Aufgehübscht: RELAUNCH! Willkommen auf der neuen Journelles Website!

Lange lange habe ich es angekündigt und nun ist es endlich umgesetzt: Das Redesign von Journelles ist da! Schon letzten Sommer haben mein Designer Timo und ich mit den Entwürfen begonnen, aber gut Ding will bekanntlich Weile haben (oder auch: ich habe ewig nach einem guten Programmierer gesucht!). Am Wochenende haben Sascha und ich pausenlos gewerkelt, Fehler

Lange lange habe ich es angekündigt und nun ist es endlich umgesetzt: Das Redesign von Journelles ist da! Schon letzten Sommer haben mein Designer Timo und ich mit den Entwürfen begonnen, aber gut Ding will bekanntlich Weile haben (oder auch: ich habe ewig nach einem guten Programmierer gesucht!).

Am Wochenende haben Sascha und ich pausenlos gewerkelt, Fehler behoben, neue gefunden, Abstände angepasst, Qualitätskontrolle gemacht, einige Baustellen vertagt, kleine Herzinfarkte überlebt und können heute erleichtert feststellen, dass so gut wie alles funktioniert. Konkret bedeutet das:

Grössere Bilder (tschüss Sidecolumn), weniger Kleinteiliges, ein entspannterer Peach-Ton, verbesserte Archiv– und Kategorieseiten sowie Suchergebnisse, mehr Platz, flexiblere Artikelformate, eine schönere Galerie, ein vernünftiger Presse-Teil und vor allem: eine ordentliche Mobilversion!

Dieser Neuanstrich tut unheimlich gut und ich fühle mich mit der neuen Seite so pudelwohl, dass ich mir vor dem Switch extra Screenshots gemacht habe, um das alte Design nicht instantan zu vergessen. Natürlich muss man sich immer erst an Neues gewöhnen – solltet ihr noch irgendwo Bugs und Fehler entdecken, freue ich mich natürlich über Hinweise. In den nächsten Wochen werden auch noch kleinere Problemzonen angepackt, damit das Leseerlebnis wie eine Eins funktioniert.

Klickt euch durch, ich hoffe, der Neuanstrich gefällt!

(Headerfoto: Von der Journelles Launchparty vor bald 2,5 Jahren – passte irgendwie wieder!)

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (40) anzeigen

40 Antworten auf „Aufgehübscht: RELAUNCH! Willkommen auf der neuen Journelles Website!“

Ui, der Relaunch ist mir am Wochenende schon aufgefallen – schick! Wobei der „entspanntere Peachton“ fast untergeht und es doch sehr weiß wirkt, finde ich.

Und ich habe meist einen Ad-Blocker an, dann verrutscht das ein oder andere etwas, das hatte ich vorher nicht. Lässt sich das beheben?

Ansonsten aber echt gut gemacht, liebe Jessie! 🙂

Was hat das denn eigentlich mit dem Journelles Shop auf sich?

Oh und was ich immer schon einmal fragen wollte, wie kann ich eigentlich bei meinen Kommentaren mein Bild erscheinen lassen?

Liebe Jessie,
das neue Design sieht super aus, fresh und clean 🙂
Aber die mobile Version hat einige Bugs.
Wenn ich im Menü auf eine Kategorie clicke werde ich immer zu Instagram oder Facebook weitergeleitet.
Auf dem iPhone 6+ stimmt die Größe der Seite nicht, am rechten Rand ist viel weiß.

Das wars von mir 😀
Viele liebe Grüße aus Köln und eine schöne Woche!

Das Problem mit zuviel weiß am rechten Rand habe ich auch auf dem iphone 4. mobil macht die Seite leider keinen Spaß :(. ansonsten aber hübsch. Pale peach finde ich ganz wunderbar.

Der Mensch ist wohl echt Gewohnheitstier oder vielleicht nur ich 🙂 Ich finde den neuen Auftritt ehrlich gesagt noch ein bisschen unübersichtlich und etwas wirr. Aber wie gesagt: Vermutlich alles eine Frage der Gewöhnung.
Und blind schreiben muss ich auch Angabefeld für Kommentare.
Weiter gutes Gelingen!

Ich muss mich glaub ich auch erst dran gewöhnen, aber vlt liegts auch an den kleinen Fehler die sich bei so einem Projekt mit einscheilchen und die dann erst nach und nach korrigiert werden.

Den Peachton seh ich zum Beispiel gar nicht (vlt liegts an meinem schlechten Bildschirm?!?) und wenn ich Text makiere ist das fast Ton in Ton mit dem Hintergrund, dass ich raten muss ob ich das Richtige makiert habe.
Blind schreiben musste ich leider auch im Feld Name und E-Mail.
Und bei mir sind auf der Startseite auch leider noch der ein oder andere Text übereinander und alles etwas verrutscht (ich benutze als Browser den aktuellen Firefox und habe auch den Ad Blocker an). Das macht die Seite für mich auch im Moment noch unübersichtlich…
aber kleine fehler am anfang sind ja auch normal…
ich hoffe ich konnte damit helfen und freu mich die fehlerfrei (und dann hoffentlich übersichtlichere) Seite

Hallo Michaela, danke dir!
Bezüglich Peachton (das ist schlecht ;)): In welchem Browser und in welcher Version schaust du auf die Seite? Merci!

Ich sehe den Farbton auch echt sehr schlecht! Sowohl auf Mac als auch PC (Firefox, Chrome, Safari). Und Kommentarfeld bei mir auch blind. LG

Hey. Ich mag echt nicht gern kritisieren aaaber… Ich finds ehrlich gesag zu unübersichtlich. Diese horizontalen Einschübe statt der Sidebar lassen die Seite an Übersichtlichkeit einbüßen. Mich verwirrt: Was ist neu, was alt usw. Es steckt sicher sehr viel Arbeit in so einem relauch, aber vorher war es einfach strukturierter.
Trotzdem werd ich gern weiterhin regelmäßig vorbeischauen!

Hallo Nina,

das Layout ist genauso wie vorher: im peachfarbenen Bereich oben sind die Highlights der Woche, darunter folgen alle Artikel chronologisch, schön der Reihe nach.
LG
jessie

Hallöle, Glückwunsch zum Relaunch. Ich sehe noch Optimierungsbedarf bei der Werbung. Der Block rechts (Longchamp) liegt je nachdem, wie weit man den Browser aufzieht teilweise über der Schrift und verdeckt Seiteninhalte. Die Werbung unten von Adidas, die man jedes Mal wegklicken muss, nervt mich persönlich sehr. Aber das hat ja nichts mit dem Relaunch zu tun. Achso und man sieht beim Tippen in diese Kommentarfunktion nicht alles, was man schreibt.
LG und eine schöne Woche

Hallo Anna, danke dir! Ja, leider will die Werbung heute so gar nicht. Ist aber schon weiter gegeben!

Wie kann ich diese nervige Adidas Werbung dauerhaft ausschalten ???
Ein Hinweis wäre wirklich super, denn sie hält mich langsam davon ab, deine Seite zu besuchen.

Danke auch von mir für den Tipp mit dem Ad-Blocker. Sowohl die Adidas als auch die Longchamp Werbung ist leider super unangenehm. Das ständige wegklicken nervt ziemlich.

Ansonsten gefällt mir die neue Aufmachung super gut. Glückwunsch! 🙂

Ich finde die neue Seite auch gelungen, muss mich aber auch erst etwas dran gewöhnen. Was ist aber überhaupt nicht schön finde, ist die Adidaswerbung die man weg klicken muss (bei mit geht sie noch nicht mal nach dem ersten Klicken weg).

Tolles Design – I like! Was ein Zufall, ich habe eben grade gesehen, dass du heute auch dein neues Design gelauncht hast. Ich auch, schau doch mal vorbei, würde mich freuen.

Happy Bloglaunch Day to you too!

Gruss Vanessa /// http://www.cityfreudeblog.london

die Adidas Werbung nervt so sehr und das man sie bei Einmal – Klicken nicht wegkriegt ist dreist !!!!!
ich weiß, dafür seid ihr nicht zuständig.

Hehe, ganz ehrlich: ich hab sogar den anderen Browser genommen, um Journelles.de zu öffnen, weil ich dachte: Öh, neu, wo neu? Vielleicht kanns der Firefox nicht, und ich seh dann im Safari das Re-Design. Nach den vielen Ankündigungen zum Relaunch hatte ich irgendwie was viel doller Anderes erwartet, und jetzt seh ich „nur“ ein paar Aufhübschungen und kaum merkliche Änderungen. Oder ich muss es doch nochmal in ’nem dritten Browser versuchen.
Stört aber gar nicht, weil Ihr vorher schon schön ward (ich hatte den „Relaunch“ drum auch eher befürchtet als freudig erwartet) und immernoch schön seid!

Liebe Jessie,
ich finde die neue Website super! Ich gratuliere Dir!
Ich habe nur etwas kleines zu klugscheissern: Im „About Journelles“ steht zu deiner Person: „die zuvor Mitbegründerin von LesMads war“. Ähm tut mir leid, das bist Du leider immer noch – bis an dein Lebensende ;). Korrekt wäre: „die Mitbegründerin von LesMads ist“. Aber du willst ja gleichzeitig damit sagen, dass du da nicht mehr dabei bist, deshalb eher: „die LesMads mitbegründet hat“?!
LG

Dein neues Design ist toll! Bin noch ganz neu hier und merke gerade, dass es gar nicht so leicht ist, eine Website schön zu gestalten. Übersichtlich und freundlich, genau darauf lege ich auch Wert!
Liebste Grüße,
Franzi von Dullylicious

Der Neuanstrich gefällt sehr gut! Besonders, dass der Peach Ton nun etwas dezenter ist. Und dass man sich trotz Veränderung immer noch zurecht findet. Daumen hoch!

Mhh, auf Blachberrys oder quadratischen Bildschirmen (ich weiß nicht genau woran’s liegt) funktioniert das neue Design so überhaupt nicht. Viele Teile (z.B. Der Header) verschwindet aus dem Bild und auch beim scrollen auf der Startseite ist es chaotisch. Die Hintergrundfarbe fehlt bei mir auch, aber dafür müsste ich meinen Namen nicht blind tippen. Irgendwas habt ihr jetzt falsch gemacht, vorher war es nämlich perfekt angepasst. Immer diese Menschen mit exotischen Handys 😉

Ein super Relaunch, auf den ich mich schon lange gefreut habe. Ich versteh dich gut, dass du das alte (auch sehr schöne) Design nach dieser langen Zeit etwas satt hattest und nun die Zeit gekommen war ein neues Update zu launchen. Alles in allem fällt die Veränderung weniger radikal aus als von mir erwartet. Trotzdem finde ich das euch mit den subtilen Änderungen an der Bild- und Artikeldarstellung ein schönes und erwachseneres Redesign gelungen ist!

//Valérie
http://www.globalspicedblog.tumblr.com

Bei mir spinnt die mobile Version auch noch ein wenig. Habe ein Motorola G und wenn ich die Seite öffne und auch beim scrollen durch einen Artikel springt die Ansicht ständig von weit weg (so das man rein zoomen muss) zu einem angenehmen Lesemodus.

Viel Erfolg und starke Nerven 🙂 ist bestimmt anstrengend der ganze Prozess!

Glückwunsch zum Relaunch! Es sind wirklich leider noch ein paar Dutzend Bugs vorhanden, aber das wird sich sicher im Laufe der Zeit regeln. Ein Tipp von mir: Der Einsatz von -webkit-text-stroke sorgt unter anderem bei Safari für eine wirklich schlechte Darstellung der Typo. In der H1 geht es noch (wenngleich auch diese ohne die 0.35px besser ausschaut), aber bspw. unten im Footer schaut die Schrift total „aufgedröselt“ aus. Ihr habt Euch letztlich mit der Didot, durch den starken Strichstärkenunterschied, keinen wirklichen Gefallen getan. Natürlich verstehe ich die Idee hinter der Wahl der Typo, aber fürs Web ist die Didot doch eher nur für Headlines geeignet. Leider. Viel Erfolg!

Wunderbar, es freut zu sehen, dass die Anregungen Anklang finden und auch gleich umgesetzt werden. Toll! Jetzt sind die Headlines glasklar (OSX Safari, Firefox, Chrome, iOS Safari (iPad/iPhone))! Weiter so! 😉

Glückwunsch zum Relaunch! Noch eine Anmerkung von mir: Die Überschriften in der peachigen Box sehen seltsam dünn aus. Das mag gewollt sein, macht sie aber schlecht lesbar.

Noch ein Hinweis an den Admin, wenn ich auf ein Foto klicke timmen die Proportionen nicht mehr, es ist breiter als es sein sollte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.