Schauenprotokoll Stockholm Fashion Week: Cheap Monday Winter 2014

Location/Uhrzeit: der Hörsaal im Kulturhuset, 15 Uhr Verspätung: pünktlich auf die Minute Promis: Zählt Yvan Rodic von Facehunter als Promi? Das Publikum war auf jeden Fall deutlich jünger und modemutiger als bei den anderen Shows. Talk: Die Models tanzten anfangs zu Kuschelrock-Hits von Britney Spears, Michael Jackson und Whitney Houston zusammen Stehblues. Schöne Idee von Designerin

Location/Uhrzeit: der Hörsaal im Kulturhuset, 15 Uhr

Verspätung: pünktlich auf die Minute

Promis: Zählt Yvan Rodic von Facehunter als Promi? Das Publikum war auf jeden Fall deutlich jünger und modemutiger als bei den anderen Shows.

Talk: Die Models tanzten anfangs zu Kuschelrock-Hits von Britney Spears, Michael Jackson und Whitney Houston zusammen Stehblues. Schöne Idee von Designerin Ann-Sofie Back und ihrem Team!

Farben: Weiß, Braun, Blau, Silbergrau, Gelb. Das Thema der neuen Kollektion lautet „New Doom!“

Materialien: Badezimmerteppich-Flausch, Breitcord und dunkle Denimstoffe

Bemerkenswert: das Augenmerk auf die Kopfbedeckung – übergroße Mützen und Hüte, Ohrenschützer und Hasenohren. Supercool: der Margot Tenenbaum Gedächtnis Bob

Möchte ich nächste Saison tragen: die Pullis von den Jungs und den Midi-Jeansrock

 

Liebstes Outfit: die silbergraue Bomberjacke

Goodiebag? Wieder nix, dafür aber Cola light Fläschchen und salziges Popcorn

Instagram-Foto: Journelles-Stockholm-Fashion-Week-Cheap-Monday

 

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.