Warum Abendkleider jetzt Taschen brauchen: Rosie Assoulin Fall 2015

Die Designerin Rosie Assoulin gilt als eines der wichtigsten Talente der amerikanischen Modeszene und ist dabei, wie die Modekritikerin Robin Givhan von der Washington Post bemerkte, den „Boy Wonder Club“ aufzumischen – immerhin geben bei der New Yorker Fashion Week vor allem die männlichen Designer wie Alexander Wang, Jason Wu, Phillip Lim oder Zac Posen,

Die Designerin Rosie Assoulin gilt als eines der wichtigsten Talente der amerikanischen Modeszene und ist dabei, wie die Modekritikerin Robin Givhan von der Washington Post bemerkte, den „Boy Wonder Club“ aufzumischen – immerhin geben bei der New Yorker Fashion Week vor allem die männlichen Designer wie Alexander Wang, Jason Wu, Phillip Lim oder Zac Posen, den Ton an – zumindest, was die „jüngere“ Generation anbelangt.

Dabei hat Rosie Assoulin gerade erst ihre dritte Kollektion präsentiert! Sicher schadet es dabei nicht, dass Leandra Medine aka The Man Repeller nicht nur eine gute Freundin von Rosie Assoulin, sondern auch zu den Fans der ersten Stunde zählt. Aber Rosie hat auch Fans in Deutschland. Nämlich uns.

Die Sommer-Kollektion 2015 fanden wir schon richtig, richtig gut. Mit der Herbst 2015 Kollektion hat sie noch einen drauf gesetzt. Der Stil der 29-Jährigen lässt sich am besten mit „traumhaft, aber tragbar“ beschreiben. Es geht hier um elegante Ready-to-wear-Mode, die sowohl im Alltag als auch für den großen Auftritt geeignet ist, zum Beispiel die weiten Marlene-Hosen, Peplum Tops oder bauschigen Volant-Röcke – dazu ein schlichtes weißes T-Shirt und fertig ist die Laube. Ein Kleid muss praktisch sein, findet die Mutter von zwei Kindern. Also designt sie ein dunkelgrünes Abendkleid mit Taschen. Es soll besonders, aber nie zu schade sein, um es zu tragen, so Rosie Assoulin.

Was ihre Mode einmal mehr spannend macht, sind die kräftigen Farben und das Faible für Retro-Schnitte. Rosies Mäntel oder Shirtkleider erinnern an die 40er und 50er Jahre, aber das kräftige Rot, Grün oder Blau sind absolut im Hier und Jetzt. Sogar Trompetenhosen und Pannesamt erscheinen plötzlich begehrenswert.

Gelernt hat Rosie das Handwerk bei zwei absoluten Genies, welche die Mode in Hinblick auf Weiblichkeit und Eleganz in den letzten Jahrzehnten maßgeblich geprägt haben: Oscar de la Renta, leider inzwischen verstorben, sowie Alber Elbaz, Kreativ-Direktor von Lanvin.

Nun ist Rosies Zeit gekommen. Es geht dabei nicht darum, ob man sich ihre Entwürfe, die übrigens alle in New York gefertigt werden, leisten kann. Rosie Assoulin lässt uns die Mode mit neuen Augen sehen – ein Abendkleid braucht Taschen, ist doch klar.

Rosie Assoulin ist u.a. bei Farfetch, Matchefashion.com, Moda Operandi erhältlich.

Die Fall 2015 Kollektion seht ihr in der Galerie:

(Fotos: Rosie Assoulin)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.