Trend du JOUR: Python

Ich erinnere mich noch gut an mein erstes Jahr an der AMD in Hamburg. Damals war Tom Ford der Kreativdirektor von Gucci und Jennifer Lopez trug ein von ihm entworfenes Kleid aus Schlangenleder. In Türkis. Seitdem habe ich ein Python-Trauma. Im Herbst 2016 muss ich mich meiner Reptilienphobie stellen, denn angefangen von Chloé und Isabel

Ich erinnere mich noch gut an mein erstes Jahr an der AMD in Hamburg. Damals war Tom Ford der Kreativdirektor von Gucci und Jennifer Lopez trug ein von ihm entworfenes Kleid aus Schlangenleder. In Türkis. Seitdem habe ich ein Python-Trauma.

Im Herbst 2016 muss ich mich meiner Reptilienphobie stellen, denn angefangen von Chloé und Isabel Marant, bis hin zu der Kollaboration von Aeyde x Anita Hass, Closed oder Uterqüe:

In der Accessoires-Abteilung schlängelt es mehr als je zuvor!

Ob man es mit einer echten Python zu tun hat, merkt man am Preis: Die „Strap you„-Riemen von Fendi schlagen mit 600 Euro zu Buche, eine Mini Peekaboo Bag kostet sogar 4.800 Euro. Andere Luxusmarken setzen ebenfalls auf echte Schlangenhaut:

Journelles-Trend-Python-Celine-1
Céline Box Bag Fall 2016
Journelles-Trend-Python-Loewe-1
Loewe T Pouch in Soft Pink
Journelles-Trend-Python-Chloe-2
Chloé Kurtis Bag Fall 2016

Natürlich wollen wir nicht, dass Kaa und ihren Artgenossen die Haut über die Nase gezogen wird und halten deshalb vorzugsweise Ausschau nach falschen Schlangen. Die sind nämlich genauso hübsch:

Uterqüe Fall 2016
Uterqüe Fall 2016
Uterqüe Fall 2016
Uterqüe Fall 2016
Uterqüe Fall 2016
Uterqüe Fall 2016

Die Highlights aus den Onlineshops findet ihr hier:

(Fotos im Header v.l.n.r.: Armreif Saint Laurent, Boots Anita Hass x Aeyde, Blaue Tasche Topshop, Runwaybild Chloé Fall 2016 via Vogue.co.uk, Tasche in Grün-Rosa Gucci, Kette Topshop, Patchwork-Clutch Closed, Clutch Loewe, Brogues Closed, grüne Boots Isabel Marant)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (16) anzeigen

16 Antworten auf „Trend du JOUR: Python“

Leider ist der Trend oftmals mit dem qualvollen Sterben der Pythons für die Handtasche verbunden. Immer noch wird die Haut der Pythons aus Südostasien exportiert und die Schlachtungen sind alles andere als ethisch vertretbar.
Für mich kein Trend zum nacheifern!

Liebst
Martina

Leider regen die Fake Pythons auch das Verlangen nach echter Schlangenhaut an. Grundsätzlich sehe ich keinen Unterschied zwischen einem Angora Kaninchen und einer Schlange… Da muss jemand sterben, der das eigentlich nicht will :/

? Für mich regen die Fakes kein Verlangen nach echter Schlangenhaut an… Genauso wenig, wie Sojawurst ein Verlangen nach echter Wurst anregt…
lg
Esra

Ich finde Snake Print in kleinen Dosen super cool! Irgendwie mag ich eh alles was irgendwie an Tier erinnert und komme mir, wenn mich meinen Kleiderschrank anschaue, manchmal schon vor wie ein Zoodirektor 😉 Zum Glück hatte ich wohl den richtigen Riecher und habe mir bereits in der vergangenen Saison zwei Paar Schlangenleder Booties zugelegt, ich freue mich schon darauf, sie bald wieder zu tragen. Sonnige Grüße aus Freiburg, Neele

Meine Schlangenliebe hat letzten Herbst begonnen, als ich bei Asos (und ich konnte es selbst kaum glauben) tatsächlich ein Schlangenmusterkleid bestellt habe. Das hab ich den ganzen Herbst und Winter so gerne ausgeführt – mit hohen Stiefeln und einer kleinen Tasche ganz im 70s Chic <3 – dass ich jetzt sehr sehr sehr verführt bin von der wunderschönen Gucci Padlock Bag – ein Traum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.