Very Berry! Ein Winter Make-up mit Beerentönen

Wann wenn nicht jetzt? Beerentöne passen perfekt zur kalten Jahreszeit und einem blasseren Teint, besonders, was das Make-up anbelangt. Von Brombeere bis Aubergine dürfen jetzt alle Nuancen gerne in unserem Gesicht Platz nehmen. Mein Tipp: sparsam verwenden und entweder auf ein starkes Augen-Make-up oder einen kräftigen Lippenstift setzen. Wie zum Beispiel in diesem beerigen Winter Make-up: Teint: Meine

Wann wenn nicht jetzt? Beerentöne passen perfekt zur kalten Jahreszeit und einem blasseren Teint, besonders, was das Make-up anbelangt. Von Brombeere bis Aubergine dürfen jetzt alle Nuancen gerne in unserem Gesicht Platz nehmen. Mein Tipp: sparsam verwenden und entweder auf ein starkes Augen-Make-up oder einen kräftigen Lippenstift setzen. Wie zum Beispiel in diesem beerigen Winter Make-up:

Winter Make-up Look / Beauty Journelles

Teint: Meine Haut zickt gerade rum und fordert mich auf, ihr noch mehr Feuchtigkeit zu schenken. Ich benutze nicht nur abends, sondern momentan auch morgens ein leichtes, aber nährendes Gesichtsöl (zum Beispiel von M Picaut), das sich überraschend gut mit reichhaltigen Foundations verträgt. Da bevorzuge ich im Winter immer gerne die Moisture Rich Foundation von Bobbi Brown, die nicht zu pudrig auf der Haut aussieht.

Unkompliziert Augenschatten abdecken und dabei nicht zugekleistert aussehen – das geht und zwar mit dem No Concealer Concealer von Perricone MD. Das Beste: das Produkt schützt die Augenpartie beim Tragen mit LSF 35. Ein super Anti-Aging Benefit!

Wer ohne Puder nicht kann, dem empfehle ich ultraleichte Texturen, da das Make-up sonst im Winter schnell verstaubt aussehen kann. Meine Neuentdeckung ist das Velvet Finish Powder von Catrice, das mit Hyaluronsäure befeuchtet, die T-Zone mattiert und (fast) den ganzen Tag hält.

Frische: Bei mir geht momentan nichts ohne Bronzer! Ich LIEBE das zarte Bräunungspuder Les Beiges Mariniére No. 02 von Chanel, da es so schön dezent ist und trotzdem ein bisschen Frische schenkt. Leider limitiert, deswegen gehe ich ganz vorsichtig damit um. (psst: Bei Parfümdreams habe ich es noch in stock entdeckt! Überlege ernsthaft es noch mal zu bestellen). Alternativ trage ich, wie im Foto, das Brozing Powder von Horst Kirchberger, das ich unheimlich schätze. Es ist nicht zu orange, enthält keine sichtbaren Glitzerpartikel und lässt mich schnell gesund aussehen.

Winter Make-up Look / Beauty Journelles Winter Make-up Look / Beauty Journelles

 

Augenbrauen: Egal ob Sommer oder Winter – ohne gemachte Augenbrauen gehe ich nicht aus dem Haus. Seit Monaten mein Favorit: der Brow Tech Matte Pencil von Smashbox. Alle Nuancen kommen ohne Rotstich aus und füllen, dank der feinen Sitiftspitze, die Lücken zwischen den Augenbrauen. Das Ergebnis sieht sehr natürlich aus und rahmt trotzdem das Gesicht. Die Farbe fixiere ich gerne mit dem Eyebrow Filler von Catrice, der Halt und zusätzliche Farbe schenkt. Wer von Natur aus gut Augenbrauen hat, kann das getönte Gel natürlich auch solo benutzen.

Augen: Ich persönlich trage nicht gerne Lidschatten und weiß, dass mir kräftige Lippenstifte besser stehen. Für diesen Look habe ich trotzdem zur Palette gegriffen (Urban Decay Naked 3) und den Farbton ‚Buzz‘ auf dem ganzen Lid aufgetragen. Passt gut zum Lippenstift, wenn man es nicht zu doll aufträgt. Ein Eyeliner verdichtet den Wimpernkranz und intensiviert den Blick. Mein Stift, der Contour Eye Pencil von Sephora, in der Farbe ‚33 Love Affair‘, ist lila-schwarz und schmeichelt meinen grünen Augen. Trage ich ganz dicht an den Wimpern auf und achte dabei darauf, jede Lücke zu schließen.

Winter Make-up Look / Beauty Journelles Winter Make-up Look / Beauty Journelles

 

Lippen: Matte Farben forever! Wenn es draußen kalt ist, reißen meine Lippen schnell, dann sehen matte Farben nicht sehr hübsch aus. Deshalb setze ich gerade jetzt auf cremige, pflegende Lippenstifte – wie den neuen Fabulous Lipstick von Astor. Die Farbe hält ewig, läuft über die Kontur hinaus nicht aus und muss lediglich nach einem ölhaltigen Essen nachgezogen werden. Ich bin verrückt nach der Farbe 300 Fancy, die gewiss ein bisschen Mut erfordert und keine 0815 Lippenstiftfarbe ist.

Verwendete Pinsel: Expert Face Brush (Foundation) von Real Techniques / Powder Brush von Bubbi / Rougepinsel 127, Luxe Soft Definer 222 (Lidschatten), Face Definer 101 (Bronzer) & Concealer Buffer 142 von Zoeva

Winter Make-up Look / Beauty Journelles
Winter Make-up Look / Beauty Journelles

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (6) anzeigen

6 Antworten auf „Very Berry! Ein Winter Make-up mit Beerentönen“

Liebe Hannah, ein ganz wundervolles Make-up hast du da gezaubert und ich liebe liebe liebe das dunkle Pink! Trag ich auch so gerne.
Weißt du, wann die neuen Lippenstifte in die Läden kommen? Liebste Grüße, Julia.

Der Look ist wirklich sehr schön, danke für die Inspiration. Ich finde cremige Lippenstifte auch viel angenehmer. Die von Astor muss ich mir am Wochenende gleich mal anschauen 😉

[…] es demnächst in den Drogerien – ich muss hier eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Auf Journelles könnt ihr mehr zu meinem Look finden. Von beerigen Tönen kann ich momentan einfach nicht genug […]

Liebe Hannah,
ich finde das Make up auch ganz toll, es steht dir super!
Eine Frage hätte ich: wo bekomme ich das Catrice Puder?
Kommt das erst noch in die Läden?

Liebe Grüße
Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.