Die Beauty Elixier Ampullenkur von Babor im Test – Beauty du JOUR:

Langezeittests sind für mich immer eine Herausforderung, weil ich extrem ungeduldig bin. Mir ist schon klar, dass Erfolge nie von heute auf morgen passieren (ich sag nur: siehe meine sportlichen Leistungen, vermeintliche „Diäten“ oder eben schöne reine Haut), aber bei mir muss immer schnell eine Verbesserung auftreten, damit ich angefixt bin und am Ball bleibe. Vor

Langezeittests sind für mich immer eine Herausforderung, weil ich extrem ungeduldig bin. Mir ist schon klar, dass Erfolge nie von heute auf morgen passieren (ich sag nur: siehe meine sportlichen Leistungen, vermeintliche „Diäten“ oder eben schöne reine Haut), aber bei mir muss immer schnell eine Verbesserung auftreten, damit ich angefixt bin und am Ball bleibe.

Vor einigen Wochen habe ich von dem deutschen Kosmetikunternehmen Babor, das sich seit 1956 auf Luxushautpflege spezialisiert hat, Beauty-Elixiere zugeschickt bekommen und war direkt Feuer und Flamme: „Als wahre Kraftpakete sorgen die Fluids für sofort sichtbare Effekte, sind optimal verträglich und umfassen eine Vielzahl hochdosierter Wirkstoffe für jedes Hautbild und jeden Hautzustand. Mit schon einer Ampulle geben Sie Ihrer Haut einen echten Beauty-Kick. Eine eine 7-Tage-Kur garantiert einen deutlich sicht- und spürbaren Pflegeerfolg.“ Marketing, das sitzt – diesen Test werde ich jawohl hinbekommen.

In der 5-Wochen-Ampullenkur sind 5 Packungen Fluids enthalten und ich wurde direkt hellhörig bei dem „Stop Stress Fluid“ und dem „Triple Booster Fluid„. Also ran da!

Die Ampullenkuren von Babor sind je nach Problematik auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt. Eine Packung enthält 7 kleine Glas-Phiolen, die man aufknackt (mein Tipp: über dem Waschbecken und nicht im Bett machen…) und anschliessend den Inhalt mit den Fingerspitzen in die Haut einmassieren, bevor man schläft. Am Besten macht man das nach der abendlichen Gesichtsreinigung und bevor man die Nachtcreme aufträgt.

Ich „klopfe“ mir das Gesicht und das Dekolletee regelrecht mit dem Elixier ab, was total banane aussieht, aber die Durchblutung anregt – habe ich mal bei einem Make-Up-Guru in London gelernt!

 

Getestet habe ich zunächst das „Moist + Lipid – Hydra Plus Active Fluid„, und zwar während meiner Reise nach Dallas. Langstreckenflug, trockene Luft, Jetlag – was passt da besser?

Hyaluronsäure ist eines der besten Mittel, um Feuchtigkeit in der Haut zu binden. Die Haut wirkt sofort wieder glatt und frisch. Bei der Ankunft in Dallas probiere ich es in der ersten Nacht aus und werde am nächsten Morgen mit einem wirklich frischen Teint belohnt.

Den grössten Aha-Effekt habe ich aber auf dem Rückflug über Nacht. Kurz bevor das Flugzeug abhob, habe ich das Fluid benutzt und fühlte mich trotz einer schlaflosen Nacht frisch.

 

Ich habe nach dem Flug allerdings eine dicke Grippe bekommen und mache neben zahlreichen Erkältungsbädern ausnahmsweise viel für meine Haut. Das „Moist + Lipid – Multi Active Vitamin Fluid“ scheint mir in dieser Zeit besonders geeignet, da bei dieser Kur trockene Haut zusätzlich mit Vitaminen gepampert wird. Vitamin A, Provitamin B5, Vitamin E und Biotin sind ideal, wenn die Haut rau, sprich fettarm und deshalb gestresst ist.

Auch wenn ich mich nicht so fühle: Meine Haut wirkt entspannt!

Vergangene Woche habe ich das „Sensitive ­– Stop Stress Fluid“ getestet. Diese Kur wirkt gegen Anzeichen von Stress und beruhigt gerötete, irritierte Haut mit Inhaltsstoffen aus wildem Indigo. Ich habe viele Termine und es ging nach Wien – da schien mir die Kur besonders geeignet.

 

Für mich ist die Kur inzwischen ein kleines Ritual geworden, denn ich vernachlässige meine Haut abends ganz gern, wenn ich ein paar Minuten mehr Schlaf abgreifen kann. Deshalb fühle ich den Effekt immer sofort nach dem Aufklopfen auf die Haut: ein echter Frischekick und den dezenten Duft mag ich auch.

Ich konnte ehrlicherweise keinen Unterschied zwischen den einzelnen Kuren ausmachen, weil das Reisen, verschiedene Gesundheitszustände, mal mehr oder mal weniger Schlaf sich auch ganz unterschiedlich auf meine Haut auswirken. Was ich aber feststellen konnte:

Meine Haut ist mittlerweile wesentlich weniger empfindlich, mein Teint wirkt frischer und ich bilde mir ein, dass meine morgendlichen Augenringe nicht mehr so stark sind – ausserdem konnte ich meine Aversion gegen Langzeittests offenbar unter Kontrolle kriegen… als nächstes ist bei mir das „New Skin Fluid“ an der Reihe und ich freue mich schon sehr drauf!

– Mit freundlicher Unterstützung von Babor –

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „Die Beauty Elixier Ampullenkur von Babor im Test – Beauty du JOUR:“

Hi Jessie, beim Klopfen bin ich hellhörig geworden! Habe vor Jahren mal eine Frau getroffen, die 50 war, aber die Haut einer 30-Jährigen hatte. Sie sagte, sie klopfe und „ziehe“ ihre Haut, seit sie 25 ist… Seitdem suche ich nach einer Anleitung dafür. Könntest du dazu nicht mal ein Tutorial machen? Wäre auch mal wieder toller Video-Content für die Seite 🙂 Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.