Die 10 besten Shampoos für 10 Haartypen

Na, das war ein Test! Ein wirklich langer Beauty-Test, den ich nicht dieses Mal nicht alleine vollendet habe. Denn: ich zeige euch heute die 10 besten Shampoos für 10 unterschiedliche Haarbedürfnisse und musste meine Schwester (sie hat feineres und trockeneres Haar als ich) fragen, ob sie mir hilft, Produkte zu testen. Wir hatten beide schnell unsere Lieblinge und am Ende, man kann es fast einer Kur gleichsetzen, super Haare.

Eine Frisör-Faustregel besagt: Bei der Wahl des Shampoos sollte man auf seine Kopfhaut achten und nicht auf seine Längen – die bekommt man eigentlich mit guter Pflege (Spülung, Maske etc.) wieder gut hin. Ich sage: das stimmt, aber nicht immer. Ich habe empfindlichere Kopfhaut und muss auch danach wählen, aber wir alle kennen doch den Effekt, den ein gutes Shampoo auch auf die Haarlängen haben kann. Ich denke, man muss besondere Bedürfnisse (Schuppen, fettiger Ansatz etc.) berücksichtigen und trotzdem auch schauen, was in den Längen los ist (Volumen fehlt, sehr trockene Spitzen etc.) und dann noch zusätzlich die Pflege danach abstimmen.

Manche Shampoos sind halt auch echte Allrounder und reizen die Kopfhaut nicht, während sie Glanz schenken. Ich finde es wirklich wahnsinnig, wie viele Shampoos es mittlerweile am Markt gibt und möchte euch meine Lieblinge zeigen, die mir momentan sehr gut gefallen. Das Haar verändert sich, das darf man nicht vergessen und so wird man wohl immer auf der Suche dem DEM perfekten Shampoo sein…

Lockiges/gewelltes Haar: Love Shampoo Davines
Ob sich Shampoo positiv auf die Welle der Locke auswirken kann, bezweifle ich. Aber Lockenshampoos spenden viel Feuchtigkeit, erhalten die Elastizität im Haar und bändigen Frizz, die Naturwellen oft mit sich bringen. Im Love Shampoo von Davines wirkt die Noto Mandel, die reich an Proteinen ist und dem Haar viel Kraft und Feuchtigkeit schenken soll. Ich liebe den Schaum, den dieses Shampoo produziert! Ich habe immer das Gefühl, dass die Haare besonders gereinigt werden und feucht bleiben.

Fettiges Haar/öliger Ansatz: Melvita – Sanftes Lemon & Rosmarin Shampoo
Viele Frauen (und Männer), die unter einen richtigen öligen Haut leiden, haben leider auch eine sehr ölige Kopfhaut und somit einen schnell nachfettenden Ansatz. Da mag in Extremfällen jeder sein Allheilmittel haben – ich liebe das sanfte Melvita-Shampoo gegen öliges Haar, wenn ich mal eine Phase habe, wo mein Ansatz immer wieder fettig scheint. Letztes Jahr im Sommer habe ich dieses Shampoo immer wieder zwischendurch benutzt und kann es jedem empfehlen, um die Haare aufzufrischen.

Kaputtes Haar: Susanne Kaufmann – Shampoo Repair
Meine Neuentdeckung: das Repair Shampoo von Susanne Kaufmann. Es duftet herrlich frisch, schäumt super (obwohl es ein natürliches Shampoo ist) und zaubert wirklich wunderbares Haar. Auch meine Schwester war begeistert – schon in der Dusche fühlt es sich toll an und tut besonders strapazierten Haartypen gut. Es soll kleine Risse in den Längen auffüllen und ist ein Segen für coloriertes Haar. Ich würde sagen: ein echter Allrounder, der jedem gefallen wird. Big love!

Sehr trockenes Haar: Schwarzkopf – BC Bonacure Oil Miracle Shampoo
Tolles Shampoo für trockenes Haar, das nicht beschwert und mit Kaktusfeigenöl die Haare wieder zum Glänzen bringt. Super: man braucht nicht unbedingt eine Spülung dazu, außer man hat sehr langes Haar. Nach dem Trocknen sind die Haare ganz weich und geschmeidig, wie nach einem Frisörbesuch. Top!

Schuppen: Bioturm Schuppen-Shampoo
Ein leidiges Thema: Schuppen! Ich leide ab und an daran und habe schon viel probiert, möchte euch aber heute meinen neuen Favourite vorstellen: das natürliche Shampoo von Bioturm. Die Verpackung ist mega und wirklich ein Schmuckstück im Badezimmer – aber auch sonst überzeugt das Shampoo mit seiner sanften Formel und Wirksamkeit. Bevor man zu härteren Maßnahmen greift, lege ich euch diese Flasche ans Herz.

10 Best Shampoos / Journelles

 

Frizzy Hair: Kérastase – Discipline Bain Fluidealiste Shampoo
Ich bin mir sicher, dass es bereits einige Kérastase-Fans unter euch gibt. Viele Frisöre arbeiten mit der Marke und ich selbst habe die Shampoos auch jahrelang benutzt. Ein echter Allrounder ist das Discipline Anti-Frizz-Shampoo, das vielen Haartypen gerecht wird. Es schenkt Volumen, Kraft und Glanz und macht das Haar nach der Wäsche super kämmbar. Die Flasche könnte handlicher sein, das ist dann aber jammern auf hohem Niveau…

Feines Haar: L’Oréal Hair Expertise – Imposante Kräftigung
Klar, feines Haar wird leider immer fein bleiben, aber man kann ein bisschen Fülle tricksen. Bei diesem Shampoo ist der Name Programm: Imposante Kräftigung. Das duftende Gel mit Rosamrinöl schafft es, dass sich feines Haar, nach Wäsche und dem Föhnen, kräftiger und voller anfühlt. Das hält leider nicht ewig, aber für ein, zwei Tage ist es ein tolles Ergebnis.

Haar, das dünner wird: Phylia – Clean
Schon mal von Phylia gehört? Die ganze Marke ist darauf aufgezogen, dass es ausfallendes und dünner werdendes Haar aufhält. Neben dem Clean Shampoo, von dem ich sagen kann, dass es einfach wunderschönes Haar macht, gibt es noch zwei Spezial-Lösungen, Connect und Re-Connect, die der Regeneration und der Zellerneuerung beitragen. Ich kenne Leute, die mir von echten Beauty-Wundern durch Phylia erzählt haben. Leider nichts für den kleinen Geldbeutel, aber vielleicht die Lösung, wer wirklich mit diesem Problem zu kämpfen hat.

Brünettes Haar: Toni&Guy Cleanse – Shampoo for Brunette Hair
Shampoo für verschiedene Haarfarben, bringen genau diese wieder zum Leuchten – ob natürliche Farbe oder Coloration. Wie zum Beispiel das Shampoo für brünettes Haar von Toni&Guy, das man bei vielen Frisören bekommt. Ich benutze es gerne zwei Mal im Monat, um auch mal was für meine natürliche Haarfarbe zu tun. Für Blondinnen kann ich euch das die neue Beach Blonde Linie von John Frieda empfehlen, die jetzt auch in Deutschland erhältlich ist. Eine Freundin hat es für mich im Urlaub getestet und kam mit dem schönsten Blond nach Hause, das sie je hatte. Schuld daran ist bestimmt auch die Sonne, aber sie war restlos begeistert vom Push-Effekt der Produkte.

Empfindliche/gereizte Kopfhaut: Davines: Calming Shampoo
Habe ich schon oft verschenkt, wenn der Kummer (auf der Kopfhaut) groß war – das Calimg Shampoo von Davines. Klingt nach einem komischen Geschenk, meine Freunde wussten es aber immer sehr zu schätzen. Denn nicht nur die Flasche ist super chic, der Inhalt lässt aufatmen. Die gereizte Kopfhaut wird mit ätherischen Ölen (Achtung wenn man diese nicht verträgt!) aus Patchouli beruhigt und entzündungshemmnde Wirkstoffe bringen jede Aufregung auf der Kopfhaut wieder zum Abklingen. Ein tolles Produkt für Sensibelchen!

10 Best Shampoos / Journelles

Kommentare

  1. hanna@journelles.deUllrich.Melanie@gmail.com

    Hallo Hanna, lieben Dank für die tolle Orientierungshilfe, da werde ich sicher mal einige ausprobieren! Macht immer viel Spaß, Deine Tipps und Empfehlungen zu lesen!

  2. hanna@journelles.debeeminent@gmx.de

    Ich habe mir aus den USA den Cleansing Conditioner von Grow Gorgeous mitgebracht. WEN hat ja ein ähnliches Konzept – 11 Produkte in einem. Das Haar wird gereinigt, gepflegt usw. – was soll ich sagen: mein Haar sah noch nie nie nie so gesund aus und hatte ganz natürlich Volumen und hat geglänzt und sich toll kräftig angefühlt und das bereits nach der ersten Anwendung!

  3. hanna@journelles.dehenrike.schoen@gmx.net

    Liebe Hanna, sag, kommt das Davines Calming Shampoo in einer Glasflasche?

  4. hanna@journelles.denachgestern@googlemail.com

    Super Bericht – aber auch echt schade, dass du über die Kosistenz nichts schreibst… Oder ist es den meisten Leuten unwichtig??
    Ich kann nur Shampoos benutzen, die milchig sind, mit gelartiger Konsistenz kommt meine Kopfhaut nicht zurecht!
    Wäre praktisch zu wissen 🙂
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

  5. hanna@journelles.delisislu@hotmail.de

    Für sehr empfindliche Kopfhaut kann ich auch das grüne Shampoo von Herbal Essences empfehlen. Ich vertrage noch nicht einmal SebaMed – es juckt wie Hölle, sodass ich mich am Hinterkopf / im Nacken teilweise blutig gekratzt hatte, und das bei so ziemlich jedem Shampoo. Jetzt habe ich seit 3 Jahren auf alle tollen und teuren Produkte verzichtet und habe keinerlei Probleme mehr.
    Allerdings kann nicht nicht beurteilen, wie es mit den Spitzen aussieht – meine Haare werden selten mehr als kinnlang.

  6. hanna@journelles.deNlroesch@aol.com

    Phylia habe ich noch nie gehört,,,
    Wer hat das schon getestet? Ist es einen Preis von 44 Euro wert? Suche ein Shampoo bei trockenem und Dünner werdendem Haar! Freue mich über Erfahrungswerte.

  7. hanna@journelles.devioletwelch@myway.com
    Violet Welch sagte am

    Meine Meinung: Pro Naturals, die besten professionellen Produkte fuer Haar 😉

  8. hanna@journelles.deVerity89@gmx.de

    Kerastase ist nur noch Abzoge – Produktinhalte verändert und verdünnt sowie kleinere Größen – und ich war Kerastase süchtig und nun ist es das Geld nicht mehr wert!

  9. hanna@journelles.dealex.nitsche@kabelmail.de

    welches Shampoo ist Tierversuch FREI , habe die letzten 150 Jahre NUR Reedken benutzt
    suche nun was gleichwärtiges -aber ohne Tierleid !!!

  10. hanna@journelles.denoah.burksi40@gmail.com

    Danke für den tollen Artikel & Tipps!

    Weil hier in den Kommentaren schon Tierversusche wegen Pflegeprodukten angesprochen wurde…
    Das ist ja so eine Sache, wer seine Marke „verlässt“ weil man erfährt dass sie Tierversuche durchführen finde ich mehr oder weniger richtig. Natürlich ist es eine schlimme Sache aber eigentlich haben Sie gar keine andere Wahl.

    Wenn Sie die Tierversuche nicht durchführen macht es wer anderer und bringt bessere Produkte für den Endkunden (den Menschen). Wenn eine Marke beispielsweise keine Versuche durchführt und Pflegeprodukte verkauft welche zu Ausschlägen oder sonstigem führen kann das sehr große Imageschäden verrichten.

  11. hanna@journelles.denatha79@ok.de

    Habe mir dein Tipps mal durch gelesen und kann mich in einigen wiederfinden andere Sachen werde ich auch beherzigen und auch mal ausprobieren Vor allem den Teil mit der Kopfmassage muss ich mir wirklich mal gönnen Muss nur noch die richtige Person dafür finden die es bei mir machen kann. Ist bestimmt nicht nur für die Haarwurzeln eine Wohltat, ich glaube ich würde dabei nur schlafen *hehe* Nun gut. Ich für mein Teil habe eher Problem Haare die nur ein Glätte Eisen anschauen und schon sind die Spitzen abgebrochen. Zumindest war das früher so. Jetzt gebe ich meinen Haaren immer wieder Feuchtigkeit in Form einer Naprava Argan Öl Kur. Je nach Bedarf aber mindestens zwei mal die Woche und meine Haare danken es mir. Wachsen jetzt gesünder und mit den Haarkapseln werden die Haarwurzeln auch gestärkt und so können sie durchaus gesund und gut wachsen. Lg

  12. hanna@journelles.decanatab@hotmail.com

    Ich habe seit Jahren wiederkehrend feines und dünner werdendes Haar, ja man greift sehr tief und häufig auf der suche nach einer Lösung oder einem Hilfsmittel in die Tasche!
    Phylia kenn ich noch nicht aber 99 euro?! echt etwas übertrieben!!

  13. hanna@journelles.demadeleine.fey@web.de
    Madeleine sagte am

    Vielen Dank für die Hilfe. Habe mich total gefreut als ich diese Auflistung gefunden habe. Leider habe ich nach längerem recherchieren festgestellt, dass einige Shampoos nicht so gute Inhaltsstoffe enthalten. Unter codecheck.de lassen sich fast alle Shampoos überprüfen. Leider bin ich mir seit dem ich die Seite kenne mit allen Shampoos unsicher. Sogar die „teuren“ Friseurshampoos schneiden dort schlecht ab und oft wird von schneller fettigen Haaren berichtet etc.. Lohnt es sich wirklich das Geld auszugeben oder würde es ein Shampoo von Lavera auch tun? Lavera schneidet übrigens dort mit jedem Shampoo super ab.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.