Die wichtigsten Trendlektionen: Céline Fall 2016

Falls sich jemand aus dem Haus gegenüber wundert: Ja, ich sitze am Nachmittag immer mit Sonnenbrille im Büro, weil die Sonne volle Pulle auf meinen Computer-Bildschirm scheint und ich nichts mehr erkenne. Fast hätte ich deshalb das neue Lookbook für die Céline Fall Collection 2016 übersehen! Dabei muss man doch bei dem französischen Label besonders

Falls sich jemand aus dem Haus gegenüber wundert: Ja, ich sitze am Nachmittag immer mit Sonnenbrille im Büro, weil die Sonne volle Pulle auf meinen Computer-Bildschirm scheint und ich nichts mehr erkenne. Fast hätte ich deshalb das neue Lookbook für die Céline Fall Collection 2016 übersehen!

Dabei muss man doch bei dem französischen Label besonders genau hinschauen, welche Tendenzen uns Phoebe Philo da so beiläufig zwischen Heizung, einem zerwühlten Bett und Monstera deliciosa präsentiert. Die neuen Trends sind typisch Céline: zukunftsweisend.

Diese Lektionen haben wir aus dem Lookbook für den Herbst 2016 gelernt:

1. Gelb

Ob Taschen, Schuhe oder Hosen: Die Trendfarbe variiert zwischen Erbsensuppe, Sonnengelb und mittelscharfem Senf.

Journelles-Celine-Fall-2016-14
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016


2. Hohe Krägen

Bieder war gestern, die neue Pullover und Sweater zieren große Krägen mit Lochspitze und Muschelsaum, die am Hals als Rolli oder Turtleneck enden. Dazu Creolen und Schmuck. 80er-Jahre-Vibes vom Feinsten!

Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016

 

3. Übergroße Männerjacketts und Wildledermäntel

Kernige Materialien wie Tweed empfehlen sich immer für den Herbst, als Gürtel kommen hier feine Ketten zum Einsatz. „So Céline“ ist der Ton-in-Ton-Look, inklusive roter Nylonstrümpfe!

Celine Fall 2016
Foto: Celine Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016


4. Schaftstiefel & Sandaletten

Zwei Schuhmodelle die man die nächsten zehn Jahre in der Abstellkammer vermutet hätte, erleben dank Phoebe Philo ein frühes Revival. Die Sandaletten sehen dank des konischen Absatzes alles andere als tussig aus und die hohen Stiefel mit Holzabsatz? Liebe, Liebe, Liebe! Wichtige Trends bei den Schuhen außerdem: Lackleder und Kitten Heels.

Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016

 

5. Two-Tone Bags mit Ketten-Details

Gerne in Signal-Kombis wie Rosa-Rot oder Gelb-Schwarz. Die Trio Bag wird u.a. in Weiß und Gelb erhältlich sein, außerdem gibt es flauschige Taschen aus Shearling oder Filz (!!!!).

Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016
Foto: Céline Fall 2016

 

Mehr Bilder (Schuhe, Accessoires, Schmuck!) seht ihr in der Galerie:

(Fotos: Céline)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Die wichtigsten Trendlektionen: Céline Fall 2016“

Oh wow! Was für eine wunderschöne, spezielle Kollektion. Die Farben sind ja mal ein Traum, irgendwie ganz anders als das, was man sonst so sieht oder erwartet. Aber Céline ist ja des öfteren für eine Überraschung gut. Ich bin jedenfalls begeistert und schon gespannt, welches Highstreet Label die Sachen wohl als erste nachmacht 😉 Das wird ja nicht allzu lange dauern.

Du Arme, das mit der Sonne klingt ja gar nicht gut. Ich bin aber vielleicht besonders empfindlich, da ich eh Probleme mit den Augen habe, ist aber wirklich nicht so toll, vielleicht kannst du den Bildschirm ja drehen? Liebe Grüße aus Freiburg wo leider keine Sonne scheint, Neele

Auch wenn es noch nicht mal richtig Sommer ist, macht die Kollektion schon richitg Lust auf den kommenden Herbst. Toll finde ich, das die Herbst/Winter Kollektion von Céline auf Schwarz und Grau verzichtet, man hat ja immer das Gefühl im Herbst/Winter kann man keine Farbe tragen. Ich liebe die Gelb-Farbvarianten, besonders in Kombination mit einem dunklen Grün oder Kaki ist das mein Look. Die Fake-Fur Fussel-Tasche ist dagegen nichts für mich ^^.

Wie immer ein Traum, Frau Philo! Der Name ist Programm. Es ist nicht einfach Mode, es ist wie exzellente Architektur – gültig für eine lange Zeit. Schade, dass die Sachen so teuer sind. Aber eines Tages…. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.