Wohnen: Zuhause bei Carola alias VIENNA WEDEKIND

Carola kommt aus Wien und hat zwei große Passionen: Schauspielerei und Mode. Dass sich beides ganz wunderbar auf einem Blog vereinen lässt, zeigt die 28-Jährige als VIENNA WEDEKIND. Ich habe sie bereits im instagram-Portrait vorgestellt, aber weil das schon wieder ein ganzes Weilchen her ist, geht es nun mit einer kleinen Homestory weiter!

Gemeinsam mit ihrem Freund lebt sie in Wien auf 105 Quadratmetern in einer 3-Zimmer-Wohnung. Für Journelles hat sie ihr Zuhause jetzt fotografisch und ganz exklusiv eingefangen – das freut mich natürlich sehr!

Das ist Carola:

Carola(c)MadeleineAlizadeh

 

Wie bist du an deine Wohnung gekommen und wann bist du eingezogen?

Ich hab davor schon im gleichen Haus gewohnt und immer neidvoll auf diese Wohnung (und vor allem auf die Terrasse) gestarrt. Als dann mein Freund und ich zusammen ziehen wollten und diese Wohnung zufällig frei wurde, haben wir natürlich keine Sekunde gezögert! Mittlerweile wohnen wir über 4 Jahre hier.

Wie schwierig ist der Wiener Wohnungsmarkt?

Wien wird leider immer teurer und Altbauwohnungen immer begehrter. Wenn man sich allerdings etwas Zeit nimmt und Facebook-Foren oder Wohnbörsen (z.b. Jobwohnen.at) durchforstet, kann man durchaus noch preiswerte Wohnungen ohne Makler finden.

Welches ist dein Lieblingsgegenstand in der Wohnung?

Meine Couch.

Und an welchem Ort in deinem Zuhause fühlst du dich am wohlsten?

Im Badezimmer vor dem Heizstrahler.

Trifft es auch auf dich zu: Mit dem älter werden wird die Einrichtung immer wichtiger.

Mhh…Eigentlich war mir Einrichten und Gestalten schon immer wichtig – nur der Geschmack hat sich verändert. Jetzt ist es für mich unvorstellbar, dass ich in meiner ersten Studentenbude auf Kiefernmöbel bestanden habe!!? Vielleicht wollte ich mir aber einfach nur ein bisschen Heimat ins WG-Zimmer holen, ich komme ja aus einem kleinen Dorf mitten im Wald.

Welches sind deine liebsten Läden um Einrichtung zu shoppen?

Definitv Flohmärkte und natürlich Ikea.

Und hast du Tipps zum Online-Einkauf von Interior?

HAY ist eine große Inspirationsquelle und Habitat und Interio mag ich ebenfalls sehr. Außerdem schaue ich gerne auf Ebay – dort hab ich zum Beispiel eine alte Munitionskiste aus Russland ersteigert, die nun als Couchtisch dient.

Du kaufst also generell gerne Secondhand?

Ja, sehr! Ich liebe es, wenn ein Möbelstück schon viel „erlebt“ hat und quasi eine Geschichte erzählen kann. Vor allem alte Fotografien und Silbertabletts liebe und sammle ich.

Wie würdest du den Stil deiner Wohnung beschreiben und wie passt er mit deinem Kleidungsstil zusammen?

Reduziert, skandinavisch, mit einem Hauch Vintage. Ich denke meine Affinität zu Minimalismus und den Farben Schwarz/Weiss/Grau ist sowohl in meiner Wohnung als auch meinem Kleidungsschrank klar erkennbar.

 

Du scheinst eine Vorliebe für Petersburger Hängungen zu haben. Überlegst du dir vorher, welche Bilder gut zusammen passen könnten oder entsteht eine solche „Collage“ eher zufällig?

Ich stelle das eigentlich sehr intuitiv zusammen, mal nach Farben, mal nach Form oder Grösse. Aber am Ende passt dann alles irgendwie zusammen, ein weiterer Beweis wie wichtig es ist, auf das Bauchgefühl zu hören!

AT HOME_VIENNA WEDEKIND (11)

Dekorierst du regelmässig um?

Nicht unbedingt regelmässig, aber gelegentlich können kleine Veränderung für neue Raumwahrnehmungen sorgen. Wir haben zum Beispiel vor einem Jahr den Ess- mit dem Wohnbereich getauscht und sitzen seitdem viel öfter am Tisch, weil es dort so schön hell ist. Außerdem probiere ich gerne neue Wandfarben aus, wechsle die Kissenbezüge auf der Couch oder hänge neue Bilder auf. Das führt schnell zu einem „Neugefühl“.

Welche Ecke in der Wohnung wird einfach nie fertig?

Wir haben in den meisten Räumen noch immer keine Lampen… Mittlerweile habe ich mich aber schon ziemlich an die „Russen Lüster“ gewöhnt.

Ganz lieben Dank für den Einblick und deine Bilder, Carola!

 

AT HOME_VIENNA WEDEKIND (8)

AT HOME_VIENNA WEDEKIND (14)AT HOME_VIENNA WEDEKIND (2)

AT HOME_VIENNA WEDEKIND

 

Foto von Carola im Header: Stefan Dotter; restliche Fotos: Carola

Kommentare

  1. Bestimmt eine schöne Wohnung – nur sieht man von dieser leider gar nichts 😀 bilderrahmen, Schuhe und ein paar Deko-Ecken? Mir ehrlich gesagt zu wenig dafür, dass hier eine 3-Zimmerwohnung „exklusiv eingefangen“ sein soll…

  2. Mir ist es eben schon bei den Lieblinks aufgefallen und jetzt hier auch: das, was du als Petersburger Hängung bezeichnest, ist streng genommen keine…. Bei der Petersburger Hängung werden die Rahmen sehr eng aneinander, fast Stoß an Stoß gehängt. Das hier und auch das andere Beispiel ist einfach nur… Hübsch beieinander 😉

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein