April: 7 little things by Lexi

Im März habe ich mit dieser Rubrik ausgesetzt, denn irgendwie fanden sich nicht genügend Dinge zusammen, von denen ich so angetan war, dass ich sie unbedingt hätte vorstellen wollen. Das ist in diesem Monat anders und bevor Jessie wieder kommt und einen Koffer seychellischer Souvenirs über mir ausschüttet, präsentiere ich euch schnell meine aktuellen Lieblingssachen! Ohne

Im März habe ich mit dieser Rubrik ausgesetzt, denn irgendwie fanden sich nicht genügend Dinge zusammen, von denen ich so angetan war, dass ich sie unbedingt hätte vorstellen wollen. Das ist in diesem Monat anders und bevor Jessie wieder kommt und einen Koffer seychellischer Souvenirs über mir ausschüttet, präsentiere ich euch schnell meine aktuellen Lieblingssachen!

  • Ohne Espadrilles kann ich mir den Sommer nicht vorstellen. Das gestreifte Modell „Estel“ aus Veloursleder von Chloé sieht hübsch zu hellblauen Jeans aus
  • Beach Bag „Morgana“ von Lala Berlin – ein ähnliches Modell habe ich vor Jahren mal in einem Sale erstanden und ewig durch die Gegend geschleppt. Das Update mit Neon-Details liebe ich sehr!
  • Duftkerzen kann man nie genug im Haus haben. Die Mini-Kerze „Lys Blanc“ von RPL Maison riecht u.a. nach Orangenblüten und Jasmin
  • Finde ich lustig: Mini-Tattoos für den Finger von Tatun
  • Neo(n)pren Hose aus der Pop Surf Collection von Roxy: In schwarzen Wetsuits fühle ich mich immer wie eine Robbe, die „Optic Nature Surf Pants“ sieht auf jeden Fall lässiger aus. Darin eröffne ich hoffentlich bald die SUP-Saison in Warnemünde
  • Postkarte mit Tiger: Wer mich kennt, weiß, dass ich ein absoluter Tier-Fan bin. Die Illustrationen aus dem Buch „Die Welt der wilden Tiere: Im Süden“ (Knesebeck-Verlag) von Dieter Braun aus Hamburg würde ich am liebsten alle rausreißen und an die Wand heften. Im Oktober kommt Band 2: „Die Welt der wilden Tiere: Im Norden“
  • Hair Salt Spray von David Mallett: Der Friseur-Salon von David Mallett in Paris ist legendär, u.a. zählen Marion Cotillard, Diane Kruger und Natalie Portman zu seinen Kundinnen. Der Hauptwirkstoff des Australian Salt Spray ist das Murray River Salz aus New South Wales. Eigentlich kommt diese Zutat eher in Gourmetküchen zum Einsatz, aber so lange ich keine Chance auf echtes Meerwasser in meinen Haaren bekomme, ist mir dieses Beauty-Produkt recht!

Alle Fotos seht ihr in der Galerie:

 

 

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „April: 7 little things by Lexi“

Die Espadrilles gefallen mir so gar nicht, sie erinnern zu stark an Sträflingsuniformen, finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.