Beauty du JOUR: Wiederentdeckt – The Body Shop!

Könnt ihr Euch noch an den großen Hype um The Body Shop in den 90ern erinnen? Ich war damals, wie so viele andere, komplett vernarrt in die fruchtige Lippenpflege, die Mango-Körperbutter und das White Musk Parfum, das ich mir bei meinem ersten Londontrip gekauft und später dann auch in Österreich bekommen konnte. Die Marke war

Könnt ihr Euch noch an den großen Hype um The Body Shop in den 90ern erinnen? Ich war damals, wie so viele andere, komplett vernarrt in die fruchtige Lippenpflege, die Mango-Körperbutter und das White Musk Parfum, das ich mir bei meinem ersten Londontrip gekauft und später dann auch in Österreich bekommen konnte. Die Marke war natürlicher als alle anderen kommerziellen Beautyprodukte und hatte neben tollen Werbungen und einem sympathischen Auftreten richtig tolle Stores, wo man alles ausprobieren und am liebsten auch alles kaufen wollte. Es waren die ersten Läden, an die ich mich erinnern kann, wo man toll designte Pflegeprodukte einer einzelnen Marke und eine tolle Beratung bekommen hat.

Das grüne Image schlug ein wie eine Bombe und schenkte neben wohlduftenden Cremes ein reines Gewissen. Eine neue Ära war angebrochen. Dann ist es etwas ruhiger geworden um The Body Shop und nun sind sie „zurück“ – mit zwei Produkten, die einen echten Hype im Internet losgetreten haben.

Die Rede ist von der Kamille Reinigungsbutter und dem brandneuen Vitamin E Overnight Serum-In-Oil. Die Reinigung aus der neuen Kamille-Serie wurde binnen kürzester Zeit zum Beauty-Blogger-Liebling und fand vor allem in Großbritannien eine große Anhängerschaft. Und ich muss sagen: zu recht! Denn die sanfte Reinigungsbutter ist ein herrliches Beautyprodukt. Es wird mit trockenen Fingern auf die (noch geschminkte) trockene Haut aufgetragen und schmilzt dann quasi unter den Fingern. Die öl-ähnliche Textur löst spielend leicht den Schmutz des Alltags, Make-up und selbst wasserfeste Mascara. Einfach in die Haut und über den Wimpern einmassieren und dann mit warmen Wasser abwaschen. Kann man auch super mit einem Clarisonic kombinieren und ist selbst für sehr sensible Haut und Kontaktlinsen-Träger geeignet. Kein Film auf den Augen – nur reine, weiche, streichelzarte Haut. Mit 12 Euro ein tolles Produkt, das die Reinigung zu einem schönen Ritual und dabei ganz einfach macht.

Das Overnight-Oil ist die neueste Ergänzung der beliebten Vitamin-Range und begeisterte schon Skincare-Guru Caroline Hirons. Das Öl überzeugt mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis und schönen Inhaltsstoffen, die die Haut über Nacht hegen und pflegen. Die Textur ist eine Mischung aus Serum und Öl, zieht sehr schnell ein und klebt nicht, da sie fettfrei ist. Eine hohe Konzentration Weizenkeimöl, Jojoba, Mandel- und Sesamöl lässt die Haut 8 Stunden lang schön schlafen und ebnet das Hautbild bis zum nächsten Morgen. Mit 19 Euro und toller Pflegewirkung ein Produkt mit absoluter Kaufempfehlung!

Ich bin gespannt, was ich demnächst bei dieser „alten Bekannten“ noch neu, oder vielleicht wiederentdecke. Das Blueberry Bodyscrub Gelee, von dem Estelle von Essiebutton in ihrem Video so schwärmt, und das neue Instablur, für ein makelloses Finish, muss ich auf jeden Fall noch testen.

The Body Shop The Body Shop

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (9) anzeigen

9 Antworten auf „Beauty du JOUR: Wiederentdeckt – The Body Shop!“

Hm, mich stört an TBS, dass sie einen auf Öko machen, aber dann doch Plastikkügelchen in den Produkten zu finden waren. Lush finde ich im Direktvergleich viel hochwertiger.

Ich möchte auch zu bedenken geben, dass TBS von L’Oréal gekauft wurde – welche sich um ethische und ökologische Standards relativ wenig scheren …

Liebe Mädels, ich schreibe hier nicht nur über Naturkosmetikprodukte. Die sind natürlich Vorbild und immer die besser Wahl. Ich stelle sehr viele unterschiedliche Marken und Produkte vor, mal inhabergeführt, mal von einem großen Konzern. Man kann dann ja immer noch für sich entscheiden, was man benutzen möchte und was nicht.

Ja… aber dann sollte TBS sich von seinem angeblichen Tierschutz-Image verabschieden. Ich finde das teilweise echt etwas irreführend. Auf die Umweltschutz-Welle aufspringen, aber sich bei den eigenen Produkten nicht dran halten – das hat ein Geschmäckle.

Das Body Shop Serum-in-Oil klingt sehr interessant, danke für den preiswerten Tipp! Aber wie kann es denn fettfrei sein, wenn es doch zum Großteil aus Ölen besteht?

Das klang alles sehr gut, und so bin ich gestern – nach Jahren – zu The Body Shop gegangen, habe beide Produkte zielstrebig gegriffen und bezahlt. An der Kassen meinte die Verkäuferin nur: „Da kennt sich eine aus!! Die zwei Sachen sind super […]“ – und ich bin auch begeistert davon; danke für den guten Tipp!

Vielen lieben Dank für den tollen Tipp. Habe mir die Reinigungsbutter gleich gekauft und bin absolut begeistert. Extrem angenehm in der Anwendung, und die Haut ist danach sauber und streichelzart. Super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.