Badezimmer-Makeover: Inspiration vom The Ludlow Hotel in New York

Wenn ich ein Hotelzimmer beziehe, dann schaue ich immer zuerst nach dem Badezimmer. Für mich ist das neben einem gemütlichen Bett eines der wichtigsten Kriterien, ob ein Zimmer etwas taugt oder nicht. Da ich mich selbst nicht ganz so in Sachen Badezimmer in meiner Berliner Mietwohnung verwirklichen kann, finde ich es immer toll, mir Airbnbs oder Hotels auszusuchen, die toll oder besonders gestaltete Badezimmer haben. Großer Fan bin ich zumindest schon mal von Instagram her vom The Ludlow Hotel in NYC. Wenn ich könnte, dann würde ich mein Bad genau so herrichten. Daher gibt’s heute ein wenig Interior-Inspiration ganz im Stil des Ludlows mit ganz viel Schwarz/Weiß und Messing.

Badezimmer-Goals im Ludlow Hotel NYC

Wer nicht bohren möchte: Dieser messingfarbene Handspiegel von Ferm Living macht sich ebenso hübsch auf einer Kommode. Kostenpunkt zirka 64 Euro.

Zweckentfremdung: Diese Plant Box eignet sich bestens, um Handtücher, Toilettenpapierrollen oder Beautyzeug ansehnlich zu verstauen. Ebenfalls von Ferm Living für zirka 69 Euro.

Welches Hotel hat euer Meinung nach das schönste Badezimmer?

Noch mehr passende Stücke für ein Badezimmer-Makeover findet ihr hier:

Bilder im Header via Instagram.com/thefashioncookbook

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere