Beauty Tutorial – In 7 Schritten zum Christmas Look

Weihnachten naht und ihr habt euch noch keine Gedanken in Sachen Make-up gemacht? Ari zeigt, wie der Festtagslook ganz einfach gelingt

Alle Jahre wieder stellt sich bei uns Mädels im Team Journelles die Frage, was man denn an Weihnachten oder Silvester anziehen könnte. Outfittechnisch haben wir schon ein paar knallermäßige Ideen parat, aber in Sachen Make-up hapert es wie so oft noch. Daher kommt heute von Marie und mir die Anleitung für einen edlen Holiday Look, geschminkt mit den schönsten Make-up-Neuheiten und Limited Collections, die es diese Saison gibt.

STEP 1

Das Wichtigste ist wie bei allem eine gute Base. Wer sich für sein Styling an den Festtagen etwas mehr Zeit nehmen möchte, dem empfehle ich eine feuchtigkeitsspendende Maske oder ein Serum vorab. Eine kurze anregende Gesichtsmassage mit einer Gesichtscreme tut es aber auch. Ich verwendete bei Marie die Charlotte Tilbury Magic Creme, die der Haut viel Feuchtigkeit schenkt.

Danach folgte mein neuester Liebling in Sachen Foundation, der Cushion Stick von Estée Lauder. Der ist nicht nur praktisch für unterwegs, sondern man kann mit einem Klick die richtige Menge Produkt dosieren und es mit dem runden Kissen super in die Haut einarbeiten. Vor allem um die Augen und Nasenpartie. Und das strahlende Ergebnis überzeugt uns alle im Journelles Team.

Step 2

Zum Aufhellen der Augenpartie verwendete ich ein weiteres Lieblingsprodukt, den Touche Éclat, hier in der limitierten, sparkly Weihnachtsedition. Sieht er nicht wunderschön aus?

Step 3

Maries Brauen habe ich zunächst mit der Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills in der Farbe „Taupe“ nachgezogen und dann noch mal mit einem Bürstchen in Form gebracht.

Step 4

Die Augenlider schminkte ich in warmen Gold und Bronze-Nuancen der edlen „Winter Soleil Eye and Cheek Palette“ von Tom Ford. Auch ein tolles Weihnachtsgeschenk für Beautyfans, wenn Ihr mich fragt! Die vier Lidschatten lassen sich alle perfekt miteinander kombinieren – für intensive oder softe Smokey Eyes. Zum Schminken verwendete ich übrigens die tollen Pinsel von Laura Mercier aus dem Holiday Kit – darin sind ein Cheek Colour Brush, Secret Camouflage Brush, All Over Eye Colour Brush, Eye Crease Brush, Flat Eyeliner Brush und Powder Brush enthalten.

Step 5

Mit Maries Liebling, der False Lash Butterfly Mascara von L’Oreal kann man in einem Schritt die Wimpern intensiv tuschen und die obere Wimpernlinie optisch verdichten. So spart man sich hier den Kajalstift. Die unteren Wimpern habe ich nur dezent geschminkt.

Step 6

Klümpchen entfernt man am besten mit einem sauberen Bürstchen, danach folgt eine weitere Schicht Mascara für einen intensiveren Look.

Für den frischen Teint kam wieder die schöne Palette zum Einsatz: das pfirsichfarbene Blush schenkt einen gesunden Glow, der nicht vom Rest ablenkt. Mit dem champagnerfarbenen Highlighter kann man das Gesicht besonders schön modellieren, dafür einfach einen Hauch Produkt auf Wangenknochen, Lippenherz, unter den Brauenbogen, entlang des Nasenrücken und auf das Schlüsselbein geben.

Step 7

Wer seinen nun ohnehin schon schönen, glowy Look toppen möchte, der kann noch zum roten Lippenstift greifen. Wir haben uns für die Nummer 01 von YSL entschieden, ein ganz klassisches (Weihnachts)-Rot. Für längeren Halt empfiehlt sich noch ein passender Lipliner.

Zum Fixieren des Make-ups verwende ich abschließend gerne ein Facial Mist, wie von Amly Botanicals.

Maries Haare habe ich mit einem Glätteisen bewusst eher unperfekt gewellt – das Tutorial dazu folgt demnächst. Nun nur noch etwas Statement-Schmuck wie hier von Nina Kastens, einen edlen Duft, zum Beispiel von Jo Malone aus der Holiday Collection und fertig ist der Look für die schönste Zeit des Jahres!

Von Ari

Auch wenn das kitschig klingt, ich wollte schon in meinen jungen Jahren in der Mode- oder Beautybranche arbeiten. Ich weiß noch genau, wie ich jede Ausgabe der Instyle oder Elle von der Mutter meiner damaligen besten Freundin verschlungen habe, da ich sie mir zu der Zeit noch nicht leisten konnte und mein Zimmer mit herausgetrennten Lieblingseditorials pflasterte. Als ich dann das erste Mal von Pat McGrath und Kevyn Aucoin hörte, wusste ich, dass ich Make-Up Artistin werden möchte. Der Weg bis dahin war nicht ganz einfach, denn ich musste zunächst mein angefangenes Studium in meiner Heimat Erfurt abbrechen und später meine Eltern davon überzeugen, eine Ausbildung in Kopenhagen machen zu dürfen. Der Umzug mit 18 in ein fremdes Land, ohne die Sprache zu sprechen, hat mich wahnsinnig geprägt und mir gezeigt, dass man Sachen schaffen kann, wenn man sie nur wirklich will. Viele Dänisch Lessons und Vorstellungsgespräche später, in denen ich jedes Mal erneut von der Direktorin auf meine Sprachkenntnisse geprüft wurde, hatte ich den Vertrag von der Make up School in der Tasche.

Das Abenteuer konnte beginnen und ich denke so gerne an diese aufregende Zeit zurück. Dort habe ich von meiner talentierten Lehrerin nicht nur den richtigen Umgang mit Pinseln und Farbe gelernt, sondern auch, dass weniger oft mehr ist! Seitdem habe ich den harten Kajalstift auf der Wasserlinie und das Augenbrauenzupfen sein lassen.

In den letzten Jahren habe ich aufgrund meiner Vollzeitjobs in diversen Redaktionen eher vom Schreibtisch aus von meinem Beautywissen Gebrauch gemacht, aber meine Make-up Jobs, die ich nebenbei angenommen habe, machten mich immer am glücklichsten, denn da gibt es direktes Feedback von Menschen und im besten Fall ein großes Lächeln als Dankeschön.

Auf meinem Blog Primer & Lacquer teile ich meine Liebe für Beauty & Mode seit 2011 und schreibe dort über all die Dinge, die mich in meinem Leben antreiben und begeistern. In diesem Sommer freue ich mich außerdem auf die größte Herausforderung meines bisherigen Lebens - die Geburt meiner zweiten Tochter. Ich bin gespannt, wie das Leben als vierköpfige Familie ist und ob ich mir neben dem Mamasein noch ein paar meiner alten Gewohnheiten beibehalten kann.

Neben dem Reisen liebe ich Burrito Bowls und Guacamole für mein Leben gern und habe ein Schwäche für Augenbrauenprodukte, Bronzer und Highlighter aller Art. Wenn ich mich von einem blöden Tag ablenken muss, schaue ich mir am liebsten die Videos von Lisa Eldridge (wegen ihrer angenehmen Stimme), Masterchef oder Hank Moody in Californication an. Und sollte ich irgendwann mal wieder richtig ausgehen können, dann werde ich wie in guten alten Zeiten zu Old School Hip Hop mit meinen Mädels tanzen.

Ich hoffe, ich kann Euch hier auf Journelles den ein oder anderen Kniff in Sachen Make-up zeigen und den weniger Beauty-affinen Mädels ein bisschen Lust auf die bunten Tiegelchen und Stifte machen bzw. das ein oder andere Vorurteil gegenüber Make-up Girls aus dem Weg räumen.

Folgt und schreibt mir gerne…

Blog Primer & Lacquer // Instagram @ariofcourse

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Beauty Tutorial – In 7 Schritten zum Christmas Look“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.