Journelles Maison: Die schönsten Prints für kahle Wände

Eins vorweg: Weiße Wände sind völlig in Ordnung. Denn allzu oft wird beim Einzug in die neue Wohnung in einem Anflug von Panik „irgendwas“ übers Sofa gehängt, weil doch über einem Sofa „irgendwas hängen muss!“. Besser wäre es, die kahle Fläche erst einmal ein paar Tage lang auszuhalten. Vielleicht ist das Sofa nämlich besonders hübsch, und es

Eins vorweg: Weiße Wände sind völlig in Ordnung. Denn allzu oft wird beim Einzug in die neue Wohnung in einem Anflug von Panik „irgendwas“ übers Sofa gehängt, weil doch über einem Sofa „irgendwas hängen muss!“. Besser wäre es, die kahle Fläche erst einmal ein paar Tage lang auszuhalten. Vielleicht ist das Sofa nämlich besonders hübsch, und es stellt sich heraus, dass es ohne Gegenspieler viel besser zur Geltung kommt.

Fühlt man sich jedoch immer noch wie in einer Klosterzelle, gibt es nichts zu diskutieren – Zeit, sich nach einem geeigneten Wandbehang umzusehen. Vielleicht werdet ihr ja in meiner Auswahl fündig!

Freunde der Collage! Im Gegensatz zu den Vögeln im Film bleibt der „Hitchcocks Birds“-Print von Mintstudio garantiert friedlich. Vorausgesetzt, er wird ordentlich befestigt. Ab 39 Euro.

 

Darf ich vorstellen? Mein neuer Mitbewohner: der Octopus-Print vom spanischen Design-Studio P.A.R. 35 Euro, gibts auch in schwarz-weiss.

 

Wohin hängt man die „2″? An die Wand über dem gemeinsamen Bett, natürlich. Von Heyshop, in zwei verschiedenen Größen, 25 und 35 Euro.

 

Über meine Lieblingszimmerpflanze, die Monstera Deliciosa a.k.a. das Große Fensterblatt, habe ich bereits berichtet. Jetzt kommt sie auch an die Wand und zwar in Form eines Prints von AllTheWayToParis über Stillebenshop, 100 EUR. Jennifer Hagler von A Merry Mishap denkt übrigens genauso und hat sie hier stilsicher in Szene gesetzt.

 

Diese Farben! „Bones“ von Anders Lindén über Wonderwall, ab 105 Euro.

 

Un coup de coeur! Die „Paris-Serie“ der Grafikerin und Illustratorin Leslie David hat mich vom ersten Moment an verzaubert – vor allem die Eglise de la Madeleine mit ihrem neuen Anstrich! Oder doch der Louvre? Die Cathédrale Notre Dame? Seht selbst!

 

Ach, unter Palmen liegen… Kein Problem mit dem Palm-Print „Todos“  von Fotografin Laure Joliet. Um 33 Euro.

 

Wie gemacht fürs Boudoir! Ich liebe den Humor von Chad Wys, und einmal mehr kann ich mich nicht entscheiden. „Fusion Redux“ oder „Brutalized Gainsborough“? Erhältlich über Society 6. Die Motive gibt’s dort übrigens auch als iPhone-Cover, Wanduhr, Kissenbezug und vielem mehr (unbedingt auch die anderen Künstler ansehen!).

 

Ob Poster mit Sprüchen nun albern sind oder nicht, daran scheiden sich derzeit die Geister. Aber „Poster mit Begriffen“ bilden da doch sicher eine Ausnahme? „La Lune“ von „The Adventures Of“, etwa 58 EUR.


Beim Thema Einrichtung bitte immer auch an die Männer denken. „Bicycle Silver“ von Eleanor Grosch wäre ein Anfang. Über Rikiki, 39 EUR.

Von Tine

Ich beobachte gerne, überall und immer, ich mache sozusagen Fotos mit den Augen. Ein fester Bestandteil meiner Arbeit als Grafikerin ist das Erstellen von Moodboards. Dabei entdecke ich täglich Neues aus den unterschiedlichsten Bereichen. Seit 2011 stelle ich meine Entdeckungen regelmässig auf meinem Blog Inattendu vor. Oft werde ich gefragt, ob ich nicht den Drang verspüre, all die schönen Dinge auch kaufen zu müssen. Zum Glück nicht, denn sobald ich etwas gepostet habe, habe ich ohnehin schon ein wenig das Gefühl, als würde es mir gehören. Dass „posten“ hier in der Schweiz auch „einkaufen“ bedeutet, ist also vielleicht mehr als nur Zufall?

Ihr findet mich auch auf Facebook und Instagram.

Kommentare (7) anzeigen

7 Antworten auf „Journelles Maison: Die schönsten Prints für kahle Wände“

schöne Auswahl- muss ich mich wohl in Ruhe noch einmal durchklicken!

Hättest du (oder vielleicht ja auch einer der anderen Leser) zufällig eine
Idee, wo man Poster selber drucken lassen kann (mal abgesehen von den
klassischen „Dein Foto als Poster“- Angeboten aus dem Internet)?
Ich würde meinem Freund gerne ein Bild drucken lassen und bin auf der Suche nach schönem Papier/einem etwas hochwertigerem Druck.

Liebe Tine, hast du vieleicht einen heißen Tipp, wo man die goldene Hängeleuchte bekommen kann? Schöne Grüße, Susanne

Liebe Susi, jaaa die ist toll! Ich habe da eine Vermutung, es könnte leider sein, dass die aus den USA stammt. Das ist insofern problematisch, weil die eine andere Spannung und andere Stecker haben. Melde mich später nochmal!

Liebe Susi,

Ich hatte es bereits vermutet, es müsste sich hier um das Rope & Knot Light von Camp handeln: http://campprovision.bigcartel.com/product/rope-knot-light … leider mit amerikanischem Stecker.

Vermutlich könnte ein Fachmann das umbauen, oder Dir gefällt eine der Alternativen?

1. Die Base Aqua Copper-Pewter von Nud. Gibts hier: http://goodhoodstore.com/store/8942

2. Die Aballs von Jaime Hayon für Parachilna (etwas teuer)
http://www.parachilna.eu/catalog/type/hanging-lamps/aballs-t-pe

3. Die NEB von No Early Birds
http://noearlybirds.tictail.com/product/neb-brasslam-pendant

Vielleicht ist ja etwas für Dich dabei 🙂

Hi Tine, das ist ganz wunderbar. Tausend Dank. Die Nud ist richtig schön und der Preis ist fein. Die passt in meine Wohnung 🙂 Dankeschön für deine Mühe! Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.