Trend du JOUR: The Get Down

Ich bin ja Netflix-Junkie: Serien wie Chef’s Table, Marco Polo, Penny Dreadful, Sons of Anarchy und The Bridge – America habe ich fast alle in einem Rutsch durchgeguckt. Nach Stranger Things bin ich erst mal in ein Loch gefallen. Bis gestern! Ich habe die erste Folge von The Get Down gesehen und war nach ein

Ich bin ja Netflix-Junkie: Serien wie Chef’s Table, Marco Polo, Penny Dreadful, Sons of Anarchy und The Bridge – America habe ich fast alle in einem Rutsch durchgeguckt. Nach Stranger Things bin ich erst mal in ein Loch gefallen. Bis gestern!

Ich habe die erste Folge von The Get Down gesehen und war nach ein paar Minuten Skepsis begeistert. Allein diese Frisuren! Ein paar Herren aus den Kulturredaktionen meckern zwar, The Get Down sei nicht mutig genug oder musikalisch zu überfrachtet, ich aber finde, die Serie macht allein wegen der Klamotten Spaß.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Und was spricht gegen große Gefühle (Liebe zur Kindergartenfreundin), Musical-Einlagen à la West Side Story und steile Karrierepläne (raus aus der Bronx und ein Star werden)? Zumal die Hauptdarstellerin Herizen F. Guardiola eine Schönheit ist. Hier ist sie in zivil zu sehen:

Had such a fun time shooting @instylemagazine in London ?? thanks guys the pics are dope! ???

Ein von Herizen Guardiola (@herizen_fawn) gepostetes Foto am

 

Mit verantwortlich für den New-Yorker-Streetstyle-Look von The Get Down ist die Kostümdesignerin und vierfache (!!!) Oscar-Preisträgerin Catherine Martin, übrigens die Frau von Regisseur Baz Luhrmann. Die Australierin war schon für die Ausstattung in The Great Gatsby und Moulin Rouge verantwortlich.

So findet man im Fundus der Serie jede Menge Disco-Fummel, Adidas-Jacken, geknöpfte Jeansröcke, Schuhe mit Keilabsatz und für die B-Boys Kangol-Kappen und Puma Sneaker.

Den Look online shoppen könnt ihr hier:

(Fotos im Header: Netflix, rote College-Jacke von Zara)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (7) anzeigen

7 Antworten auf „Trend du JOUR: The Get Down“

Ha, lustig… Die Serie hab‘ ich aucg vor drei Tagen entdeckt und mag sie sehr: Gerade das Überladene finde ich super, weil es mit so viel Herz einhergeht. Die Musik- und Filmzitate sollen nicht nur ironisch sein, sondern sind liebevoll. Mit den Klamotten verhält es sich ganz ähnlich. Vor einer Woche hätte ich es nicht für möglich gehalten, aber nun liebäugle ich echt mit Shao’s roten Pumas!

Ah wie cool, wir haben gerade mal vor ein paar Tagen angefangen die Serie zu schauen und sind schon jetzt süchtig!!! Ich liebe Shaos Style 😀 und natürlich die coolen verzierten Jeansjacken , die Jaden Smith immer trägt 😉 ..und die Hotpants und Kleider der Mädels natürlich.
Abgesehen von den Klamotten finde ich die historischen Rückblenden auch einfach klasse – das macht die Serie echt zu etwas Einzigartigem.

haha, wir gucken auch seit vorgestern und sind total begeistert!
die roten puma von the grasshopper!!!
ich krame derweil meine alten 3streifen.shirts wieder aus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.