Beauty du JOUR: Easy Winter Make-up

Auch wenn der Winter in Deutschland durchwachsen ist, bin ich schon komplett auf die kalte Jahreszeit eingestellt. Deshalb zeige ich euch heute ein simples Winter Make-up, das ich momentan fast täglich trage. Zwar wechselt mal die Foundation, der Concealer oder die Wimperntusche, aber im Grunde bleibt es einfach, mit rosigen Wangen, betonten Augen und zarten Lippen, was eine

Auch wenn der Winter in Deutschland durchwachsen ist, bin ich schon komplett auf die kalte Jahreszeit eingestellt. Deshalb zeige ich euch heute ein simples Winter Make-up, das ich momentan fast täglich trage. Zwar wechselt mal die Foundation, der Concealer oder die Wimperntusche, aber im Grunde bleibt es einfach, mit rosigen Wangen, betonten Augen und zarten Lippen, was eine schöne Alternative zu meinen kräftigen Lippenstiften ist.

Als Base verwende ich momentan gerne die Glowing Hydrating Foundation von SOTHYS in beige rosé. Ich freue mich immer, wenn ich neue Foundations entdecke, die rosa Nuancen in der Range haben. Dieses Produkt deckt mittelstark und hinterlässt ein sehr natürliches Finish, ohne zu matt zu wirken. Perfekt! Vor allem, da die Foundation die Haut nicht austrocknet, was bei den stark wechselnden Temperaturen schnell passieren kann.  Als Concealer benutze ich immer noch gerne den Concealing Pen von Tom Ford und verblende diesen nach dem Auftragen mit dem Concealing Buffer von Zoeva. Übrigens eine der besten Pinsel ever! Da schwören auch viele Profis drauf – nie wieder Streifen und Schlieren unter dem Auge.

Nach der Grundierung bekommen die Wangen wieder ein bisschen Farbe – das Cremerouge von Kjaer Weis ist noch immer mein Favorit. ‚Desired Glow‘ passt zu jedem Hautton und verleiht schnell Frische, auch wenn man zum Beispiel nachmittags mal müde aussieht. Nach dem Auftragen vor dem Spiegel denke ich mir immer: ‚Super! Das hat noch gefehlt!“.

Journelles Beauty Winter Make-up

‚Shitty eyebrows make a shitty look!‘ ist ein wahres Beauty-Motto und deswegen bekommen meine Augenbrauen besonders viel Aufmerksamkeit. Noch nicht auf dem Markt und jetzt schon mein Liebling des Jahres: ‚Brow Arist Sculpting Pencil‘ von Youngblood. Einfach genial! (Ich sage Euch Bescheid, wenn der Stift endlich erhältlich ist!) Mit dem weichen integrierten Bürstchen kämme ich davor und danach meine Brauen, die Farbe selbst ist super natürlich, pudrig und toll aufzutragen. Das Ganze fixiere ich mit dem berühmte ‚Brow Gel‘ von Eyeko, das auch Elin Kling jeden Tag benutzt. Hält auch störrische Härchen in Zaum und tönt leicht, was mir aber pur getragen meist zu wenig ist.

2014 ist aus mir ein Lidschatten-Fan geworden. Wer hätte das gedacht? Ich merke, wie schnell man anders und besser aussehen kann, wenn man ab und an mal ein bisschen Farbe trägt. Zum Beispiel Bam! Bam! von HIRO – davon kann ich momentan nicht genug bekommen (ist der Name nicht cool?). Der schimmernde Braunton eignet sich hervorragend für schnelle Smokey-Eyes und sieht, egal ob tagsüber oder abends getragen, immer umwerfend aus. Das lose Puder trage ich, nach der Lidschatten-Base von Rimmel, mit dem Lidschatten-Pinsel 227 von Zoeva auf dem beweglichen Lid auf. Danach betone ich die Wasserlinie noch mit einem dunkleren oder kupferfarbenen Kajal, wie dem Waterproof Kajal von Look by Bipa in Bronze Gold, den ich in der gleichnamigen österreichischen Drogerie gefunden habe. Mit diesem male ich auch am äußeren unteren Wimpernrand eine zarte Linie und verblende diese mit einem Wattestäbchen. Getuscht wird seit Monaten nur noch mit der Black Ecstasy Mascara von Armani – für mich die bisweilen beste Wimperntusche der Welt.

Die Lippen bleiben bei so viel Intensität in der Augenpartie eher natürlich – der Beautifying Lip Smoother von Catrice (in der Farbe Cake Pop 030) passt immer prima. Wem dieser bekannt vorkommt: ja, es ist ein astreiner Dupe zum Klassiker von Clarins. Wer besser ist, kann ich nicht beurteilen, aber das Drogerieprodukt schlägt sich gut und schenkt den Lippen ein wenig Farbe und viel Glanz, was ich bei einem Winter Make-up mit betonten Augen sehr hübsch finde.

Der superweiche Cashmere-Schal ist übrigens von Cute Stuff, der Cashmere-Pullover von Zara, der Kupferarmreif von Simon&Me und das zarte Armkettchen von I am.

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (4) anzeigen

4 Antworten auf „Beauty du JOUR: Easy Winter Make-up“

Augenbrauen sind so ein leidiges Thema. Egal ob ich Puder, einen Stift oder Flüssiges benutze, es sieht immer merkwürdig aus. Auf SEHEN liegt die Betonung, denn auf den ersten Blick erkennt man (zumindest bei mir) dass man an dem Ort etwas aufgetragen hat.
Liebe Hanna, kannst du da da mal eine Anleitung zu machen? 🙂

Viele Grüße

Julia

Liebe Julia, ich glaube ich weiß, was Du meinst. Ich war selber lange auf der Suche und habe 3 Favoriten: den Eyebrow-Pencil von Dior, das Brow Duo von Catrice oder Benefit und den neuen Stift von Youngblood, bei dem es wirklich perfekt und natürlich wird. Aber weißt Du was? Vielleicht mache ich wirklich bald eine kleine Anleitung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.