Teppich im Kelim-Look, Pop-Art Regal und Stachelschwein-Print: Neu in den Möbelshops

Ach du Schreck – in acht Wochen ist schon wieder Weihnachten! Nicht nur die Supermärkte machen sich mit Bergen von Dominosteinen und Spekulatius für „die schönste Zeit des Jahres“ bereit, sondern auch die Onlinemöbelshops. Rote Tischdecken, Sterne zum Aufhängen, goldenes Besteck und Nussknacker – all dem wollen wir für diesen Moment noch widerstehen und schauen, was es sonst

Ach du Schreck – in acht Wochen ist schon wieder Weihnachten! Nicht nur die Supermärkte machen sich mit Bergen von Dominosteinen und Spekulatius für „die schönste Zeit des Jahres“ bereit, sondern auch die Onlinemöbelshops. Rote Tischdecken, Sterne zum Aufhängen, goldenes Besteck und Nussknacker – all dem wollen wir für diesen Moment noch widerstehen und schauen, was es sonst noch für neue oder uns bis dahin noch nicht bekannte Produkte gibt. Ich sage nur: Baby-Stachelschweine!

  1. Beistelltisch in Light Mint von Originol, 459 Euro
  2. Teppich Acapulco im Kelim-Look von Maison du Monde, 179 Euro
  3. Kristallleuchte in Kugelform von Octopus, 198 Euro
  4. Pitcher aus Steinzeug von Ferm Living, 54 Euro
  5. Merino Plaid in Powder von Tine Ratzer für Twist a Twill via Minimarkt, 90 Euro
  6. Silbernes Badeset von Zara Home, ab ca. 10 Euro
  7. Stuhlset (2er) Rex von Fashion 4 Home, 419 Euro
  8. Wäschekorb von Urbanara, 49 Euro
  9. Regal Pop-Art Rosa-Schwarz von Miss Etoile, 679 Euro
  10. Baby-Stachelschwein Fotodruck von The Animal Print Shop, 29 Euro
Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „Teppich im Kelim-Look, Pop-Art Regal und Stachelschwein-Print: Neu in den Möbelshops“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.