TOP5: Kerstins Lieblinge in der neuen Chanel Boutique in Frankfurt

Noch vor der offiziellen Wiedereröffnung am 23. April durften wir uns vorab in die neue Chanel-Boutique hineinschleichen und den zweistöckigen von Peter Marino designten Palast bewundern. Der Architekt, der sich für die Gestaltung sämtlicher Luxus-Boutiquen der Welt verantwortlich zeichnet, hat das Geschäft ganz neu gestaltet und das Interior mit zahlreichen Kunstwerken ergänzt. Feinster Marmor, der

Noch vor der offiziellen Wiedereröffnung am 23. April durften wir uns vorab in die neue Chanel-Boutique hineinschleichen und den zweistöckigen von Peter Marino designten Palast bewundern. Der Architekt, der sich für die Gestaltung sämtlicher Luxus-Boutiquen der Welt verantwortlich zeichnet, hat das Geschäft ganz neu gestaltet und das Interior mit zahlreichen Kunstwerken ergänzt.

Feinster Marmor, der extra aus Japan eingeflogen wurde, perlenbestickte Vorhänge und beeindruckend viele Kunst-Objekte – ein Besuch in dem an Coco Chanels Apartment angelehnten Store lohnt sich, immerhin handelt es sich dabei um die größte Chanel-Boutique in Deutschland.

Die Atmosphäre verströmt Luxus pur und ist gleichzeitig gemütlich. Man weiß nicht, wohin man zuerst schauen soll: zur überdimensionalen Perlenkette, den prachtvollen Kronleuchtern oder den goldbeschichteten Sesseln.

Die aktuelle Kollektion wird stilvoll in dem überragenden Interieur inszeniert und ich habe mir schon mal meine Top 5 Accessoires ausgewählt, die ich hiermit auf meine Wunschliste setze:

1. „Pearl & Crystal“-High Boots aus der Cruise Dubai Collection

Chanel_Frankfurt_01
Chanel_Frankfurt_02

 

2. „CC Parade“-Kette aus der Frühjahr-Sommer Kollektion 2015

Chanel_Frankfurt_03

 

3. „Golden Gate“-Sandalen aus der Frühjahr-Sommer Kollektion 2015

Chanel_Frankfurt_06 Chanel_Frankfurt_07

 

4. Classic Flapbag aus der Frühjahr-Sommer Kollektion 2015

Chanel_Frankfurt_05

 

5. „Let’s demonstrate“ O-Case (Mini-Clutch) aus der Frühjahr-Sommer Kollektion 2015

Chanel_Frankfurt_04

 

Noch mehr Bilder aus der neuen Chanel Boutique in Frankfurt seht ihr in der Galerie:

Von Kerstin

Mein Name ist Kerstin Görling und ich lebe in Frankfurt am Main. Ich bin Einkäuferin und Inhaberin von Hayashi. Vor der Eröffnung 2007 habe ich Fashionmanagement in Düsseldorf studiert – seitdem lebe ich meinen Traum. Um die neuesten Kollektionen zu sehen und einzukaufen, reise ich jede Saison in die Showrooms und zu Fashionshows nach Paris, Mailand oder New York. Um mich zu inspirieren, lese ich viel und halte meine Augen offen, um neue Formen und Farben zu erspüren.

Ihr findet mich neben Journelles bei instagram (@hayashi_shop) und auf dem Hayashi Blog!

Kommentare (7) anzeigen

7 Antworten auf „TOP5: Kerstins Lieblinge in der neuen Chanel Boutique in Frankfurt“

Unsere Chanel Boutique in der Goethestraße besuche ich immer gern, um zu seufzen, weil Paris so weit ist….denn den Laden zu betreten und zu wissen, im Stockwerk darüber hat Mademoiselle Romy Schneider empfangen, sitzen heute noch die Näherinnen im obersten Stockwerk und neben dem Einang des Geschäfts in der Rue Cambon ist die Glastreppe zu bewundern, die auf sovielen berühmtem Fotos gefeatured wurde ~ das ist einfach mein Kopfkino, wenn ich zuhause in Frankfurt vor dem Laden stehe…Danke für die Eindrücke. LG Sabina | Oceanblue Style

Chanel ist so schön, einfach nur so schön. Schade nur, dass man sich in Deutschland als weniger potenzieller Kunde selten in diese Boutiquen traut, sei es nur zum Bestaunen.

In die Goldschuhe habe ich mich in Hong Kong verliebt, wo die Chinesinnen übrigens Schlange stehen um einkaufen zu dürfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.