Beauty-Superhero: Kokos-Öl

Kokosöl ist super zum Backen, Braten, Kochen… aber auch für Haut und Haar eine echte Wohltat. Es ist wahnsinnig universell und ein echter Allrounder – für mich ist es seit einiger Zeit mein absoluter Beauty-Hero geworden. Heute stelle ich euch meine liebsten Anwendungsgebiete rund um meinen Beauty-Superhero vor:

Kokonussöl – Die Fakten

Kokosöl wird aus der Kokosnuss gewonnen, ist leicht verdaulich, soll bei der Gewichtsabnahme unterstützen, satt halten und ist besonders hoch erhitzbar. Dabei duftet es lecker und hat auch im Geschmack eine leichte Kokosnote. Beim Kauf sollte man auf nativ gepresstes Öl achten und auf die Bio-Variante setzen. Denn die massive Regenwaldzerstörung, zugunsten Palmenplantagen, sollte man dabei immer im Kopf haben. Mir ist es also eine Herzensangelegenheit, hier auf zertifizierte und nicht raffinierte Produkte hinzuweisen.

Der Preis? Ganz unterschiedlich, ich schaue immer nach Angeboten, rechne aber immer mit ca. 12-13 Euro für 500 ml, mit denen man ja sehr lange auskommt.

Kokosnussöl Beauty / Journelles

Die 10 besten Beauty-Anwendungen mit Kokos-Öl

Als Haarkur

Es gibt viele Thesen und Mythen, was Kokosöl mit dem Haar machen kann: Stärkung, dichterer Haarwuchs und Hilfe bei Schuppen. Fest steht: das Öl schenkt dem Haar viel Feuchtigkeit und Glanz und kann auch bei vielen Kopfhautproblemen helfen, da es entzündungshemmend wirkt.

Dazu nach dem Haarwaschen (ohne Silikone) das Öl auf Haar und Kopfhaut träufeln und einmassieren. Unter einem Handtuch kann diese Powerkur sein ganzes Potential entwickeln. Wer Lust hat, sollte das unbedingt mal über Nacht ausprobieren. Danach die Haare gut ausspülen.

Zum Abschminken

Traut euch! Kokosöl aufs Wattepad und langsam abziehen. Es löst sogar wasserfestes Make-up und brennt nicht um die Augen. Ich gehe sogar so weit und trage das Öl pur auf mein noch geschminktes Gesicht auf und massiere es ein; danach gut abwaschen und mit einer milden Reinigung noch einmal nachspülen. Es duftet so lecker! Einfach himmlisch.

Als Hautfpflege

Wie bereits erwähnt wirkt Kokosnussöl entzündungshemmend und super pflegend und kann bei Ekzemen, Hautirritationen und trockenen Hautstellen Wunder wirken. Für Menschen mit Akne kann dieses Naturprodukt auch interessant sein, unbedingt mal ausprobieren, was die eigene Haut dazu sagt.

Als Körperöl

Ich benutze das Öl aus dem Töpfchen besonders gerne auf Beinen und Armen, da dort meine Haut sehr trocken ist. Ein ideales Körperöl! Manchmal, wenn ich mir ein Spiegelei mache und meine Förmchen dafür einfette, nehme ich den Rest und schmiere es auf und meine trockenen Schienbeine. Mein Freund findet das zum Schreien komisch, aber meine Haut freut sich wahnsinnig und hat sich schon sehr gebessert.

Mein Tipp: Kokosnussöl als Pflege für die Hände verwenden. Meine Hände sahen noch nie so gut aus! Dafür das Öl auf die Handoberflächen geben und mit den Handballen verreiben. Ich liebe es auch die Nagelhaut damit zu massieren – damit wirkt sie sofort schön und top gepflegt. Für mich viel besser als Handcreme, auch wenn natürlich nur zuhause gut umsetzbar.

Gegen Dehnungsstreifen

Beweisen kann man es nicht, aber das Öl soll schon vielen Frauen geholfen haben, Dehnungsstreifen vorzubeugen oder schneller wieder los zu werden. Es macht die Haut geschmeidiger und Massagen sollen ja die Hautbeschaffenheit um den Bauch verbessern, auch wenn vieles natürlich die Gene richten…

Als Lippenpflege

Was für eine schöne und natürliche Lippenpflege! Wenn ich dran denke, zum Beispiel wie oben genannt beim Kochen, schenke ich meinen Lippen viel Feuchtigkeit, indem ich das feste Öl über den Mund streiche. Ablecken erlaubt!

Zum Massieren

Kokosnussöl eignet sich, genau so wie Olivenöl, als natürliches Massageöl. Duftet angenehm und muss nicht abgewaschen werden, da es super die Haut pflegt.

Als Helfer bei der Rasur

Kein Rasiergel im Haus? Ab in die Küche und Kokosnussöl zweckentfremden! Vielleicht werdet ihr noch noch dazu greifen, denn so gleitet die Klinge wirklich fantastisch.

Als After-Sun

Ob leichter Sonnenbrand oder einfach nur sonnenverwöhnt – Kokosnussöl schenkt der Haut nach dem Sonnen Beruhigung, Feuchtigkeit und viel Pflege. Urlaubsduft inklusive!

Als Peeling

Kaffeesatz + Kokosnussöl = das günstige und schnellste Peeling aller Zeiten! Funktioniert auch mit feinem Salz oder Zucker und bringt den Body schnell auf Vordermann. Da freuen sich nicht nur Knie und Ellbogen darüber…

Kokosnussöl Beauty / Journelles

 

Ob rms Coconut Oil, Hei Poa Produkte oder das große Glas aus dem Bio-Supermarkt – Kokosnussöl erwärmt sich bei höherer Raumtemperatur und wird flüssig. Deshalb nicht wundern, wenn es jetzt im Sommer ganz klar wird – das schadet nicht. Ich bewahre mein Glas gerne im Kühlschrank auf und gebe dann löffelweise meine Portionen in die Pfanne – oder auf meinen Körper…

 

Kommentare

  1. Ich benutze es auch für die Zähne – traditionelles Ölziehen also! Soll helfen die Mundflora zu entgiften, verringert Zahnbelag und lässt Zähne wieder weiss werden. Top!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein