JOURlook: Streifenhörnchen

Manchmal sind es die simpelsten Dinge, die begeistern: Diese Bluse sah ich im Onlineshop von Zara und es war Liebe auf den ersten Blick. Ich habe ja schon häufig über den perfekten Sitz einer Bluse sinniert, in diesem Fall aber war ich sofort überzeugt: der leichte Wasserfallausschnitt des Längsstreifenhörnchens schien perfekt. Also zack, online gekauft,

Manchmal sind es die simpelsten Dinge, die begeistern: Diese Bluse sah ich im Onlineshop von Zara und es war Liebe auf den ersten Blick. Ich habe ja schon häufig über den perfekten Sitz einer Bluse sinniert, in diesem Fall aber war ich sofort überzeugt: der leichte Wasserfallausschnitt des Längsstreifenhörnchens schien perfekt. Also zack, online gekauft, anprobiert und verliebt!

Silverboots: Acne, Jeans Mardou & Dean.

Fotos: André Kowalski

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (24) anzeigen

24 Antworten auf „JOURlook: Streifenhörnchen“

Ich bin noch immer hin- und hergerissen, was ich von dem neuen Längsstreifentrend halten soll. Zwar gefällt es mir persönlich wirklich gut, aber die Sträflingsassoziationen kommen doch immer wieder auf 😀 Anders ist es bei den Boots – die sind rundum toll!

also bei der bluse (und auch den schuhen) bin ich nicht sicher wie ich sie finden soll . liegt vllt daran, dass ich den schwarz-weiß kontrast persönlich nicht so gerne mag. ich finde außerdem, dass das outfit dich unproportional aussehen lässt. vielleicht liegts am tieferen sitz der hose oder dass die hose meiner meinung nach so komisch über den schuh geht. der oberkörper wirkt zu lang und die beine gestaucht. ich glaube es ist fast das erste outfit von dir für das es kein grünes licht von mir gibt 😉

Die Bluse ist echt ein Traum. Habe sie im Onlineshop gesehen, verliebt und auch sofort bestellt. Ich liebe Längsstreifen! Die Acne Boots gefallen mir auch sehr gut!

die hose müsste eher etwas kürzer sein,damit man die stiefeletten besser sieht, jeans zu hüftig,läßt beine kurz wirken,bluse wirkt wiederum zu lang..

Die Bluse steht Dir for-mi-da-bel, liebe Jessie, ein sehr guter Kauf! Deine roten Lippen und die schlichte Frisur passen hervorragend dazu (sieht aber auch bestimmt toll mit offenen Haaren aus). Finde allerdings auch diese Hose unten zu eng und den Bund zu niedrig – Deine optische Körpermitte sitzt so zu weit unten. Probier die Bluse doch mal mit einer leichten schwarzen Business-/Abendhose mit höherem Bund, der Deine Taille betont, und geradem, etwas weiteren Bein. Kombiniert mit schwarzen Heels wird Dir das eine Traum-Silhouette und Beine bis in den Himmel zaubern!

Deutschland ist nicht meine Muttersprache, sogar nicht meine erste Fremdsprache….Höflichkeit hmmmm was ist mit einer realistischen Einschätzung von den dargebotenen Fotos?

also die bluse finde ich ganz toll, die schuhe gefallen mir nicht ganz so. allerdings finde ich, dass du angespannt aussiest, was in verbindung mit dieser locker wirkend sollen pose, ziemlich „falsch“ aussieht!

Boots sind klasse, der Schnitt der Bluse auch, das Schwarz-weiß-Ding sieht mir immer zu sehr nach C&A-Verkäuferin aus (deren Berufskleidung ja schwarz-weiß ist). Allerdings finde ich auch, dass die Hose mehr als unvorteilhaft aussieht – deine Beine sind optisch sehr verkürzt, die Hosenbeine zu lang und zudem zaubert dieses Modell bei dir Keulenwaden. Das würde ich auch noch mal anders kombinieren.

Ich liebe es, Outfits von Dir anzusehen! Du hast Deinen eigenen Stil, bist aber mutig und offen für Neues und Besonderes. Klar dass das nicht immer allen gefallen kann aber das machts ja interessant. Die Pöbler und Neidköppe scheinen Dir solangsam von Lesmads hierhin gefolgt zu sein, nachdem es langweilig wurde, Katja für alles zu kritisieren. Naja schwamm drüber, Neid ist ein Zeichen für deinen Erfolg und ich schätze die ständigen Kritiker sind mitunter sehr treue Leser :).

ich bin sehr begeistert von der kombination. die bluse steht dir sehr gut und auch die röhre passt perfekt zu dir. nur weiß ich nicht so genau was ich von dieser reißverschluss-aufmacherei wie bei den dicker boots oder der pashli tasche halten soll. in diesem fall nimmt dir das optisch 15 cm deines beins weg. vielleicht würde eine graue röhre „farblich“ besser zu den fabelhaften acne boots passen und mehr strecken bei reißverschluss zu 🙂

So ein Quatsch!! Wer nur Gutes sagt, kann einem Leid tun, weil er entweder ein Heuchler oder ein Feigling ist.

So ein Quatsch! Wer nur Gutes zu sagen hat, kann einem leid tun, weil er entweder ein Heuchler oder ein Feigling ist.

Ich lese hier immer wieder so vielen negative Kommentare über Jessies Outfit. Über Geschmack kann man nicht streiten. Alles ist individuell. Mir gefällt auch nicht immer alles. Ich schaue es mir an und denk mir mein Teil. Ist ja alles im Auge des Betrachters. Ich habe auch festgestellt, es sind fast immer die gleichen Negativ-Kritiker. Also ich lese erst gar kein Blog, wenn doch alles soooo unmöglich ist. Ich selbst habe auch einen Blog. Nur leider nicht so populâr wie dieser. Aber wenn ich sehe, was hier so abgeht, bin ich froh, nicht so eine „Fangemeinde“ zu haben. Ich lese auch viele diverse Blogs, auf keinem wird so gelästert wie hier.
Übrigens mein Blog: glamupyourlifestyle.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.