Closet Diary mit PR & Brand Consultant Miriam Tonner

Ganz viel Mama-Liebe zum Wochenstart

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

So viel Energie am Montag! Wir freuen uns, Miriam Tonner zum Wochenbeginn vorstellen zu dürfen. Hochschwanger verbringt sie weiterhin viel Zeit damit, um ihre laufenden Herzensprojekte voranzubringen: Sie arbeitet als selbständige PR & Communications Beraterin für tolle Frauen und sagt: „Wir inspirieren uns gegenseitig und wachsen gemeinsam – I love my job!“

Nichtsdestotrotz schätzt sie es sehr, neben der Arbeit so viel Zeit wie möglich mit ihrer Familie zu verbringen. Ihre täglichen Rituale: „Meditation, Öl ziehen, Tea Time und ein grüner Smoothie am Morgen sowie ganz bewusste Kuschelmomente mit meinem fast vierjährigen Sohn Cooper, drei bis vier Mal die Woche Yoga und jede Menge Selfcare.“ Journaling und viel Zeit in der Natur  geben ihre die nötige Gelassenheit, auch in stressigen Momenten.

Was ihre Looks während der Schwangerschaft betrifft, sieht sie darin eine tolle Herausforderung. Vor allem der Nachhaltigkeitsaspekt ist ihr wichtig. Bedeutet: Sie kauft nur Kleidungsstücke, von denen sie weiß, dass sie diese nach der Schwangerschaft wieder tragen würde. Rollkragenpullover sind im Herbst und Winter ein Muss. „Sie eignen sich gerade in dieser kühleren Jahreszeit perfekt und ich liebe es, in der Schwangerschaft damit zu experimentieren. Röcke, Kleider und ausgestellte Hosen mit Stretch bzw. aus kuscheligem Kaschmir, die mitwachsen, aber auch wieder mitschrumpfen und dazu ein gut geschnittener Mantel, hochwertige Sneakers oder Stiefel – fertig ist mein Look!“ Also, Vorhang auf für Miriams 7 Tage, 7 Looks!

Miriam Tonner (@_mimiandcooper_) auf Instagram

MONTAG

Hello, neue Woche! Kuscheliger Kaschmir und die tolle Haarschleife, die meine Freundin Lucia mir genäht hat, sorgen sofort für gute Laune zum Start in die Woche. Nachdem ich Cooper mit seinem Roller, der mit dem Dinokopf immer wieder ein Lächeln auf den Lippen unserer Weggefährten zaubert, in den Kindergarten gebracht habe, hole ich mir einen leckeren Matcha Tee und erledige meine ersten Termine. Seit dem ersten Lockdown im März bedeutet das meistens einen Spaziergang mit Redakteuren, Stylisten oder Business-Partnern. Das Gute: ich bin viel an der frischen Luft und bewege mich, was mir auch in der Schwangerschaft super wichtig ist. Darauf folgen Telefonate, Mails und Shooting-Besprechungen. Um 15 Uhr heißt es dann, alles zur Seite legen, zum Kindergarten düsen und ausgiebige „Quality Time“ mit meinem Ginger Boy genießen. Ich genieße es, das liebevolle Mama-Sein und meinen Job so gut miteinander verbinden zu können.

Kaschmirpullover: Warm Me (ähnlich hier), Kaschmirhose: H&M (ähnlich hier), Mantel: Barbour x Alexa Chung, Sneakers: Converse x Comme des Garçons, Schleife: DIY

</p

DIENSTAG

Telefon-Updates mit meinen Kunden sind ein fester Bestandteil meines Dienstags. Wir besprechen laufende und neue Projekte, setzen Prioritäten, tauschen uns aus und brainstormen. Die enge und offene Beziehung zu meinen Kunden und Business-Partnern ist mir wichtig, denn sie ist für mich die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Dabei sind mir die Offenheit und die Wünsche meiner Kunden elementar, denn nur so kann ich die Brands bestmöglich platzieren und inspirierende Ideen einbringen, die vom Branding über das Styling bis hin zur Mediaplanung reichen.

Zwischendurch bin ich viel mit meinem geliebten Cruiser in den Straßen von München unterwegs, gönne mir noch eine heiße Haferschokolade im Lieblingscafé und treffe dabei eine Redakteurin. Mein Look heute: eng anliegender Wollrolli in Flieder, ein Kaschmirrock und der kuschelige Kaschmirpullover in Wickeloptik. Meine Glücksbringer in dieser Schwangerschaft, die Stern- und Mondkette, begleiten mich natürlich auch an diesem Tag. Dazu ein klassischer Trench und pastellfarbene Sneakers. So bin ich gut für den Tag mit all seinen Eventualitäten gewappnet. Die Tasche ist von der lieben Jasmin Khezri von Irmasworld handillustriert und passt perfekt zu den spätsommerlichen Temperaturen an diesem milden Novembertag.

Rollkragenpullover: Arket, Kaschmirpullover: Allude, Kaschmirrock: Allude, Mantel: Max Mara (ähnlich hier), Schuhe: Hoff (ähnlich hier), Tasche: Irmasworld (ähnlich hier)

MITTWOCH

Nach meinem morgendlichen Meditationsritual – heute inspiriert von der lieben Verena Ofarim, die kürzlich mit ihrer Partnerin Tina das wunderbare Label LOVEHEALING gegründet hat – ausgiebigen Bürstenmassagen, einer Algenmaske und einer schnellen Maniküre widme ich mich heute vor allem dem Thema Homepage für meine kleine Boutique Kommunikationsagentur STUDIO MI. Zusammen mit meiner Art Direktorin bespreche ich die für mich wichtigsten Punkte bei der Umsetzung und freue mich schon sehr auf das finale Ergebnis. Danach geht es noch auf Location-Suche für einen kleinen Showroom, den ich für das nächste Jahr plane, um ein festes Zuhause für die Looks meiner Kunden zu haben, einen Ort des persönlichen Austauschs zu schaffen und auch außerhalb des Homeoffice meine kreativen Ideen verwirklichen zu können.

Nachdem ich Cooper vom Kindergarten abgeholt habe, treffen wir uns mit meiner Freundin Lucia, die gerade im Aufbau ihres eigenen Business ist. Wir tauschen Ideen aus, planen neue DIY-Projekte, erste Kooperationen und besprechen, wie wir uns gegenseitig noch besser unterstützen können, denn unsere Styling-Liebe ist grenzenlos und wir verstehen uns blind, während unsere Söhne zusammen spielen. Best Buddy Moms and Kiddos – love it!

Rollkragenpullover: Closed (ähnlich hier), Wollhose: COS (ähnlich hier), Schuhe: Diemme, Mantel: Mykke Hoffmann (ähnlich hier), Tasche: Marni (ähnlich hier)

DONNERSTAG

Go with the flow! Und am liebsten: Yoga den ganzen Tag. Als Yoga Lehrerin und Co-Founder von 7QLN, einer Plattform für Yoga, Mindfulness und Gemeinschaft, die ich aktuell mit zwei wundervollen Yoga Lehrern aus Köln und Berlin aufbaue, liebe ich es, den kreativen Austausch anzuregen, Women’s Circle zu initiieren, Frauen zu ermutigen, ihren ganz eigenen Weg zu gehen und an gemeinsamen Projekten zu wachsen. Leider ist der letzte Event nun schon länger her, umso mehr freue ich mich schon jetzt darauf, wenn wir wieder unbeschwert schöne Retreats und Workshops planen dürfen.

Eine liebe Freundin, mit der ich mich dazu immer super austauschen kann, ist Nini Unützer: Unternehmerin, Personal Trainer und ein begnadeter Netzwerker – just like me. Zudem ist sie mit ihrem ganzheitlichen Anspruch eine der liebevollsten Prä- und Postnatal Trainerinnen für Power-Moms und Playgroups für die Kleinsten, die ich kenne. Wir teilen die gleiche Vision und ich freue mich schon sehr drauf, wenn wir im nächsten Jahr das ein oder andere Projekt gemeinsam realisieren werden – stay tuned! Da wir beide die Looks von HeyHoney lieben, kann ich ganz entspannt stundenlang nach meiner Yoga Stunde mit ihr in diesem Look philosophieren und neue Ideen entwickeln. Auch hier werfe ich einfach einen Rollkragenpulli aus weichem Kaschmir über. Mein geliebter Kaschmirschal ist auch immer dabei und hat mich schon in meiner Yoga Stunde liebevoll gewärmt. Die Sneakers und lange Weste geben meinem Look ein kleines Upgrade.

Weste: Dorothee Schumacher (ähnlich hier), Rollkragenpullover: LouLou Studio (ähnlich hier), Yogahose: HeyHoney (ähnlich hier), Sneakers: Vor Shoes (ähnlich hier), Yogamatte: Maati Maati, Yogablöcke: Maati Maati, Haarband: Iabon, Ring: Cada (ähnlich hier)

FREITAG

Hoch die Hände, Wochenende! Nach einer kleinen Yoga Einheit in der Früh zusammen mit Cooper – ja, mein kleiner Buddha liebt es – einer gesunden Frühstücks-Bowl für uns zwei und den ersten E-Mails geht es für mich noch ein letztes Mal vor dem Geburtstermin in knapp 1,5 Wochen Richtung Tegernsee, wo ich meine Kundin Alexandra von Trachten Greif in ihrem liebevoll gestalteten Store treffe. Wir haben uns im vergangenen Jahr bei einem Yoga Retreat im SOAMI Resort am Millstätter See kennengelernt und unsere Seelenverwandtschaft sofort entdeckt. Wir brennen für die gleichen Themen, haben einen ähnlichen Lebensstil und es ist ganz wundervoll, das tiefe Vertrauen zu spüren, das uns verbindet.

Der kuschelige Pulli mit passendem Schal von Alexandras eigenem Label Naaina, das wir im Herbst gelauncht haben und bei dem ich mich auch immer wieder im Design und beim Styling einbringen kann, sind für mich heute die richtigen Begleiter. Alles handgestrickt in Bayern. Im Zusammenspiel mit dem passgenauen Strickkleid in Wollweiß und dem Camel Coat fühle ich mich gut „verpackt“ und der Babybauch ist immer schön warm. Bei einem Spaziergang am See besprechen wir die nächsten Wochen und die Konzeption für den anstehenden Pop Up Store im Hotel Bachmair Weissach – mal schauen, wann genau dieser realisiert werden kann, jetzt, wo wir uns wieder im Soft-Lockdown befinden. Wir planen gemeinsam das nächste Shooting sowie das Finetuning des Onlineshops, den wir aktuell optimieren und sprechen über neue Designs für die kommende Saison. Ich liebe den See und die Berge so sehr und es zieht mich immer öfter raus in die Natur – Gedanken fließen lassen, abschalten, Inspiration pur!

Pullover: Naaina (ähnlich hier), Kleid: COS, Mantel: Liviana Conti (ähnlich hier), Stiefel: Chloé (ähnlich hier), Tasche: Gabrielle Frantzen (ähnlich hier)

SAMSTAG

100% Familienzeit! Nach einem gemütlichen Frühstück mit meinen Jungs daheim, geht es auf den Markt, wo wir viele leckere, frische Sachen für die kommenden Tage einkaufen. Und natürlich führt kein Weg am Blumenladen vorbei. Liebevoll arrangierte Blumen machen mich sofort glücklich und sie sorgen immer direkt für gute Laune. Außerdem liebe ich es, meinen Freundinnen ihre Lieblingsblumen zu schenken. Wie schön, dass es unter anderen mit dem Flower Shop im wundervollen Concept Store SOIS BLESSED, Forma Laboratory und Nora Khereddines neuem Store so viele schöne Möglichkeiten fürs Blumen-Shopping, wie ich es mag, gibt.

Später machen wir einfach, worauf wir spontan Lust haben. Mein Look heute: sophisticated und sportlich zugleich. Der Mantel „Mimi“ trägt meinen Namen und begleitet mich in so vielen schönen Situationen. In diesen Tagen auch immer dabei: meine geliebten Mama-Strumpfhosen mit dem wachsenden Herz am Bauch, von meinem Kunden ITEM m6. So schön verpackt, geht es dem kleinen Wunder in meinem Bauch ganz sicher auch gut! Ein wollweißer Rollkragenpullover unter meinem Power-Anzug und der hellblaue Lieblingspulli als Schal gestylt machen das Layering an diesem sonnigen, aber windigen Tag perfekt. Meine geliebten Ringe versprühen dazu so viel Liebe und erinnern mich an besondere Momente, dass ich sie nie mehr missen mag.

Mantel: Mykke Hoffman (ähnlich hier), Rollkragenpullover: Arket, Pullover: Closed (ähnlich hier), Hose: Zara (ähnlich hier), Maternity-Strumpfhose: ITEM m6, Schuhe: Hoff (ähnlich hier)

SONNTAG

Endlich Sonntag! Unser Ritual: in unserem Lieblingscafé Morso zu frühstücken – auf Grund der aktuellen Situation gibt es leider alles nur to go. Für mich gibt es ein Croissant und einen leckeren koffeinfreien Hafercappuccino. Sonntags darf gesündigt werden! Den kaltgepressten, gesunden Green Smoothie gab es aber natürlich für uns alle drei schon zu Hause. Wir hängen direkt einen langen Spaziergang im Englischen Garten an. Ich liebe es, in der Natur zu sein und die letzten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren, bevor es richtig kühl wird. Ich genieße die Zeit ganz bewusst und intensiv mit meiner Familie oder lieben Freunden.

Der super kuschelige Kaschmir-Jogger mit passendem Schal und der Mütze sowie der grüne Rollkragenpullover zusammen mit meinem geliebten Shopper, in dem wirklich alles von Spielzeug für Cooper über meine persönlichen Essentials bis hin zu kleinen Snacks seinen Platz findet, sind dabei meine perfekten Begleiter. Und wenn sich die kleine Maus im Bauch doch überlegt, eher zu uns zu kommen, bin ich gar nicht weit entfernt von der Frauenklinik, in der ich auch dieses Mal wieder unser Baby bekommen werde.

Kaschmirmütze: Iris von Arnim, Kaschmirschal: Iris von Arnim, Rollkragenpullover: Lacoste (ähnlich hier), Kaschmirpullover: Iris von Arnim, Kaschmirhose: Iris von Arnim , Schuhe: Diemme, Tasche: Nove

Foto Credit: Eva-Marlene Etzel

Kommentare (6) anzeigen

6 Antworten auf „Closet Diary mit PR & Brand Consultant Miriam Tonner“

So ein schönes closet diary 😍 liebe Miriam, gibt’s dich auch auf Instagram? Ich würde gerne mehr Outfits sehen 🙂 liebe Grüße

Super schöne Bilder und toll geschrieben, hat mir tatsächlich meinen Montag versüßt.
Happy Monday !

Wow, ds sind so schöne Looks für Herbst/Winter! Liebe Miriam, magst du vielleicht verraten, was alles in deinem Green Smoothie drin steckt? Ich möchte das auch morgens als Ritual einführen und bin gerade noch am Rezepte sammeln. Ganz lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.