Mein Cannes Diary: Tag 1 mit Rosie Huntington Whiteley und Elyas M’Barek

Justin Bieber, Linsday Lohan, Monica Bellucci, Salma Hayek und Ryan Gosling: Sie alle sind in Cannes. Ich auch. Allerdings nicht als klassische Festivalbesucherin, sondern auf Einladung von Magnum. Das „erste Eis für Erwachsene“, feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag und stellt aus diesem Anlass im Rahmen der 67. Filmfestspiele einen neuen Kurzfilm von Wim Wenders

Justin Bieber, Linsday Lohan, Monica Bellucci, Salma Hayek und Ryan Gosling: Sie alle sind in Cannes. Ich auch. Allerdings nicht als klassische Festivalbesucherin, sondern auf Einladung von Magnum. Das „erste Eis für Erwachsene“, feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag und stellt aus diesem Anlass im Rahmen der 67. Filmfestspiele einen neuen Kurzfilm von Wim Wenders vor, der sich um besondere Momente dreht. Topmodel Rosie Huntington-Whiteley und „Fack Ju Göthe“-Star Elyas M‘ Barek spielen die Hauptrollen und treten damit in die Fußstapfen von Liv Tyler, die im letzten Jahr der Star der Kampagne war.

Die Premiere von „Feier den Moment“ fand in dem Strand-Restaurant Ondine an der Croisette statt. Rosie trug ein hellgraues Kleid mit Gürtel von Victoria Beckham, die Sicily Tote Bag von Dolce & Gabbana und die So Kate Kid Pumps von Christian Louboutin. Angesprochen auf die Frage, wie ein mit Schokolade ummanteltes Vanilleeis und die Figur eines Victoria Secret Models zusammen passe, antwortet die Britin souverän:

Ich glaube nicht an Diäten. Man darf alles in Maßen essen. Ich habe immer ein kleines Schoko-Mandel-Eis im Eisfach.

Elyas M’Barek behauptete dagegen, er habe die Nacht zuvor mit Justin Bieber gefeiert. Und was macht den Schauspieler wirklich glücklich? „Gutes Essen, schönes Wetter und Zeit mit meinen Freunden verbringen. Die einfachen Momente im Leben“, so der gebürtige Münchner.

Rosie bleibt ein paar Tage in Cannes und wohnt mit ihrem Freund, dem Schauspieler Jason Statham, im Hôtel du Cap-Eden-Roc, dem besten Hotel der Gegend. Elyas dagegen fliegt nach Cannes gleich weiter nach Los Angeles, um dort neue Projekte anzuschieben. Und was mache ich? Kurze Pause, bevor es morgen mit der großen Magnum Geburtstagparty inklusive einem Konzert von Kylie Minouge weitergeht.

Noch schnell meine Tipps für einen Nachmittag in Cannes: Auf der Croisette einen Stopp bei Eres, Céline und Chanel einlegen. Bei Cartier und Harry Winston liegen die schönsten Ohrringe und Colliers für den Roten Teppich in der Auslage. Rund um die Rue Antibes und Rue du Commandant André findet man die Stores von Sandro, Carven, Claudie Pierlot oder Manoush. Bei Ladurée nicht nur Macarons sondern auch Tee in einer schönen runden Box kaufen. Am Abend mit ein Glas Rosé und Blick auf die Côte d’Azur entspannen.

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Mein Cannes Diary: Tag 1 mit Rosie Huntington Whiteley und Elyas M’Barek“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007
den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.