Outfit: Stay Warm

Wir lassen uns auch von Schnee und Eiseskälte nicht abhalten und deswegen gibt es wie jeden Freitag einen neuen Jourlook

Schade Schokolade, der Schnee kommt wie immer zu spät. Nach Weihnachten, nach Dezember und nach der Zeit, in der man sich auf ihn freut. Stattdessen quälen wir uns jetzt alle durchs eisig kalte Januar-Wetter. Definitiv jedes Jahr eine modische Herausforderung, die ich aber jeden Winter besser zu meistern weiß.

An erster Stelle der Cold-Weather-Styling-Challenge (das wäre doch mal ein toller Hashtag oder?) steht die Regel: Wärme vor Schönheit. Auch wenn es meiner Meinung nach kein unangenehmeres Gefühl gibt, wird die Strumpfhose unter die Jeans gezogen, das zweite paar Socken an, genauso wie das gute alte Unterhemd. Wer in eine klassische und warme Winterjacke investiert, der muss sich die nächsten Jahre eh keine Sorgen mehr um’s Outfit machen.

An zweiter Stelle kommt dann das Aussehen. Und dank der Designer ist das auch bei kälteren Temperaturen kein Problem mehr. Die Isabel Marant Nowles Boots waren leider nicht im Budget, dafür die genauso warme Low Budget Variante von & Other Stories (online leider schon ausverkauft, aber vielleicht habt ihr ja in den Shops noch Glück!).

Jacke: Burberry (ähnlich hier), Pullover: Lala Berlin (eine Alternative gibts hier), Jeans: Acne Studios, Boots: & Other Stories, Mütze: COS, Handschuhe: vom Weihnachtsmarkt, Tasche: Acne Studios

Von Marie

Der erste Satz, wenn mich Leute kennenlernen ist: „Das ist aber selten.“ Ja, ich bin ein seltenes Exemplar: Berliner Eltern, Berliner Blut, Berliner Göre. Tatsächlich bin ich so sehr mit der Hauptstadt verbunden, dass ich meinem Kiez in Schöneberg seit über 20 Jahren die Treue halte und noch nie von hier weggezogen bin – und auch nicht dran denke. Und obwohl wir Schöneberger zwar sehr viel von Bio-Supermärkten und esoterischen Edelsteinläden halten, gibt es hier auch das ganz große Mode-Paradies: das KaDeWe. Der Tempel des Shoppings und der Ersatzkindergarten für meine Eltern, sozusagen das Småland bei Ikea für mich (andere Kinder haben dort ihren ersten Wutanfall, ich schmiss mich in voller Rage im Atrium des KaDeWe auf den Boden und weigerte mich zu gehen). Kein Wunder also, dass Mode und ich nie wirklich Berührungsängste hatten.

Spätestens seit der Oberstufe, in der ich – dank Blair Waldorfs Inspiration aus Gossip Girl (ja, das war meine Serie zusammen mit Gilmore Girls) – die Schule nie ohne Haarreif, Fascinator oder eine gemusterte Strumpfhose betrat, hatte auch mein Umfeld begriffen: Marie macht was mit Mode. Und weil ich damit in meinem katholischen "Elite-Gymnasium" so ziemlich die Einzige war, suchte ich meine Verbündeten 2011 woanders: im Internet. Auf meinem Blog Style by Marie. Und so begann meine modische Laufbahn.

Noch mehr Gleichgesinnte und vor allem Freunde fand ich auf der Akademie für Mode & Design in Berlin, bei der ich 2013 meine Ausbildung in Modejournalismus und Medienkommunikation startete. Was für mich seit der 1. Klasse klar war, nämlich das Schreiben mein Ding ist, wurde jetzt zu meinem Beruf: Journalistin. (Denn ja Oma, es gibt noch etwas anderes als Modedesignerin). Dank meines Blogs und einem Praktikum bei der Harper’s Bazaar Germany in der Online-Redaktion blieb ich auch dem Internet und dem Online-Journalismus treu. Und ratet mal, wo ich jetzt bin: Genau, bei Journelles, dem Blogazine, was alle meine Leidenschaften verbindet: Bloggen, Schreiben, online sein – zusammen mit euch!

Kommentare (8) anzeigen

8 Antworten auf „Outfit: Stay Warm“

Habt ihr einen link zu der schwarzen Burberry Jacke, die Marie trägt? Der link zu Burberry zeigt nur eine ähnliche Jacke – leider nicht bei weitem so schön.
Danke!

Hallo liebe Claudi,

die Jacke ist leider schon älter, die habe ich vor ein paar Jahren im Sale geschnappt! Aber Burberry bringt ja jedes Jahr so ein ähnliches Modell heraus, vielleicht gefällt dir da ja eines! Oder du schaust mal bei Vestiaire Collective oder Rebelle! Ich drück dir jedenfalls die Daumen!

Liebe Grüße,
Marie

Sehr cooler Look! Bei mir lautet auch immer die Devise: Warm eingepackt VOR wunderschön! Und auch ich hasse es ebenfalls wie die Pest eine Strumpfhose unter der Jeans zu tragen…bääh…

Anfang des Jahres habe ich auch in einen sehr schönen Wintermantel von Samsoe Samsoe investiert 😉 Das macht meiner Meinung nach auch Sinn, da man von solchen schönen Teilen definitiv länger etwas hat! 🙂

Liebe Grüße,
Joanna

Deine Schuhe sind sogar noch schöner als die von Isabel Marant. Ich habe noch nie großes Augenmerk auf & other Stories gelegt… sollte ich wohl mal. Immer öfter tauchen Sachen auf, bei denen ich denke: Wow, welche Marke ist das bloß, genial?! Und dann ist die Antwort so simple und auch noch erschwinglich. Ab zum Shop!

super Outfit! es lohnt sich wirklich in gute Wintersachen zu investieren. Ich habe jetzt im Sale bei closed zu geschlagen – super warm und dennoch chic. Ein richtiger guter Wollmantel kann mit jeder Daunenjacke mithalten!
eine Frage habe ich jedoch: leiert die cos Mütze bei dir auch so schnell aus? erst wenn ich sie gewaschen habe, geht es wieder. Hast du einen Tipp was dagegen hilft?
Vg Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.