Unser neues Office Sofa von Maisons du Monde – Interior

Was macht ein Büro zu einem Büro? Schreibtisch, Computer, Aktenordner, Drucker, Ablagefläche und Regale – leider alles recht unsexy. Als ich vor einem Jahr noch davon träumte, irgendwann mal ein eigenes Office zu haben, hatte ich dennoch vor Augen, wie ich es mir einrichten würde: Am liebsten soll der Ort, an dem man den Großteil

Was macht ein Büro zu einem Büro? Schreibtisch, Computer, Aktenordner, Drucker, Ablagefläche und Regale – leider alles recht unsexy. Als ich vor einem Jahr noch davon träumte, irgendwann mal ein eigenes Office zu haben, hatte ich dennoch vor Augen, wie ich es mir einrichten würde: Am liebsten soll der Ort, an dem man den Großteil seiner Zeit verbringt, doch aussehen wie ein Zuhause, oder? Es ergab sich also der Zufall, dass wir eine schöne Altbauwohnung als Bürofläche fanden, die prädestiniert ist für eine gemütliche Einrichtung. Mein kleiner Traum: Neben den Rechner sollte direkt eine grosse einladende Couch stehen – ideal für kleine Meetings und Beine hochlegen, wenn man stundenlang auf den Bildschirm glotzt.

Dank Maisons du Monde (der Webshop hat die schönste Interior-Auswahl zu guten Preisen) schwebe ich nun offiziell im „Ich habe das perfekte Büro!“-Himmel: Gerade ist das graue Sofa „NILS“ bei uns eingezogen.

Die Lieferung hat einige Wochen gedauert, weil das hübsche Sofa nun nicht mehr in China, sondern in Frankreich (yay!) hergestellt wird. Genau wie in meinem Wohnzimmer habe ich mich für Grau entschieden, weil es zeitlos ist und zu allem passt. Ich habe zwar auch mit etwas Hellblauem und rosafarbenen Modellen geliebäugelt, aber ich fürchte mich immer vor Dingen, an denen man sich schnell satt sehen kann. NILS war Liebe auf den ersten Blick (auch preislich: mit 699 Euro liegt man eher im mittleren Ikea-Segment) und wir haben direkt wild ausprobiert, wie die Couch dekoriert werden kann.

An die Wand kamen Poster von Jewels and Graphics, die Tischen sind von Hay via minimum, die grosse Vase ist von House Doctor, die kleine Kupfervase von komdo.co, die graue Wolldecke von urbanara, der Hocker mit der Yucca Palme ist von Ikea, genau wie die Lampe!

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (4) anzeigen

4 Antworten auf „Unser neues Office Sofa von Maisons du Monde – Interior“

Super schön! Ich habe kürzlich zwei neue Stühle in dem Shop bestellt und kann jetzt noch weniger abwarten, bis sie endlich geliefert werden. Ich hoffe, sie sehen „in echt“ genauso gut aus wie online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.