Trend du JOUR: Hippie-Look à la Ibiza

Wenn Ibiza ein Kleid wäre, dann sähe es so aus. Der Hippie-Look ist auf der Insel allgegenwärtig. Seitdem ich fünf Jahre alt bin mache ich mit einer Familie fast jedes Jahr dort Ferien. Letzte Woche zusammen mit meiner Mutter, die dieses Foto von mir geschossen hat. Danke, Mama! Ich habe also die Fashion Week geschwänzt,

Wenn Ibiza ein Kleid wäre, dann sähe es so aus. Der Hippie-Look ist auf der Insel allgegenwärtig. Seitdem ich fünf Jahre alt bin mache ich mit einer Familie fast jedes Jahr dort Ferien. Letzte Woche zusammen mit meiner Mutter, die dieses Foto von mir geschossen hat. Danke, Mama!

Ich habe also die Fashion Week geschwänzt, dabei hätte ich natürlich gerne die Show von Kaviar Gauche und Lala Berlin gesehen, aber manchmal muss man die Seele baumeln lassen.

Es gibt die Party-Insel Ibiza (ich sage nur David Guetta) und auf der anderen Seite die entspannten Finca-Urlaube auf dem Land, wo morgens der Hahn kräht, zum Frühstück die Feigen aus den Garten auf den Tisch kommen und man den Rest des Tages am Pool döst. Das sind für mich perfekte Ferien! Meine Ibiza-Tipps:

Souvenirs

  • Hippie-Kleider – neben den Flatter-Kleidern sind weiße Tuniken und Mini-Kleider mit Stickerei typisch für Ibiza
  • Cesta – so nennt man die großen Strohtaschen, am besten mit einem Trageriemen aus Leder kaufen
  • Espadrilles – kaufe ich in einem kleinen Laden in der D’Alt Villa (Altstadt), dieses Jahr gibt es Neonfarben
  • Meersalz von Sal de Ibiza

Shops

  • Antik Batik, Ibiza Stadt – gute Adresse für bestickte Tuniken und Party-Oberteile
  • Vintage Ibiza, Santa Eulalia – die schönsten Kleider (das weiße und türkisfarbene auf der Leine habe ich dort für jeweils 48 Euro gekauft!)
  • Papillon, San Carlos – tolle Kaftane für den Pool, Leinen-Hemden für Männer
  • Mercadillo „Hippiemarkt“ Las Dalias – hier schaue ich stundenlang nach Schmuck und Accessoires

Strände

  • Cala d’Hort – mit Blick auf den magischen Felsen von Es Vedra, in dem Restaurant am Strand gibt es die beste Paella!
  • Cala Salada – an diesem Strand habe ich schwimmen gelernt
  • Ses Salines – traumhaft schöner Sandstrand

Restaurants

  • Sa Soca, San Antonio – altes Familien-Restaurant, gute Adresse für Fisch
  • Cas Pages, Santa Eulalia – bekannt für die Fleisch-Gerichte aus dem Ofen bzw. vom Grill (als ich da war saß am Nebentisch „Ed Hardy“-Designer Christian Audigier mit Model-Freundin Nathalie Sorensen, autsch)
  • C’an Cosmi, Santa Agnes – einfache Küche, tolle Atmosphäre, Hammer-Aioli
  • Bistrot el Jardin, Ibiza-Stadt – leckere Salate, das kleine Lokal liegt direkt vor dem Obst- & Gemüsemarkt

Und wo fahrt ihr in diesem Sommer hin?

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (19) anzeigen

19 Antworten auf „Trend du JOUR: Hippie-Look à la Ibiza“

und ich möchte doch so gerne solch ein Kleid, das Du auf dem Foto trägst.. Also doch Ibiza im September. Überredet!

[…] Marlene hat mich einmal als “Hippie in Chanel-Sandalen” bezeichnet – das trifft es ziemlich gut. Gerade war ich auf Ibiza und habe den ganzen Tag meine Lieblingskleider getragen. Auf Journelles verrate ich heute meine Ibiza-Tipps! […]

Danke für die tollen Tipps. Darf ich an dieser Stelle ein bißchen für eine guten, mich nicht betreffenden, Zweck auf Ibiza werben? Designer in Frankfurt arbeiten mit Einwohnern Ibizas zusammen, um ihnen im Winter ein Einkommen zu ermöglichen…Somme Ibiza im Winter für Zuhause. Mehr Infos unter http://so-nur-in-frankfurt.blogspot.com

hast du das gemusterte kleid denn auch auf ibiza gekauft, oder bekommt man das auch hier?

Wunderschön! So ein ähnliches indisches Hippiekleid habe ich auch und werde es demnächst wieder in Barcelona ausführen. Ibiza muss ich unbedingt mal besuchen, vielleicht nächstes Jahr. Tolle Tipps!

ohhhhh…. das gemusterte hippiekleid gefällt mir gut, gibt es das hier zu kaufen oder kann ich es nur auf ibiza bekommen? wo ich dieses jahr das erste mal nicht nach ibiza komme :-((

Liebe Constanze, dieses Kleid habe ich auf Ibiza gekauft, aber wenn du bei Ebay unter dem Stichwort „Hippie Dress India“ suchst, findest du ähnliche Modelle!

Danke für den tollen Beitrag über die Insel, die soviel mehr ist als der Party-Ruf der ihr voraus eilt…
Da die Eltern meines Freundes vor 20 Jahren dorthin ausgewandert sind, verbringe ich seit 6 Jahren jeden Sommer dort…deinen Tipps ist eigentlich nichts hinzuzufügen :)! Fashionmäßig erwähnenswert finde ich allerdings die wunderschönen Kelimboots von Theo und Sabah, die aus alten marokkanischen Kelimteppichen und tollem Leder hergestellt werden – jedes Paar ist ein Unikat! Die beiden haben auch einen Stand auf dem Hippiemarkt in Las Dalias oder hier http://www.ibiza-marrakech-express.com/default.html

Habe mir die Sendung Kölner Treff angeschaut: Mein Respekt für Deinen Mut und Deine Offenheit bei einem so schwierigen Thema! Das Interview verlief außerdem sehr professionell, von sichtbarem Lampenfieber keine Spur!

Hast Du auch Tipps für schöne, stilvolle, aber bezahlbare Unterkünfte auf dem Land? Oder Ecken auf der Insel, die man bevorzugen sollte, wenn man auf die Party-Insel Ibiza so gar keine Lust hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.