TOP18: Die schönsten Accessoires für eine Gartenparty oder Picknick

Wenn die Siebenschläfer-Regel gilt, wird der Sommer 2014 leider eher durchwachsen – aber das sollte uns trotzdem nicht davon abhalten eine Gartenparty oder Picknick zu veranstalten, so wie letzte Woche der Onlineshop Edited den Launch der neuen Eigenlinie im Garten des berühmten Schinkel Pavillon (siehe Headerfoto) feierte. Was braucht man – außer einer guten Location

Wenn die Siebenschläfer-Regel gilt, wird der Sommer 2014 leider eher durchwachsen – aber das sollte uns trotzdem nicht davon abhalten eine Gartenparty oder Picknick zu veranstalten, so wie letzte Woche der Onlineshop Edited den Launch der neuen Eigenlinie im Garten des berühmten Schinkel Pavillon (siehe Headerfoto) feierte. Was braucht man – außer einer guten Location – noch für eine Sause an der frischen Luft?

  1. Jetzt im Sale: Gestreifter Sonnenschirm von Zara Home, ca. 50 Euro
  2. Für Stühle oder Bänke: Sitzkissen mit Füllung von H&M Home, ca. 10 Euro
  3. Salz & Pfeffer Streuer im Eichhörnchen-Look von H&M Home, ca. 10 Euro
  4. Super fürs Picknick, weil leicht und zerlegbar: Étagère aus Papier von Miss Etoile, ca. 12 Euro
  5. Schutz vor Wespen: Plastikbecher für Limonade & Co von Urban Outfitters, ca. 17 Euro
  6. Strohhalme pink gepunktet von Little Pink Butterfly via Dawanda, 25 Stück ca. 4 Euro
  7. Papierlaternen in verschiedenen Farben von Miss Etoile, ca. 7 Euro
  8. Picknickdecke mit wasserabweisender Unterseite und Trageriemen von H&M Home, ca. 15 Euro
  9. Bunte Markttasche „Grace“ für den Transport von Overbeck & Friends via Das Tropenhaus, ca. 38 Euro
  10. Krug für Saftschorlen oder Wasser mit Eis, Minze und Zitrone von Impressionen, ca. 30 Euro
  11. Pappteller und Holzbesteck mit rosa Herzen von Partyerie via Dawanda, 5- 7 Euro
  12. „Summer“ Girlande aus Jute von Impressionen, ca. 10 Euro
  13. Schüssel-Set aus Melamin in Neonfarben von Rice via Pink Milk, 4 Stück ca. 46 Euro
  14. Gegen die Mücken: Citronella Kerzen von Broste Copenhagen via Tujuh, ca. 8 Euro
  15. „Peace“ Papierservietten von Bloomingville via Pink Milk, ca. 6 Euro
  16. Strohhut „Henrietta“ von Maison Michel, ca. 335 Euro via Monnierfreres
  17. Metallstuhl „Happy“ für den Garten oder Balkon von Nordal via Das Tropenhaus, ca. 90 Euro
  18. Spielen jetzt alle statt Boccia: Wikinger-Spiel mit 21 Holzteilen via Relaxdays, ca. 17 Euro

(Headerfoto: Pascal Rohé)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „TOP18: Die schönsten Accessoires für eine Gartenparty oder Picknick“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 36-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.