Zuhause bei Team Journelles: Unsere Lieblinge aus der Esprit Home Christmas Kollektion

Nachdem wir euch schon das Landleben von Mareike Münder in einer umgebaute Scheune und das romantische Glashaus der spanischen Floristin Manuela Sosa vorgestellt haben, geht es für Teil 3 der Esprit Home Serie zu uns nach Hause. Wir zeigen euch, wie wir in diesem Jahr die Vorweihnachtszeit feiern! Ende des Jahres schalte ich einen Gang

Nachdem wir euch schon das Landleben von Mareike Münder in einer umgebaute Scheune und das romantische Glashaus der spanischen Floristin Manuela Sosa vorgestellt haben, geht es für Teil 3 der Esprit Home Serie zu uns nach Hause. Wir zeigen euch, wie wir in diesem Jahr die Vorweihnachtszeit feiern!

Ende des Jahres schalte ich einen Gang runter und widme mich mit Leidenschaft der Dekoration meiner Wohnung. Die Esprit Home Christmas Kollektion bietet dafür nicht nur Schalen, Kerzenhalter und Kissen, sondern kuschelige Decken, Bademäntel mit Sternen-Dessin (siehe Header) und festliche Handtücher. Die passenden Accessoires, um eine schöne Atmosphäre zu zaubern und sich einzumummeln. Ich liebe Weihnachten und die Tage zwischen den Jahren – keiner ist da, die Zeit steht still und alle wichtigen Termine werden auf das neue Jahr verschoben.

Die Fotoaufnahmen waren ein Nachbarschaftsprojekt am Wochenende, denn wie ihr vielleicht wisst, wohnen wir im gleichen Haus. Unsere Journelles-Weihnachtsfeier steht noch aus und so freue ich mich, bald an diesem Jessies Esstisch Platz zu nehmen und Trüffelpasta zu essen:

esprithome-journelles-christmas12 Dekorative Metall-Schale, Kerzen– und Teelichthalter aus Metall

esprithome-journelles-christmas11Zweifarbiges Tablett aus Metall mit effektvollem Dellenmuster

Wer bisher um die Weihnachtsdekoration einen Bogen gemacht hat: Mit dem richtigen Zubehör ist es schnell gemacht. In mit Kupfer ausgeschlagenen Metallschalen oder -tabletts kommen Zapfen, Beeren, Zweige oder Blumen wie Protea gut zur Geltung und wirken dennoch modern. Ein klassischer Adventskranz muss nicht sein. Ich kaufe immer vier elfenbeinfarbene Rustik-Kerzen, die ich auf den Tisch stelle und verteile überall kleine Teelichter. Schon ist alles fertig – entspannter geht’s nicht.

esprithome-journelles-christmas08Kerzenhalter mit Ausstanzungen, Kerzenhalter aus Metall

Wer Jessies Vorliebe für tierisches Interior kennt, ahnt, welches Stück ihr persönlicher Favorit ist. Genau, das Kissen mit dem Pinguin. Ihre Augen haben richtig geleuchtet, als das Kissen ankam. Damit ist der Sessel am Fenster ihr neuer Lieblingsplatz:

Journelles x Esprit Home Christmas Collection 2015

Kissenhülle mit Pinguin-Druck

Ich dagegen freue mich, nach den Weihnachtsfeiertagen mit Maske und Haarkur in der Badewanne zu dösen und dabei nicht auf die Uhr schauen zu müssen. Der Bademantel und die dazu passenden Handtücher sind wie für mich gemacht, denn ich bin Sternchen-Fan, wie man u.a. an der Lampe auf dem Wohnzimmertisch sieht. Ich habe sogar ein Sternchen-Tattoo…

esprithome-journelles-christmas10Gästehandtücher und Handtücher aus Frottier (100% Baumwolle) in „White“

Nach dem Bad geht’s ab aufs Sofa, um all die Bücher zu Ende zu lesen, die ich im Laufe des Jahres angefangen habe, u.a. „Girl in the Train“ von Paula Hawkins, „Der Susan-Effekt“ von Peter Hoeg und „The Circle“ von Dave Eggers. Später gehe ich rüber zu meiner Nachbarin: Kaffee trinken und Pläne für 2016 schmieden!

esprithome-journelles-christmas05
Cashmink-Wendedecke mit Stern-Motiven, Wende-Kissenhülle mit Stern-Motiv, Kissenhülle aus Strick mit Pailletten in Grau und Weiß

Weitere Fotos seht ihr in der Galerie:

– In Kooperation mit Esprit Home –

 

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (10) anzeigen

10 Antworten auf „Zuhause bei Team Journelles: Unsere Lieblinge aus der Esprit Home Christmas Kollektion“

Das ist ja eine wirklich schöne Kollektion, da wird einem gleich ganz weihnachtlich! Besonders schön finde ich die Teelichter mit der Ausstanzung und die hübsche Cashmere-Decke. Beides kann vor allem auch noch nach Weihnachten nutzen, denn Sternchen gehen ja immer :).

Vielleicht sitze ich ja heute zu lange vor dem Rechner, aber das Advetorial kommt mir gerade etwas…uninspiriert vor. Schöne Fotos und alles, aber der Text wirkt doch recht lieblos. Was ich sogar verstehen kann, denn wer fährt schon total auf Kerzen und Metallschüsseln ab. Mich persönlich bewegt das jetzt nicht dazu, die Teile, zu denen so mühsam ein persönlicher Bezug hergestellt wurde („Ihre Augen haben richtig geleuchtet, als das Kissen ankam.“), zu kaufen. Eher im Gegenteil. Sorry.

Tolle Kollektion, gefällt mir wahnsinnig gut! Da ist bestimmt auch was für meine neue Wohnung dabei 😉

Liebste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.