Worth the hype? Die Naked Eyes Paletten von Urban Decay

Wer sich für Make-up interessiert, kommt an ihnen nicht vorbei – entweder man ist bereits stolze Besitzerin einer Urban Decay Naked Eyes Lidschatten-Palette oder man hat sie ganz oben auf dem persönlichen Beauty-Wunschzettel platziert. Ich habe unzählige Blog-Posts darüber gelesen und zig YouTuberinnen darüber sprechen hören, bevor auch ich dem „Naked Club“ beigetreten bin. Aber ist der Hype berechtigt? Was ist eigentlich so toll an diesen Lidschattenpaletten von Urban Decay?

Was es ist: Eine Lidschattenpalette mit je zwölf Farben. Angefangen hat alles mit der Naked 1 Palette – mittlerweile gibt es aber nicht nur Palette Nummer 2 und 3, sondern auch brandneu die Naked Smokey Palette. Bei Temptalia bekommt man einen tollen Überblick über alle Paletten. Für alle Neugierigen, welche die Farben mal testen wollen, hat Urban Decay eine kleine Variante auf den Markt gebracht: „Naked Basic„.

Urban decay Naked / Journelles

Kostenpunkt: ca. 48 Euro pro Palette

Gibt es bei: Douglas, im KadeWe und vielen anderen größeren Departmentstores (wie das Alsterhaus in Hamburg). Tipp: Der hauseigene Urban Decay Onlineshop, den ich euch sehr ans Herz legen möchte. Sollten die Produkte vor Ort mal ausverkauft sein, ist das ein guter Anlaufpunkt!

Anwendung: Ich benutze seit Jahren die Urban Decay Primer Potion – meines Erachtens der besten Augen-Make-up Primer auf dem Markt. Damit halten bei mir Lidschattenfarben (und Eyeliner!) viel länger und oft auch einen ganzen Tag lang. Über den Primer einfach mit einem Pinsel je nach Belieben die Farben auftragen.

Was es kann: Zwölf hochpigmentierte und wunderschön pudrige Lidschattenfarben pro Palette, die trotz Schimmer und feinem Glitzer (bei manchen Nuancen) fantastisch am Auge halten. Jede Palette kommt mit einem großen Pinsel, der wirklich nicht schlecht ist. Ich verwende die Farben besonders gerne mit meinen Zoeva– und Sigma-Pinseln. Plus: jede Packung enthält Proben der besagten Primer Potion – und zwar so viele (es gibt verschiedene Texturen), dass man in den nächsten paar Monaten erst einmal ausgiebig testen kann…

Urban decay Naked / Journelles

Fans: Viviannadoesmakeup, Hey Claire, Essiebutton und viele weitere Beauty-Blogger und Make-up Artists, die ich kenne

Worth the hype? Keine Frage: ja! Die Urban Decay Naked Eyes Paletten sind einzigartig, auch wenn es mittlerweile viele Dupes, Kopien und Nachfolger gibt. Wer einmal die Fingerspitzen in eine der Farben getaucht hat, wird das satte und samtige Gefühl nicht vergessen – die Textur der Farbe ist einfach schön. Man kann die Nuancen alle untereinander mischen, übereinander auftragen und dunklere Nuancen super als Eyeliner nutzen.

Ich kann gar nicht sagen, welche Palette ich persönlich am liebsten mag, da jede für sich stimmig und wunderschön ist. Ob für die Reise oder den Schminktisch – alleine mit einer der mittlerweile insgesamt vier Paletten ist man gut aufgestellt und braucht eigentlich nicht viel mehr. Greift man zu den helleren Nuancen, sieht es immer natürlich aus. Daher rührt wohl auch der Name „Naked“. Aber selbst wenn man braune Smokey Eyes schminkt, wird das Ergebnis sehr soft und weich, denn die Farben lassen sich ausgezeichnet verblenden.

Schon bald kann ich euch Alternativen und andere schöne Paletten zeigen, denn ich habe mich in letzter Zeit intensiv mit diesen auseinander gesetzt. Seid ihr auch Naked-Fans oder habt ihr andere Favourites?

Urban decay Naked / JournellesUrban decay Naked / Journelles

Kommentare

  1. Definitiv großer Fan und ich benutze meine Naked2 jeden Tag. Diese beinhaltet auch nicht eine Farbe die ich nicht nutze. Der Kauf hat sich für mich definitiv gelohnt. Lustigerweise bin ich ebenso größter Fan der Primer Potion von Urban Decay. Absolute Kaufempfehlung für beide Produkte…

  2. Ich bin auch ein absoluter Fan der Naked Palettes, insbesondere der Naked 2 & 3 und die Naked Basics. Das Gesamtkonzept stimmt einfach, es gibt Vielfalt, die Farben haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und inzwischen ist es auch sehr einfach geworden Urban Decay in Deutschland zu beziehen. Ich denke, jeder kann bei diesen Paletten etwas für sich finden, sowohl Anfänger, die einfach ein gutes Starterkit aufbauen wollen oder auch Beautyjunkies, die sich für die Farben und die Qualität begeistern lassen können.

    //Amélie

  3. Wow sieht richtig gut aus! Wir haben schon so viele gute Rezessionen darüber gelesen, dass wir sie uns jetzt wohl auch selbst zulegen müssen!
    Liebste Grüße aus München
    L&A

  4. Stefanie sagte am

    Ich muss gestehen, ich habe mir jetzt mal ein Dupe dazu gekauft. Irgendwie sehe ich es nicht ein, soviel Geld für Lidschatten auszugeben – ich benutze sowieso nur helles beige oder rosa auf meinen Lidern. Auch wenn ich mir sicher bin, dass die Textur und die Pigmentierung bei UC richtig toll ist… dann lieber gar kein Lidschatten und einen tollen Chanellippenstift.
    Aber das ist wohl auch eine Frage des Geschmacks und Typs!

  5. Maïté sagte am

    Also ich bin auch ein seeeehr grosser Fan der Naked-Paletten.
    Als ich die letztes Jahr entdeckt habe, war ich so überwältigt von den vielen wunderschénen Farben, dass ich mich gar nicht für eine Palette entscheiden konnte und sie mir deshalb einfach gleich alle drei gekauft habe :)!
    Und das habe ich nicht bereut, da ich die Lidschatten fast täglich benutze.

    Die UD-Primer Potion ist auch ein absolutes Wahnsinnsprodukt, dem ich schon seit 2 Jahren treu bin!
    Ich benutze die Primer Potion mit Anti-Aging Effekt und für mich ist es auch der beste Lidschattenprimer, den es gibt.
    Ich nehme ihn wirklich täglich (schon 2mal nachgekauft) und damit hält echt JEDER Lidschatten, sei es Puder- Gel- oder Flüssiglidschatten, sowie Eyeliner den ganzen Tag und es verwischt auch nichts.
    Wenn man mal mit dem Finger über das Augenlid fährt, dann haftet auch nichts dran; also absolut BOMBE :).

  6. Caroline sagte am

    Ich lasse mich ja gerne von einem Beauty-Hype anstecken, also hab ich (bevor ich mal eben so viel Geld für Lidschatten ausgebe) viel recheriert, hab Youtube-Reviews geschaut und bin immer wieder im Laden um die Paletten geschlichen, hab meine Finger eingetunkt, noch einmal eine Nacht drüber geschlafen… und dann bei der Naked Basics 2 zugeschlagen.

    Und ja, die Textur ist weich, die Farben schön, ABER sie halten (trotz Primer + abpudern!) nicht einmal bis zum Mittagessen.

    Der Primer ist auch ok, aber es gibt viel bessere, zB von Smashbox. Alles in allem leider ein Fehlkauf und (für mich) den Hype leider nicht wert.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein