Winter Special: Lexis Lieblinge im Winter 2015

Wie jede Saison stellen euch die Journellis ihre Favoriten und Pläne für die neue Jahreszeit vor. Den Anfang macht Lexi, die sich schon seit Tagen auf das Winter-Special freut – denn hier bekommen auch wir die Gelegenheit, das Team Journelles noch besser kennen zu lernen und zu erfahren, was die anderen beschäftigt und was sie sich wünschen.

Auf geht’s!

Warum ich mich auf den ersten Schnee freue:

Weil ich dann wie ein kleines Kind nach draußen renne und nach den Flocken schnappe. Mache nur ich das? Ich mag den Winter. Am Alexanderplatz haben wir gleich ein Foto geschossen, als die ersten Flocken in diesem Jahr vom Himmel fielen:

Journelles-Winter-Special-Lexi-Joseph-Mantel-3

Auf meiner To-do Liste stehen in diesem Jahr noch:

Nüscht! Ich beende das Jahr mit zero Plänen, außer einem Blech Vanillekipferl zu backen und ein neues Rezept von Yotam Ottolenghi auszuprobieren. Letztens gab’s bei meinem Bruder Süßkartoffeln mit Feigen, Ziegenkäse und Balsamico-Reduktion. So gut!

Journelles-Special-Yotam-Ottolenghi

Meine Lieblingstrends in dieser Saison:

Cabanjacken und Samt. Leider habe ich den Balmain x H&M Verkauf verpasst. Jetzt suche ich nach dem schwarzen Samtblazer in Gr. 40, aber bitte nicht zu Ebay-Preisen. Falls eine von euch ihr Exemplar los werden will?! Mein Schnapp der Saison sind diese Samt-Boots von Topshop, die auch in echt wahnsinnig schön sind:

Samt Boots Topshop

Diesen Trend lasse ich dagegen lieber aus:

Schlaghosen. Meine Beine sind zu kurz und ich sehe nicht ein, dass ich eine Hose kaufe und 1/4 davon abschneiden muss, damit der Saum nicht durch den Dreck schleift. Dann lieber mein all time favorit, die Levi’s 501 CT.

Journelles-Special-Levis-Ct-501

Meine Wohnung würde ich gerne um dieses Interior-Stück ergänzen:

Nachdem auch ich endlich einen Beni Ouarin-Teppich besitze, bin ich wunschlos glücklich. Das letzte Mal Herzklopfen habe ich in der Wohnung meiner Freundin Antonia Zilling von Oz Events bekommen: Diese selbstgebundenen Kränze an der Wand sind wunderschön. Sie hat den besten Geschmack und schafft es, aus jedem Tisch eine festliche Tafel zu machen. Ich hoffe, ich bekomme solch ein florales Kunstwerk von ihr zu Weihnachten geschenkt.

journelles-winter-special-lexi-2

Die beste Duftkerze oder Raumduft ist meiner Meinung:

Feu de Bois (Lagerfeuer, riecht ziemlich abgefahren) oder Chèvrefeuille (Geißblatt, schön frisch) von Diptyque sowie Armenisches Papier – das zünde ich immer an, wenn der Fett-Geruch aus der Küche trotz Lüften nicht verschwindet.

Das ist mein Mantel für den Winter:

Lala Berlin, Harris Wharf, Cos, Zara: Ich habe einen Mantel-Fetisch. Zu meinen aktuellen Favoriten zählt dieser dunkelblaue Kaschmirmantel von Joseph (ein Traum, danke Mama!) So bald Minusgrade herrschen, kommt mein Arctic Parka zum Einsatz.

Mantel Joseph The Outnet

Für mich das schönste Stricklabel:

Meine Entdeckung ist dieser asymmetrische Pullover von Laurèl, der abends mit hohen Schuhen und Ohrringen richtig dramatisch wirkt. In Sachen Schals stehe ich im Moment auf Iris von Arnim und nach wie vor den Canada Scarf von Acne Studios. Mein Tipp: Bei Mr. Porter gucken, da gibt es noch welche.

Pullover Laurel

Die besten Mützen macht meiner Meinung nach:

Ich trage seit Jahren nur eine: die graue „Lexi“-Mütze von Kiss by Fiona Bennett. Irgendwie glaube ich, dass sie mir Glück bringt. Oder zumindest davor schützt, dass ich im Winter nicht ausrutsche und mir das Bein breche.

Kiss by Fiona Bennett Lexi Mütze

Auf meiner Weihnachtswunschliste steht ganz oben:

Lieber Weihnachtsmann, eine schwarze Küche. Biiiiiiiiiitte! Und zwar ähnlich wie diese hier von Fantastic Frank:

Fantastic Frank Küche Fantastic Frank Küche

Beauty Must-have im Winter:

Eine reichhaltige Hautcreme, sonst spannt mir das ganze Gesicht. Ich liebe La Mer und bekomme immer einen neuen Tiegel zum Geburtstag oder Weihnachten geschenkt. Außerdem gehe ich im Winter alle 6 bis 8 Wochen zur Pediküre, weil ich keine ungepflegten Füße haben möchte.

Der beste Tipp gegen trockene Lippen:

Ich benutze am liebsten Carmex, denn ich mag den Duft und die Textur.

Das mache ich zwischen den Jahren:

Hoffentlich in einem Wellnesshotel (ich mag wie Herbert Grönemeyer die Hohe Düne in Rostock) in einem Bademantel im Bett liegen, Rotwein trinken und Chips essen. Oder wie letztes Jahr durch den Tiefschnee stapfen:

Ein von Joris (@jorisfood) gepostetes Video am

Kommentare

  1. Jessica B sagte am

    Lexi, aus welchem Ottolenghi-Kochbuch ist das von Dir erwähnte Rezept? Auch toll sind die überbackenen Kürbisspalten mit Tahini aus dem Jerusalem Kochbuch!

  2. Liebe Alexa,

    ich habe den Balmain-Mantel in 38 bestellt (ich trage „normalerweise“ eine ganz „normale“ 38) und musste feststellen, dass das gute Stücke meeeega klein ausfällt. Bin skeptisch ob mir bei dem engen Schnitt überhaupt Größe 40 passen würde. Sicherlich eher 42. Nur zur Info, es sei denn Du weiß schon, dass die Kollektion eher klein ausfällt 😉 Bin auch echt enttäuscht, dass mir das gute Ding verwehrt geblieben ist.

    Und falls jemand den Blazer in 42 anzubieten hat, würde ich mich auch über einen Wink freuen!

    Liebe Grüße aus Frankfurt
    Anna

  3. Liebe Alexa…Was für ein wunderbarer Beitrag den ich gerade zum aufstehen lese. Ich liebe dieses Special und finde dich super sympathisch und deinen Look fabelhaft ?. Hab eine tolle Vorweihnachtszeit…Liebe grüße Pia

  4. Pingback: Winter-Lieblinge
  5. Christina sagte am

    Hallo liebe Alexa, die Schuhe von Topshop sind ein Traum. In welcher Größe trägst du sie denn – beziehungsweise findest du, dass sie größengerecht ausfallen? Ich brauche normalerweise eine 37,5/38. Danke für dein Feedback!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein