Unsere Leseempfehlung: Shop the Trend: Summer Bracelets

Wedding Special 2017: Die schönsten Kleider + Accessoires für Brautjungfern und Gäste

Mein Rekord als Hochzeitsgast liegt bei 12 Hochzeiten in einem Sommer: Da ging es outfittechnisch an die Grenzen, selbst wenn es zwischendurch Motti wie „Dirndl“ oder „All White“ gab. Fakt ist: Heiraten macht großen Spaß, aber Hochzeiten feiern noch mehr. Wann hat man schon die Gelegenheit sich als Frau und Mann (!) so in Schale zu werfen?!

Outfit-Fauxpas gibt es meiner Meinung nach keine: Ich habe sowohl schon Frauen komplett in Schwarz auf Hochzeiten getroffen, als auch solche, die besser als die Braut angezogen waren und ihr definitiv die Show stahlen.

Wer den Dresscode bei einer solchen Veranstaltung nicht ernst nimmt, empfinde ich als Spielverderber, denn irgendwo und irgendwie findet man immer ein Outfit, das nicht viel kostet und im besten Fall sogar noch bei anderen Events (Opas 80., Weihnachtsfeier, Taufe…) zum Einsatz kommen kann.

Mein Tipp: Niemals in der Abendmodeabteilung der Kaufhäuser gucken, sondern checken, was die Lieblingslabels in Sachen Partymode auffahren. Ich verstehe immer nicht, warum viele Frauen bei Hochzeiten plötzlich in diesen spießigen Taftkleidern und Fascinatoren aufschlagen, in denen sie wie ihre eigene Tante Helga aussehen. Im Zweifelsfall sieht ein Tüllrock mit Hemdbluse und High Heels cooler aus.

So ergeben sich meine 5 goldenen Outfit-Regeln als Hochzeitsgast:

  1. Mit dem Paar den Dresscode zelebrieren
  2. Vorab Location und Wetter checken und niemals ohne Jacke gehen
  3. Nicht zu nackig in die Kirche, sonst guckt der Pfarrer böse
  4. Immer ein Paar flache Schuhe zum Wechseln dabei haben. Blasenpflaster schaden ebenfalls nie, auch um anderen Gästen zu helfen
  5. Geld beim Kleid sparen und lieber mehr Budget für eine Pediküre, Blow Dry und ggf. professionelles Make-up ausgeben. Nicht zu vergessen: gescheite Unterwäsche!

Na, Lust auf Shoppen bekommen? Am besten man schaut sich jetzt schon mal um, denn Last-Minute-Shopping ist sowohl als Braut als auch als Hochzeitsgast super stressig.

Die schönsten Kleider aus den Onlineshops seht ihr hier:

Ein Beitrag geteilt von ASOS (@asos) am

Maxi

Mini & Midi

Zu den Must-haves zählen auch die richtigen Schuhe! Informiert euch vorher, ob der Empfang oder das Essen in einem Garten stattfindet. Wer mit hohen Pieken den Rasen löchert ist nach wenigen Minuten endlos genervt und sehnt sich nach flachen Ballerinas oder Sandalen. In denen kann man später sowieso besser tanzen. Ich habe schon in Nike Air Max den Dancefloor geentert – zum seidenen Abendkleid versteht sich.

Accessoires:

(Fotos im Header: Needle & Thread Instagram; das pinke Glitzer-Kleid ist von H&M Conscious Exclusive 2017)

Kommentare

  1. Wow, Du bist ja Profi als Hochzeitsgast! 12 Hochzeiten in einem Sommer – so viele besuchen andere Menschen ja in ihrem ganzen Leben nicht! 😀
    Gut, dass Du als Profi komplett Schwarz nicht als Fauxpas siehst. Ich bin immer eher lässiger unterwegs und habe mir einen schwarzen Jumpsuit gekauft für eine Hochzeit.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein