Closet Diary mit Schmuckdesignerin Alina Abegg

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Voilà, schon wieder eine neue Woche, in die wir mit einem neuen Closet Diary starten. Dafür nimmt uns die Berliner Schmuckdesignerin Alina Abegg mit durch ihre Woche in New York und spielt in ihren Looks gerne mit verschiedenen Stilen und kombiniert Legeres mit Elegantem oder Altes mit Neuem.

Alina studierte am Instituto Marangoni in London, bevor sie ihren Abschluss in Gemmologie und Schmuck Design am Gemological Institute in Amerika machte. Für ihre Schmuckkollektionen lässt sich die 29-jährige von Tagträumereien und Nostalgie inspirieren.

2016 launchte sie ihre erste Kollektion „Cosmic Escape“ und bringt seither ihre Leidenschaft für das Mystische in den 90ern zum Ausdruck. Ihre aktuelle Kollektion „Sugar High“, die sie am Donnerstag des Diaries im Big Apple vorstellt, erinnert an ein Kindheitsparadies aus Süßem. Schön und unbeschwert mag es die Designerin mit internationalen Wurzeln und hat uns dabei schon überzeugt, wie unkompliziert Mode sein kann.

Alina Abegg (@alinaabegg) auf Instagram:

MONTAG

Keine Zeit für Monday Blues – vor allem nicht in New York. Mindestens zwei Mal im Jahr bin ich dort. In der Regel um meine Kollektionen potenziellen Einkäufern auf der Fashion Week vorstellen zu können. Doch dieses Mal launche ich meine neue Kollektion Sugar High!

Das Wetter im November ist meistens unberechenbar und kann sich innerhalb von 24 Stunden von einem Indian Summer Tag in bittere Kälte verwandeln. Deshalb sind das absolute Must-Haves warme Jacken! Diese Daunenjacke habe ich bei meiner letzten Japan-Reise entdeckt und stammt von JNBY.

Sie ist windgeschützt und daher ideal bei der frischen Brise heute. Dazu kombiniere ich einen warmen Kaschmir-Pullover im Batik-Look von Elder Statesman, einen Lederrock von OLD Celine, Sneakers von Golden Goose und eine Tasche im 70s Look von Pacco Rabanne. Alles in allem ein Casual Chic Outfit, da ich heute viel rumlaufen werde um von einem Termin zum nächsten zu kommen.

Daunenjacke: JNBY (ähnlich hier), Kaschmir-Pullover: Elder Statesman, Lederrock: Celine (ähnlich hier), Sneaker: Golden Goose, Handtasche: Pacco Rabanne

DIENSTAG

Heute bin ich durch den Jetlag besonders früh wach (5 Uhr). Ich beginne meinen Tag mit einer Tasse grünen Tee und checke erst mal meine Emails. Ich wünschte ich könnte auch in Berlin so früh aufstehen nur leider fällt mir das sehr schwer – i’m definitely not a morning person.

Heute habe ich ein Meeting mit einem Onlineshop, der sich meine neue Kollektion schon vor dem Launch ansehen möchte. Für mein Meeting wähle ich eine karierte Hose von Sonja Rykiel, einen Pulli von J Crew, kombiniert mit meiner Balenciaga-Lederjacke, um einen kleinen Stilbruch reinzubringen. Dazu wähle ich Kitten Heels von Manolo Blahnik. Ich habe diese schon seit Jahren und sie sind immer noch super in Schuss, passen zu fast allen Outfits und sind ausnahmsweise total bequem. Dazu kombiniere ich einen goldenen Lakritzring aus meiner neuen Kollektion.

Lederjacke: Balenciaga (ähnlich hier), Pullover: J-Crew, Kitten Heels: Manolo Blahnik, Ring: Alina Abegg

MITTWOCH

Es ist wichtig, dass ich alle meine Aufträge und Deadlines im Blick habe, weshalb ich ständig mit meinem Goldschmied in Pforzheim spreche. Nachdem ich mit meinen Emails fertig bin, gehe ich in mein Lieblings-Café Blue Bottle Coffee. Heute ist es etwas wärmer und ich habe mich für einen Herbst-Look im 90’s Grunge Look entschieden: Ein Teddy Bear Mantel von Max Mara, darunter ein Cardigan von Prada und ein Body von Wolford – eines meiner absoluten Lieblingsteile. Der Rock mit Blumenprint ist von Proenza Schouler und die Stiefel sind von Chloe.

Mantel: Max Mara, Cardigan: Prada, Body: Wolford (ähnlich hier), Rock: Proenza Schouler (ähnlich hier), Stiefel: Chloe, Handtasche: Pacco Rabanne

DONNERSTAG

Heute ist der große Tag – ich kann es kaum erwarten meine neue Sugar-High-Kollektion der Presse zu präsentieren. Ich habe an dieser Kollektion ein Jahr lang gearbeitet und eine Achterbahn der Gefühle in dieser Zeit durchlebt. Ich habe mich entschieden, die Präsentation in einem Candy-Store namens Bon Bon in der Lower East Side zu machen. Es ist ein Tag vor Halloween, also habe ich alle eingeladen, um sich die Kollektion anzuschauen und im Anschluss Süßigkeiten zu spendieren. Heute trage ich ein langes Abendkleid von Reformation und breche den Look ein wenig mit Sneakern, um es casual zu halten. Ich liebe solche Stilbrüche.

Kleid: Reformation, Sneaker: Golden Goose

FREITAG

Thank god its Friday! Heute treffe ich einen meiner liebsten Kunden Uptown. Ich hatte sie eigentlich zu meiner Präsentation eingeladen, doch leider war sie unterwegs, also besuche ich sie und zeige ihr meine Kollektion persönlich. Sie besitzt bereits drei Stücke aus meiner vorigen Kollektion und hat nun angefragt meine neuesten Stücke zu sehen. Über die Jahre ist sie zu einer guten Freundin geworden. Heute ist mir nach einer Mom Jeans, einem Vintage Seidentop und meinem Cardigan von Chloe. Dazu kombiniere ich eine alte CHANEL Tasche aus der Cowboy Kollektion.

Mantel: Max Mara, Cardigan: Chloe (ähnlich hier), Tasche: Chanel; Stiefel: Chloe

SAMSTAG

Heute nehme ich mir den Tag frei. Der Launch ist vorbei und damit fällt auch endlich der ganze Druck von mir ab. Ich fühle mich entspannt und treffe einen Freund zum Lunch und fahre heute mal nach Uptown. Nach dem Essen schauen wir uns gemeinsam den Neubau des Moma an. Ich trage eine Mum Jeans und einen Pullover von Chloe, Boots von Tabitha Simmons, sowie meine Chanel Tasche. Dazu habe ich eine Kette aus meiner neuen Kollektion kombiniert. Am Abend lasse ich es mir gut gehen und mache etwas Yoga und Meditation.

Mantel: Max Mara, Pullover: Chloe (ähnlich hier), Stiefel: Chloe (ähnlich hier), Tasche: Chanel, Kette: Alina Abegg

SONNTAG

Heute erkunde ich Brooklyn und trage ein Kleid von & Other Stories, ein Top von Dries van Noten und meine Balenciaga-Jacke, sowie eine Yin &Yan Tasche von Loewe. Dazu kombiniere ich meine Shellpop Kette, die ich neu entworfen habe. Sie besteht aus einem pinken Opal und ist von den Schleckmuscheln inspiriert, die alle Kids aus den 90ern sicherlich noch kennen. Am Abend vor der Abreise geht es auf ein Konzert von einer Band, die meine Schwester neu entdeckt hat: Faux Real.

Lederjacke: Balenciaga (ähnlich hier), Kleid: &OtherStories (ähnlich hier), Top: Dries van Noten (ähnlich hier), Sneaker: Golden Goose, Tasche: Loewe, Kette: Alina Abegg

Fotos von Helena de Braganca

Einleitung von Sarah Luisa Kuhlewind

Kommentare

  1. Alexandra sagte am

    Wirklich ein tolles CD! Superschöner, spannender Stil mit hochwertigen Klassikern! Hut ab! Darf ich fragen welche Größe du bei dem Max Mara Mantel hast? Hab mich schockverliebt und ein bisschen vom Weihnachtsgeld ist noch übrig!;)

    • Danke Liebe Alexandra, ich liebe meinen Max Mara Mantel und trage ihn fast täglich! Ich habe meinen in Grösse US 6 gekauft!

  2. Christiane sagte am

    Ein sehr schönes Diary, absolut perfekt. Mir gefällt besonders der Samstag.. dieser Pulli, wow… Alinas Haare sehen super schön aus, gibt es da eventuell ein Pflegegeheimnis, wenn ja würde ich mich sehr freuen, wenn du liebe Alina, es mir verraten würdest.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein