Es war wohl früher Herbst als mir eine Freundin diese unverhofft kurzen Zeilen schrieb: “Hey Hanna! Ich will wieder groß einsteigen ins Nagellack-daily-business. Kannst Du mir eine Marke empfehlen? Bitte alles unkompliziert. Nicht zu teuer, für eine talentfreie Frau wie mich geeignet und lange halten soll er; ich hab keine Zeit mir alle 2 Tage die Finger neu zu bemalen. Grüße!” – Ich nenn sie jetzt mal Lady xx, aber diese Frage wurde mir schon sehr oft von sehr sehr vielen Ladies gestellt.

Wenn ich nur eine einzige Nagellackmarke mit auf eine einsame Insel nehmen dürfte, dann wäre das Essie – und genau die hab ich dieser Freundin dann auch empfohlen. Seitdem ist sie auch im Essie-Lover-Fanclub (im Herzen) und lackiert sich mit Liebe und Sorgfalt einmal die Woche die Fingernägel. Der Pinsel ist so dick und die Farben so deckend, dass man fast mit einem Strich ausgesorgt hat. Dennoch empfehle ich, neben der Basis (dem soliden Unterlack grow stronger) zwei dünne Farbschichten. Jeweils fünf Minuten trocknen lassen, dann gibt’s keine Bläschen, keine Streifen oder schlierige Unannehmlichkeiten.

Essie manicure

On top kommt dann mein treuester Begleiter – der good to go Topcoat. Unübertroffen. Ich erzähle gerne, dass ich einmal, nachdem ich alle vier Essie-Schichten drauf und ein bisschen gewartet hatte, sogar gleich mein Bett frisch bezogen habe. Und dass man auch noch nachts lackieren kann, ohne diese verräterischen Kissenabdrücke, die auf ein hektisches Lackieren am Vorabend hindeuten.

Recessionista ist aus der aktuellen Herbstkollektion und “a smart, intelligent and savvy brick red“. Man könnt es nicht besser sagen. Und man könnte nicht besser sein. Auf die schnelle Essie-Maniküre ist halt auch noch um Mitternacht Verlass.

Essie manicure

Ring: MHL // gekauft bei Unterhaltung Lieblingsstücke Hamburg

  • Share on Tumblr
Kommentare

21 Gedanken zu “The (quick) Essie manicure

  1. Liebe Hanna,

    ich bin auch ein absoluter Essie-Fan. Eine Frage habe ich dennoch, nach ein paar Monaten wird die Konsistenz von Lacken ja manchmal dickflüssiger. Was kann man da machen? Hast Du einen Tip?

    Danke

    • Ich könnte jetzt ausschweifen… Und werde wohl mal einen eigenen Post machen. Mein Tipp aber: Sally Hansen Gel Cuticle Remover! Und immer Nagelöl verwenden. :)

  2. Wow, das ist ja mal ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann!
    Meine Lieblings-Nagellackmarke ist ebenfalls Essie, nur leider habe ich den Unterlack sowie den Topcoat noch nie live im Geschäft gesehen. Meinen Nägeln bin ich das jedoch mehr als schuldig, also ein Grund mehr, eine kleine Internetbestellung aufzugeben! Danke für den Tip!

      • Einmalig. Ich hätte nie gedacht, dass Unter- und Überlack eine so große Wirkung haben! Ich bin total perplex. Habe mit dem “grow stronger” und dem “good to go” mittlerweile die 2. Maniküre verfeinert und bin durchweg begeistert. Auch beim Entfernen des Lackes bleiben einem die bunten Hände erspart, weil der Nagellack einfach und kompakt vom Nagel weicht! Danke für diesen simplen Tipp und aussagekräftig bebilderten Beitrag!

  3. Hi Hanna,
    sag mal hast du den Essie top coat schon mal über anderen Nagellacken probiert? Ich bin ein großer Chanel Fan und frage mich, ob der Essie coat auch mit Chanel Lacken funktioniert. Hast du da Erfahrungen?
    Daniela

  4. Nachdem auch ich immer nur an der Marke Essie vorbeigelaufen bin, habe ich sie mir gestern doch mal gekauft und auch gleich ausprobiert – allerdings mit dem Überlack “No Chips ahead”, der hässlichen Absplitterungen vorbeugen soll – gut aussehen tut er und die Auswahl auf ein schönes rot viel schwer. Sollte der Lack halten was er verspricht, werden sicher noch mehr tolle Farbtöne in meine Sammlung wandern :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>