Trend du JOUR: Freundschaftsarmbänder

Die Modewochen (nicht nur Berlin, auch die Haute-Couture-Schauen in Paris) gehen wieder los, das heißt in den nächsten Tagen gibt es neue Streetstyle-Fotos von Tommy Ton, Scott Schuman & Co. zu bewundern. Und siehe da, es gibt einen Trend, der sich seit mindestens zwei Saisons dauerhaft hält: Freundschaftsarmbänder.

Am besten man feiert wie Leandra Medine von Man Repeller eine „Arm Party“, also dekoriert das Handgelenk mit so vielen Armbändern wie möglich. Selbstverständlich muss nicht ein Armband von Cartier oder ein echter Diamant dazwischen sein – die italienischen Mode-Redakteurinnen Aurora Sansone und Viviana Volpicella mixen wertvollen Schmuck mit Kinderarmbändern aus Plastik.

Die schönsten Armbänder in Knüpf-Optik gibt es von Aurélie Bidermann, Lucy Folk oder Chanael-K (Anna Dello Russo trägt das Modell „Camden Cuff“) und zufällig auch von meinem Label vonhey.

Das Modell „Juli“ ist nach meiner besten Freundin aus Kindertagen benannt und ein absoluter Bestseller. Die Reaktion ist ganz oft: „Ohhhh, solche Bänder habe ich früher auch in der Schule gemacht!“

Hier und hier gibt es eine DIY-Anleitung. Für alle, die lieber sofort Freundschaftsarmbänder tragen wollen haben wir eine kleine Auswahl getroffen:

  1. Lucy Folk via Matches, 65 Euro
  2. Aurélie Bidermann via Mytheresa, 95 Euro
  3. Chanael-K via Montaigne Market, 35 Euro
  4. Juli via vonhey, 8 Euro
  5. Armbänder im 5er Pack von H&M, 6,95 Euro

Kommentare

  1. Schöner Artikel 🙂 Kann man eigentlich die „Juli“ Armbänder von dir auch irgendwo online bestellen?

    lg caro

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein