Worth the hype? Das Goe Oil von Jao Brand

Auf Into The Gloss bin ich zum allerersten Mal auf das Goe Oil von Jao Brand gestoßen. Es tauchte im Topshelf-Post von Gaia Repossi auf und danach wollte ich es haben – weitere internationale Blogpost und Lobeshymnen haben mich in meinem Wunsch weiter bestärkt. Das Öl aus der Tube ist verhältnismäßig teuer – was ist also dran an diesem Hype-Produkt? Lohnt sich ein Kauf? Ich habe es mir online bestellt und mal genauer hingesehen…

Was es ist: Ein festes Öl aus der Tube, das für den ganzen Körper verwendet werden kann. Es fühlt sich leichter an, als alle Öl-Produkte, die ich je zuvor probiert habe.

Kostenpunkt: ca. 52 Euro für 85 g/3 oz

Gibt es: Bei Niche Beauty online, im The Store Berlin und wer in London ist, kann es sich bei Liberty’s und Being Content genauer ansehen.

Anwendung: Das Öl kommt relativ fest aus der Tube und wird dann beim Verreiben schön weich. Es kann für alle Körperpartien und Stellen verwendet werden, die Pflege und eine Extraportion Feuchtigkeit brauchen. Es ist ein fantastisches Körperöl, SOS-Pflege für Hände, Füße und Nagelhaut, kann als Make-up Entferner verwendet werden, unterstützt die Regeneration der Haut nach der Rasur, kann den Haarspitzen Feuchtigkeit schenken und natürlich auch im Gesicht verwendet werden. Ein echter Allrounder.

Was ist drin: Eine cremige Öl-Textur, bestehend aus 28 Pflanzen-, Obst-, Blumenölen und Butter.

Goe Oil / Journelles Beauty

Was es kann: Ich bin seit Tag verliebt in das Packaging und musste erst einmal stark sein, da ich objektiv bleiben wollte. Gar nicht so leicht, denn öffnet man die Tube und trägt sich das Öl mal probeweise auf den Handrücken auf, strömt einem ein himmlischer (dezenter) Duft in die Nase – Monoi aus Tahiti. Damit bekommt man mich wirklich immer.

Nutzt man das Goe Oil für den Körper, was ich überwiegend mache, darf man sich über genährte, leicht glänzende und gesunde Haut freuen. Gerade meine Arme und Schienbeine lieben das Öl und saugen es förmlich auf. Diese Partien sahen noch nie so gut und gepflegt aus, das muss ich schon sagen. Leider denke ich beim Auftragen die ganze Zeit an den Preis, der mit 52 Euro relativ hoch ist. Das ABER folgt, denn man braucht wirklich nur sehr wenig – viel weniger, als man denken mag. Das steht so auch auf der Verpackung, denn will das Öl nicht recht einziehen, hat man zu viel verwendet.

Einen großen Benefit sehe ich in der Portionierung und im Auftragen liegen. Ich finde es manchmal schwierig, Körperöl zu verwenden und saue gerne mal den Boden damit ein, was mir beim Geo Oil erspart bleibt. Des Weiteren eignet es sich hervorragend Öl zum Verreisen, auch wenn ich mir dringend eine Tube in Travel Size wünsche. Hier kann nichts umkippen und auslaufen – selbst bei hohen Temperaturen ist die Verpackung äußerst praktisch und ein guter Begleiter im Urlaub.

Als tägliche Pflege für den ganzen Körper sehe ich dieses Produkt für mich nicht, aber die Tube hat einen festen Platz auf meinem Schreibtisch bekommen. Ich creme mir damit gerne die Hände ein, meine Nagelhaut ist ja immer schrecklich trocken. Den Rest verreibe ich in meinen Haarspitzen. Als Gesichtsöl ist mir das Produkt zu reichhaltig, ich kann mir aber gut vorstellen, dass ich es im Winter stellenweise dringend brauchen werde, da ich in dieser Jahreszeit immer wieder unter trockenen, rauen Partien leide.

Herrlich finde ich, wie leicht sich das Goe Oil anfühlt. Ich habe nicht das Gefühl, dass hier etwas nur auf der Hautoberfläche bleibt – das Öl hinterlässt keinen Film auf der Haut. Das könnte besonders Leuten gefallen, die den Pflegeeffekt von Hautölen schätzen, die flüssige Konsistenz aber nicht besonders mögen. Die Textur ist wirklich besonders, das habe ich so noch nicht woanders gesehen.

Das Goe Oil ist ein Produkt, dass man nicht unbedingt haben muss – auch herkömmliche Beautyöle haben einen tollen Pflegeeffekt. Hat man es aber, will man es nicht mehr hergeben und missen. Es ist das perfekte Geschenk an eine Frau, die Beautyprodukte liebt oder an die Freundin, die mit trockener Haut zu kämpfen hat. Und für mich ist das Goe Oil ein fixer Bestandteil in meiner Routine geworden, ein lieb gewonnenes SOS-Produkt, das man auch einfach mal in die Handtasche schmeißen kann, was ich mich bei anderen Öl-Fläschchen im Leben nicht trauen würde. Und ein bisschen Urlaubsfeeling ist auch immer mit dabei…

Fans: Garance Doré, Ari von Primer & Lacquer, Gaia Repossi

Goe Oil / Journelles Beauty

Kommentare

  1. charlotte sagte am

    Würdest du sagen, dass dieses Öl noch besser für trockene und eingerissene Nagelhaut wirkt als die Creme Abricot von Dior? LGC

    • Liebe Charlotte, ich glaube, man kann die Produkte nicht vergleichen. Die Apricot Creme ist genial und gezielt für die Nagelhaut auch wirklich super, auch wenn mich die klebrige Textur nervt. Das Goe Oil nehme ich für Hände UND Nagelhaut und bin begeistert, was es für meine trockenen Stellen tun kann, auch wenn ich nur ganz wenig nehme.

  2. Ich kann mich mit Produkten, die so unheimlich teuer sind, gar nicht gut anfreunden. Ich würde beim Auftrag auch immer daran denken müssen, wie sehr mir jedes fehlende Gramm in der Geldbörse weh tut. Und wenn ich es nachkaufen will, kommen mir die Tränen.
    Liebst
    Kali

  3. Hi, ich verwende die Egyptian Magic Creme, gekauft bei Amazingy.com. Da ist Olivenöl, Bienenwachs, Honig, Bienenblütenstaub, Gelée Royale Extrakt, Bienenpropolis und weiter nichts drin. Keine Zusatz-, Konservierungs-, Duftstoffe, Chemikalien oder Parabene. Die kostet 24 Euro und ist auch so ein Multitalent. Gut das Packeging ist verheerend, aber Deine Beschreibung erinnert mich an meinen Alleskönner. Einfach mal ausprobieren :)))

  4. Kristin sagte am

    Hallo Hanna,
    ich kann nur sagen das Öl läuft aus!!! Ist mir passiert sobald es etwas wärmer ist … also vorsicht mit der Handtasche. Habe es auch als Handpflege für meine trockenen Hände benutzt mit mäßigem Erfolg :o( Wirkt wohl bei jedem anders?! Hingegen bin ich auch ein großer Fan von Egyptian Magic. Überschaubare Inhaltsstoffe und nicht so viele wie bei dem GOE oil. Außerdem blättert die Farbe von der Verpackung ab und klebt an den Fingern … der Geruch ist aber wirklich unschlagbar :o) Ich werde es nicht nachkaufen dafür ist es einfach zu teuer!

  5. Gerlinde Witzemann sagte am

    Hallo zusammen, ich habe mir das Öl gegönnt, finde aber der Erfolg rechtfertigt nicht den hohen Preis. Meine Hände sind zwar weicher, die Handrücken sind aber rau. Würde ich nicht noch mal kaufen. Grüße gerlinde

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein