Summer Special: Kerstins Lieblinge im Hochsommer

Die Sommerzeit ist wunderbar, bedeutet jedoch gleichzeitig wenig Freizeit für mich. So sind die warmen Sommermonate tatsächlich die Monate, in denen ich am meisten arbeite: Es ist wieder Fashion Week und Orderzeit, die neue Kollektion kommt an und muss im Laden dekoriert werden – ausserdem herrscht Personalmangel. Doch das nötige Vitamin D, Sonntagsausflüge und ausgiebige Dinner unter freiem

Die Sommerzeit ist wunderbar, bedeutet jedoch gleichzeitig wenig Freizeit für mich. So sind die warmen Sommermonate tatsächlich die Monate, in denen ich am meisten arbeite: Es ist wieder Fashion Week und Orderzeit, die neue Kollektion kommt an und muss im Laden dekoriert werden – ausserdem herrscht Personalmangel.

Doch das nötige Vitamin D, Sonntagsausflüge und ausgiebige Dinner unter freiem Himmel sorgen dafür, dass auch meine Stimmung stets auf sommerlicher Temperatur bleibt. Strand und Meer gönne ich mir dann, wenn die anderen fröstelnd durchs Graue ins Büro stapfen.

Auf meiner To-Do Liste stehen im Sommer 2015: 

Flohmärkte besuchen, mein Handy lautlos stellen und Reisepläne für den Winter schmieden. Ach ja – und anstelle von Gummibären zu mehr Obst greifen.

Neu entdeckt in meiner Stadt, habe ich dieses Café/Restaurant/Shop: 

In Frankfurt mag ich im Moment am liebsten die Pizzeria Montana, denn dort gibt es köstliche Pizza aus dem Süßesten aller Pizzaofen. Außerdem sitze ich gerne im Papa Enj, mit Blick auf die Alte Oper. Mein Favorit: Die mit Frischkäse gefüllten Ravioli mit Flußkrebsen und einer Erdbeer-Vinegrette, sehr lecker. Den vermeintlichen Sterne-Anwärter Gustav im Westend habe ich noch nicht ausprobiert – muss in diesen Sommer aber dringend getestet werden. Außerdem steht die Carte Blanche im Nordend noch auf meiner Must Eat-Liste. Es gibt viel zu tun!

image5

image7

 

Lieblings-Sommerkleid: 

Am liebsten mag ich meinen Kenzo-Overall (jetzt im Sale!). Ich freu mich so darauf, ihn endlich auf der anstehenden Hochzeit meiner lieben Freunde tragen zu können. Noch eine Woche muss er in meinem Schrank warten. Nach seinem offiziellen Auftritt darf er auch im Alltag zu Sandalen mit zur Sommerparty.

Kenzo_Overall

 

Mein Sale-Fund: 

Im Sale geschnappt und sehr geliebt sind meine Mini-Tasche von Anya Hindmarch und die Schuhe von Amélie Pichard. Die sind auch für den Herbst prima geeignet.

AnyaHindmarch_Pencil Sale_01

 

Top Bikini Brand:

Mein schönster Bikini in diesem Sommer stammt von Marysia. Der Evil Eye Bikini hat mich schon nach Mykonos begleitet, wurde also schon getestet und für sehr gut befunden.

Marysia_Bikini

 

Travel Beauty Must-Haves:

In meinem Travelcase ist alles in kleine Flaschen und Tiegel abgefüllt (am liebsten von Muji). Ich nehme so wenig wie möglich mit. Meine Must-haves sind: Bioderma zum Abschminken und ein Giorgio Armani Serum als Pflege. Für den Allround-Einsatz ist die „Eight Hour Cream“ von Elizabeth Arden immer mit dabei. Als Pflege nach dem Sonnenbad habe ich das Korres „Yoghurt Cooling Gel“ für mich entdeckt. Riecht gut und fühlt sich schön erfrischend an.

Dieses Buch lese ich im Urlaub:

Ich lese gerade „Das achte Leben“ von Nino Haratischwili und danach liegt schon Murakamis „Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“ bereit. Ich verschlinge alles von Haruki Murakami und freue mich jedes Mal aufs Neue darauf, in seine Welten einzutauchen.

Meine Reiseziele 2015 sind/waren:

2015 war ich neben meinen Hayashi-Reisen nach Paris und Mailand schon privat auf Mykonos. Mein Hotel „San Giorgio“ war wunderschön. Außerdem träume ich von einem Trip nach Thailand oder Buenos Aires. Im Moment ist zwar noch kein Urlaub in Sicht, doch ich glaube fest daran. Zwei Buchungen nach Marrakesch und nach Positano musste ich stornieren, da die Arbeit mich umklammerte. Fester Vorsatz: Der nächste Trip wird ohne Reiserücktritt gebucht.

Mykonossangiorgio

 

Schönstes Souvenir:

Lederarmbändchen und Täschchen von Mykonos.

Souvenir_02 Souvenir

 

Bester Trick für schöne Sommerhaare:

Im Sommer trage ich gerne Hut oder wickele mir Tücher um die Haare (siehe Header). Damit die Sonne die Haare nicht zu Stroh werden lässt, gebe ich abends noch Shu Uemura Essence Absolue Öl in die Spitzen. Macht schön geschmeidig.

Lieblings-Nagellackfarbe für die Füße:

Immer Rot! Vor dem Urlaub geht es ab zur Pediküre, um Schellack auf die Füße zu pinseln – dann brauche ich mich während der Reise nicht um im Koffer ausgelaufene Nagellackflaschen zu kümmern. Außerdem sehen die Füße perfekt aus!

Nagellack

 

Die beste Erfrischung für zwischendurch:

Ich liebe Grünen Tee. Im Sommer koche ich ihn mit Ingwer auf, fülle ihn ab und verbanne ihn über Nacht in den Kühlschrank – fertig ist die perfekte Limo. Und die ist auch noch gesund!

Warum ich mich insgeheim schon auf den Herbst freue:

Natürlich wegen der neuen Kollektionen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf meinen Mantel von Mira Mikati, der bald bei Hayashi erhältlich ist und auf die Kollektion von Philosophy. Ledershorts und Rüschenblusen – ein Traum! Nicht zu vergessen: Lange bestaunt und jetzt für Hayashi eingekauft, habe ich Olympia le Tan. Bald kommt meine Alice im Wunderland Clutch an. Das fühlt sich jetzt schon nach Weihnachten an.

Von Kerstin

Mein Name ist Kerstin Görling und ich lebe in Frankfurt am Main. Ich bin Einkäuferin und Inhaberin von Hayashi. Vor der Eröffnung 2007 habe ich Fashionmanagement in Düsseldorf studiert – seitdem lebe ich meinen Traum. Um die neuesten Kollektionen zu sehen und einzukaufen, reise ich jede Saison in die Showrooms und zu Fashionshows nach Paris, Mailand oder New York. Um mich zu inspirieren, lese ich viel und halte meine Augen offen, um neue Formen und Farben zu erspüren.

Ihr findet mich neben Journelles bei instagram (@hayashi_shop) und auf dem Hayashi Blog!

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „Summer Special: Kerstins Lieblinge im Hochsommer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.