Office Gear: Team Journelles wears #36

Happy Tuesday! Letzte Woche um diese Uhrzeit war ich noch auf einem spontanen Italien-Kurztrip, diese Woche habe ich das erste Winterzauber-Wochenende in Berlin verbracht – und bin gedanklich im November angekommen. Das gilt anscheinend auch für den Rest des Team Journelles, denn es wurden fleißig Boots, Wintermäntel und Rollkragenpullover rausgekramt.

Viel Spaß also bei unseren (diesmal ganz besonders tollen, danke Julia) Office Gear Fotos!

Jessie

Der aufregendste Montag in der Geschichte der Montage: Mein Sohn Levi wird 1! Dafür habe ich das ganze Wochenende gewerkelt und aufgeräumt, um- und aussortiert, dekoriert was das Zeug hält und am gestrigen Tag noch wild eingekauft, Waffeln und Nudelauflauf gebacken und habe nur dank meiner Mama in letzter Sekunde die Partyvorbereitung abschließen können – umziehen war dann leider nicht mehr drin, also seht ihr hier meinen Office- aber auch Geburtstagslook. War den Kids eh piepegal, wie die Mama aussieht: Hauptsache Riesenchaos veranstalten und den ganzen Nachmittag gemeinsam spielen!

Selten ist mein Herz so aufgegangen. Was für ein tolles Jahr!

Ich trage einen Samtblazer von Weekday (aus dem vorigen Jahr, in Weinrot gibt es hier einen ähnlichen), eine Bluse und Jeans von Closed und Stiefel von Erdem x H&M sowie die Ringlet-Ohrringe von Jane Kønig.

Marie

Ich weiß nicht, in welcher Sekunde der Umschwung passiert ist, aber gefühlt hat für mich letzte Woche der Herbst geendet und der Winter begonnen. Zum Frühstück gibt es kein Müsli mehr, sondern warmen Porridge, morgens wird das Haus nur noch mit Mütze verlassen und die erste richtig dicke Erkältung des Jahres hat mich volle Kanne erwischt.

Zelebriert wurde dieses winterliche Weihnachtsgefühl dann am Wochenende mit ganz viel Zeit im Bett, mit heißem Ingwer in gemütlichen Cafés, Kuchen und dem – ja, ihr lest gleich richtig – ersten Besuch auf dem Weihnachtsmarkt mit Glühwein. Die ersten (nicht besonders schönen) Exemplare haben in Berlin nämlich die Saison eröffnet und ab jetzt heißt es jedes Wochenende: Crepes, Glühwein, Eierpunsch, Bratwurst, gebrannte Mandeln und Quarkbällchen – let the diet die!

Pullover: & Other Stories (alt, Alternative hier), Cordhose: & Other Stories (ähnlich hier), Boots: & Other Stories, Ohrringe: Jane Kønig, Tasche: Aigner (Vintage, ähnlich hier)

Marlene

Das Wochenende war mal wieder viel zu kurz! Meine ganz persönliche Variante vom Hausanzug sorgt für einen kuschligen Start in die Woche. Eine Wollanzugshose, die mich bequem und dennoch angezogen durch den Tag im Office brachte.

Was mit einem kleinen Secondhand-Bummel durch Kreuzberg am Samstag anfing, eskalierte später im exzessiven Cashmere-Wahn als ich auf dem Nachhauseweg der Meinung war, nur mal kurz bei Stefanel reinzugucken. Ich biss in den sauren Apfel und versuchte es mir hinterher als Selfcare-Treatment zu verkaufen.

Jeden Montag von JOUUR. -Pieces aus Wolle und Cashmere umgeben, kommt mir Fast Fashion mittlerweile unmöglich vor. Dieses Fazit hatte ich zwar schon öfter, aber so langsam ist es auch wirklich in meinem Kaufverhalten sichtbar. Von den hochwertigen Teilen hat man am Ende einfach mehr. Bye bye, schlechtes Gewissen!

Mantel: Pablo (ähnlich hier), Pullover: Benetton (ähnlich hier), Hose: Stefanel (ähnlich hier), Schuhe: Viola Fonti (ähnlich hier), Ringe: Jane Kønig

Yildiz

Seit diesem Wochenende gebe ich nach 24 Jahren meinen Titel als Schönebergerin auf und nehme offiziell Neukölln als neuen Heimatbezirk an. Endlich! Dank meiner Mädels wurden also am Samstag um sieben Uhr morgens innerhalb von drei Stunden fix die Kisten gepackt, das Auto beladen und die neue Wohnung eingerichtet. Daher nochmal ein kleiner Shoutout an euch – wie toll seid ihr bitte?

Ebenso wurde auch der Kleiderschrank auseinandergenommen und wie schon erwartet, haben sich alte Lieblinge in den Spalten und Ecken des Schrankes versteckt, die dadurch völlig in Vergessenheit geraten sind. Unter anderem auch meine schwarze Skinny Jeans, die ja eigentlich ein absolutes Basic Piece ist, aber durch die ganze Levi’s-501-Jeans-Ära leider ein wenig an Anerkennung verloren hat. Musste also heute wiederbelebt werden!

Der Mantel ist mein liebstes Teil für die kalten Tage und ein Geschenk von Jessie, nachdem meine Herbstjacke auf einer Party geklaut wurde. Es schmerzt immer noch.

Ein weiteres Journelles-Teil ist der rosafarbene Cashmere-Pullover, der von Aris Kleiderschrank nun in meinen wandert. Bleibt also alles in der Familie!

Mantel: Edited (ähnlich hier), Pullover: Vintage (ähnlich hier), Jeans: Levi’s, Schuhe: Vagabond, Tasche: Céline (ähnlich hier), Ohrringe: Jane Kønig

Fotos: Julia Novy

Schmuck: Herzlichen Dank an Jane Kønig für die Team-Journelles-Ausstattung!

Kommentare

  1. Wie immer, ganz grosse Klasse! So nicht gestellt und voll von tragbaren Outfits. Diese Woche hat es mir besonders Yildiz angetan, vor lauter Levis 501 fühl ich mich fast schlecht, wenn ich wieder einmal zu einer Skinny Jeans greife. Dabei sind sie doch schon sehr praktisch…

  2. Ich liebe liebe liebe eure Office Gear. Mein persönliches Highlight, jede Woche auf’s neue.
    Jede für sich ein Gedicht ;). Mädels weiter so!

  3. Alle sehr hübsch, aber Jessie, du siehst ja wohl mal obergroßartig aus in dem Blazer. Sagtest du nicht einmal, dass Grün deine Hassfarbe sei? Why o why – die Farbe sieht hammermäßig an dir aus! Bitte mehr Grün an dir. Zu schön!

  4. Marie, in welcher Größe trägst Du den Pulli eigentlich? Habe den auch noch irgendwo rumfliegen, aber bei Dir sieht er so schön oversized aus <3

  5. Nochmal @marlene:kannst du ca. sagen wie warm der Mantel hält und ob er auf dem Foto farbecht getroffen ist ? Im online Shop sieht er irgendwie dunkler aus …
    LG

    • Marlene sagte am

      Danke für die lieben Worte! Auf unseren Bildern wirkt der Mantel tatsächlich ein bisschen heller. Ob er so richtig warm hält, kann ich bis jetzt leider noch nicht sagen. Es gibt auf jeden Fall dickere Pufferjacken-Alternativen, aber ich mag, dass der Mantel so schön leicht ist. LG

  6. Kim Jane sagte am

    Wiedermal sehr schöne Outfits. Der Samtblazer ist großartig!
    @Jessie – Erst mal deinem Kleinen alles Gute nachträglich. Schön das sein erster Geburtstag ein Erfolg war 🙂
    Magst du mir in dem Zuge verraten, welche Luftballons du gewählt hast? Ich plane grad eine Hochzeit und suche nach genau so etwas. Bisher hat mich aber nichts (aufgrund schlechter Rezensionen) überzeugt. Habe auch schon gelesen, du hatte das Konfetti selber ‚reingeprügelt‘ 😀
    LG

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein