Summer-Trends & Preview Herbst 2015: Interview mit Natalie Kingham, Matchesfashion.com

Teil 5 der „Buyers Interview“-Serie: Nach Ben Matthews von Net-A-Porter, Kerstin Görling von Hayashi, Herbert Hofmann von Voo und Alex Eagle von The Store sprechen wir mit einer weiteren Expertin in Sachen Trends: Und zwar mit Natalie Kingham, Buying Director von Matchesfashion aus London.


Liebe Natalie, wie bist du Einkäuferin geworden?

Seitdem ich arbeite, bin ich in der Modeindustrie tätig. Mein erster Nebenjob war samstags in einem Klamottenladen als Verkäuferin zu arbeiten. Schon damals wusste ich, dass ich etwas mit Mode machen will. Zunächst träumte ich davon, Fotografin zu werden, dann Stylistin und schließlich Einkäuferin. Produkte, Mode und ein Auge für das Besondere zu haben – ich liebe alle Aspekte dieser Branche. Die meiste Zeit habe ich also auf irgendeine Weise im Einzelhandel gearbeitet – ob im Verkauf, als Einkäuferin oder im Design-Bereich. Ich habe immer gehofft, dass mein Beruf eines Tages auch Reisen – meine Leidenschaft – beinhalten würde. Inzwischen bin ich seit fünf Jahren bei Matchesfashion.com als Einkäuferin tätig.

Was liebst du an deinem Job besonders?

Das Beste ist wirklich, die Kollektionen der besten Designer der Welt als Erste sehen zu dürfen. Ich werde dies immer als ein großes Privileg empfinden. Designer-Teams, manchmal aber auch nur eine Person, lassen all ihre Leidenschaft und harte Arbeit in diese Kollektionen fließen – es ist ein Ergebnis von Liebe. Das Reisen ist auch toll: So ermüdend es sein kann, ich habe die Möglichkeit, regelmäßig wundervolle Städte und Länder zu besuchen und lerne so unsere internationalen Kunden noch besser kennen.

Was sind deiner Meinung nach die 5 Key Pieces für den Sommer 2015?

 

Welche Teile hast du für dich selber bestellt?

Alle oben genannten!

Was sind für dich die Top-Marken der Saison?

Unsere Kunden nehmen sowohl die etablierten Kollektionen als auch die jungen Designer gut an. Dazu gehören unter anderem Marques’Almeida, Rosie Assoulin, Vetements, Kolor, Mary Katrantzou, Saint Laurent, Valentino, Givenchy und Isabel Marant.

Welche Farben geben im Sommer 2015 den Ton an?

Für Spring/Summer 2015 haben wir viele kräftige Farben gesehen, die auch im Herbst/Herbst 2015/2016 eine Rolle spielen: von Gelb und Fuchsia bis hin zu einem grellen Blau, aber auch viel Rot. Einflüsse wie Mexicana und Bohème bringen leuchtende Muster und Prints mit sich.

Balenciaga Le Dix Classic Cartable in Sorbetfarben
Balenciaga Le Dix Classic Cartable in Pastel-Pink

 

Welche Art von Mode und Accessoires sind bei euch die Bestseller?

Bei unseren Kunden kommen exklusive Kollaborationen sehr gut an, da es sich bei diesen Kleidungsstücken oder Accessoires um limitierte Auflagen handelt, was bedeutet, dass die Kunden ein sehr spezielles Produkt kaufen, das es nirgendwo sonst gibt. Ein Beispiel ist die Balenciaga Le Dix Tasche, die bei Matchesfashion.com diese Saison in Sorbet-Farben erhältlich ist, außerdem die Mary Katrantzou Alphabet Tote Bags und Mules mit Plateau-Sohle, die wir mit Robert Clergerie entworfen haben und die ideal für Stadt und Urlaub sind. Wir entwickeln außerdem eine Capsule Collection mit Pierre Hardy, bei der es um seinen berühmtes „Cube“-Print geht.

Alle Teile, die optisch sehr aussagekräftig sind oder eine starke Präsenz auf den Blogs oder den Social Media-Kanälen haben, sind sehr begehrt – das gilt sowohl für die Ready-to-wear Teile als die Accessoires. Zuletzt waren Joshua Saunders Sneakers mit den Smiley-Gesichtern sehr gefragt, Kiini Swimwear und die Bug Bag Kollektion von Fendi.

 

Auf welche Trends freust du dich im Herbst/Winter 2015/2016?

Zum einen auf 80er Jahre Elemente mit Metallic, Rüschen und Glitzer, wie wir es bei Balmain, Versace, J.W. Anderson gesehen haben, um nur einige zu nennen. Außerdem bekommt das Thema Bohème einen künstlerischen Touch – Stickereien, Fransen, Ponchos, viel Handarbeit. Dann gibt es den Look, den wir „Die gebrochene Muse“ nennen: Ausgefranste Kanten, übernähte Details und offene Säume, wie man sie bei Haider Ackermann, Marques’Almeida und Sportmax gesehen hat. Nicht zu vergessen „Femme Fatale“ bei Marc Jacobs, Roksanda, Rochas und Dolce & Gabanna.

 

Sportmax AW15 (Foto: Getty Images)

 

Marc Jacobs AW15 (Foto: Getty Images)

 

Welcher Look funktioniert deiner Meinung nach nur auf dem Laufsteg?

Wir kaufen keine Kollektionen ein, die sich nicht ins echte Leben übersetzen lassen, weil darin einfach kein kommerzieller Nutzen liegt. Es gibt viele Kollektionen, die ein tolles Statement wären, aber wenn man dann einmal im Showroom steht, gibt es dort immer tragbare Varianten, die von den Laufsteg-Looks inspiriert wurden.

Welcher Designer hat deiner Meinung nach die Nase vorn?

Ich ziehe keinen einzelnen Designer einem anderen vor, jedoch bin ich wirklich begeistert von der Vetements-Kollektion für den Sommer 2015. Die Designer kreieren etwas Besonderes, das jetzt schon Kultstatus hat. Unsere Kunden lieben die Jeans und es gibt  bereits eine Warteliste dafür. Marques’Almeida haben ebenfalls einen eigenen Blickwinkel auf die Mode, der sehr spannend ist.

Vetements AW15 (Foto: Vetements)

 

Vetements AW15 (Foto: Vetements)

 

Die größte Überraschung dieses Jahr wird sein…?

Frag‘ mich am Ende des Jahres!

Kommentare

  1. hallo alexa,

    weißt du wie der rückversand bei matchesfashion funktioniert???
    ich habe bestellt und muss was zurücksenden.
    Allerdings kenne ich es bei net-a-porter so, dass eine kundenummer mit angegeben wird, auf welche die kosten laufen,
    diese wurde nicht mitgeteilt, nur 0180 nr für die Rücksendung…
    hat jessi oder so viell schon Erfahrung damit gemacht?
    Wäre super lieb über eine antwort 🙂
    danke 🙂

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein