht das Konzept für Haare und Make-up bereits. Viel verraten wird da noch nicht, aber der weiße Haarschmuck aus dem 3D Drucker lassen die Erwartungen steigen.

Tomaszweski wird am Mittwoch im Rahmen der Designerplattform von Catrice auf der Studiobühne der Deutschen Oper in Berlin präsentieren. Die Unterstützung der Kosmetikmarke bringe sein Label nach vorne, sagt der Designer – das erste Mal arbeitet er diese Saison mit einem Casting Director und Stylistin Anna Schiffel kommt extra aus Paris. Der frische Wind, der durch einen externen Stylisten kurz vor der Show noch einmal durch die Kleiderständer weht, sei enorm wichtig, um den eigenen Tunnelblick zu öffnen, der sich zwangsläufig nach monatelangem Arbeiten an den Entwürfen einschleicht. Wir sind gespannt und drücken die Daumen für die letzten Stunden vor der Show.

Von Julia

Vor 5 Jahren zog ich mit dem Wunsch, Modedesign zu studieren, von Mannheim nach Berlin - im Sommer 2011 dann hatte ich meinen Abschluss am Lette Verein in der Tasche. Um die Modebranche ein wenig besser kennen zu lernen und auch andere Dinge als Nähen, Zeichnen und Schnitttechnik zu probieren, habe ich seit dem redaktionell bei LesMads, Interview Magazin Deutschland und dem Zeit Magazin gearbeitet. Außerdem bin ich als Stylistin - zuletzt u.a. für It‘s Fashion TV - tätig.

Eines der faszinierendsten Dinge an der Mode ist für mich, wie sie die Art, wie wir uns fühlen und bewegen beeinflusst und verändert. Mode ist somit ein Kommunikationsmittel und ein Medium zwischen unserer Identität und unserer Umgebung. Wenn es nach mir geht, muss Mode jedoch nicht immer strengen Kriterien und Anforderungen standhalten. Ich bin absoluter Befürworter von spontanen Gefühlsergüssen beim Anblick eines Kleidungsstückes.

In diesem Sinne gibt es von mir auf Journelles jede Woche das Neueste aus den Onlineshops, alles zum Thema Shopping, Trendjournale und die schönsten Stilikonen.

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.