5 Looks mit SoSue und die Insights aus unserem Kleiderschrank-Talk

ANZEIGE

Fashion-Expertin Sue Giers hat über zehn Jahre als PR-Chefin für Closed gearbeitet. 2016 ging sie mit ihrem eigenen Projekt an den Start. Gute Geschichten und schöne Mode miteinander verbinden, das ist das Konzept von SoSUE, ein Blogazine mit eigenem Onlineshop. Das absolute Highlight darin ist ihre eigene Modelinie namens SoSUE Collection.

Wir haben mit der Wahl-Hamburgerin gesprochen und uns in einer neuen Folge von Journelles TV dem Herzstück in der Wohnung jeder Modefrau gewidmet: der Garderobe. Gemeinsam mit Sue habe ich Einblicke in ihren Kleiderschrank bekommen, wir sprachen über ihre Alleskönner-Kollektion und passend dazu bin ich in 5 Looks mit ihren Teilen geschlüpft!

Vorhang auf!

Los geht’s mit Jessies Lieblings-Picks aus dem aktuellen Sortiment von SoSUE

 

Cooler Klassiker…

…Die Bluse „Antoinia“ überzeugt durch eine angesagte Weite und ist besonders angenehm zu tragen. Jessies Modell in Khaki ist leider ausverkauft, aber es gibt hier noch jede Menge andere Farben. Im Frühling und auch im Sommer lässt sich der Look wunderbar zum Minirock – Jessie trägt ein etwas älteres Model von Isabel Marant Étoile (ähnlich hier) – oder einen lockeren Jeans kombinieren. Die Ärmel sind voluminös, aber keinesfalls unpraktisch, sondern eher ein modisches Statement. Jessie trägt dazu Sandalen von Jil Sander, aber diese Variante ist mindestens genauso schön.We love!

Das Kleine Schwarze…

…Der Klassiker in der Garderobe jeder Frau bekommt bei SoSUE ein cooles Update. Das Wickelkleid lässt sich unglaublich vielseitig stylen. Dank der Midilänge ist das Kleid „Wrap Black“ ideal für den Frühling und kann sowohl im Büro als auch in der Freizeit zu Flats oder schicken Sandalen kombiniert werden. Für ein abendliches Update greift Jessie zu ihren Heels von The Row. Eine Investition, die sich lohnt!

Reine Sache…

….Hat die Suche nach dem perfekten weißen T-Shirt mit dem Oberteil von SoSUE ein Ende? Auch wenn es sich hier genau genommen um eine Bluse handelt, besticht das Styling-Wunder durch sein zeitloses Design und kann deshalb auf vielfältige Weise getragen werden. Jessie trägt dazu einen stylishen Slipskirt von Vince und Sandalen von Prada.

Bequem, aber stilvoll…

…Das Sweatshirt „Antonia“ in Beige sorgt dank der Fledermausärmel für ein Statement, insbesondere wenn man dazu eine schmale Hose kombiniert (Jessie trägt ihre neue Lieblings-Leggings von The Row). Espadrilles (ein älteres Paar von Céline) machen das Outfit lässig, während funkelnder Schmuck goldige Akzente setzt. Der „Casual Friday“ kann kommen!

Zeitlos schön…

…Das Team von SoSUE hat sein Must-have aus der Alleskönner-Kollektion weiterentwickelt. Die „Antonia“ Bluse kommt ab sofort mit einem schicken V-Ausschnitt und einer veränderten Knopfleiste daher. Jessie trägt dazu eine weite Jeans, was für eine aufregende Silhouette sorgt, modern aussieht und trotzdem super bequem ist.

Tipps: Kleiderschrank organisieren

  • Erst aussortieren, dann sortieren.
  • Verschiedene Saisons berücksichtigen
  • Lieblingslooks und Schuhe gut sichtbar platzieren (Kleiderschränke ohne Türen sind ideal)
  • Kleidung nach Farben und Längen sortieren
  • Weniger legen, mehr hängen für mehr Ordnung
  • Schmuck und Accessoires separat sortieren

Insights aus unserem Live-Talk:

Die „Alleskönner“-Kollektion von SoSue

Die Linie umfasst 15 Teile und mehr soll es nicht werden. Jeder Look lässt sich wunderbar im Alltag oder im Urlaub kombinieren. Wir haben damals mit Hoodies angefangen. Das lag im Trend. Anschließend haben wir überlegt, wie wir uns von der Konkurrenz abheben können und wie es weitergeht. Die Idee: Unsere „Antonia“ Bluse. Im Team haben wir anfangs gedacht, dass der Look aufgrund des Schnitt nicht funktioniert. Wir wollten es trotzdem versuchen und gaben die Produktion in Portugal in Auftrag. Das Tolle ist, dass die Bluse jeder Frau und jedem Figurtyp schmeichelt  – sogar Schwangeren! Es kamen verschiedene Farben hinzu und später weitere Designs wie etwa ein Trenchcoat, Kleider und Pullover

Darüber, wie die Preise zustande kommen

Es gibt bei uns nichts, das mehr als 300 Euro kostet. Das liegt daran, dass wir hauptsächlich online und über unsere Partner verkaufen . So entfallen Kosten, zum Beispiel für einen Showroom oder stationären Shop. Zur Messezeit versuchen wir Termine auf ein Minimum zu reduzieren. Wir senden unsere Produkte beispielsweise direkt an die Einkäufer oder schicken Bildmaterial, um Reisekosten zu sparen. Auf diese Weise sind diese Preise möglich.

Die wichtigsten Erfahrungswerte als Gründerin eines Labels

Frauen sind immer auf der Suche nach dem perfekten Kleid, aber das gibt es nicht. Meine Expertise sei Dank weiß ich aber, dass ein schöner Ausschnitt viel ausmacht. Hochgeschlossene Looks kommen vor allem bei deutschen Frauen nicht gut an. Es ist schade, wenn man ein tolles Kleid kauft und es anschließend zum Schneider bringen muss, insbesondere wenn man dafür viel bezahlt hat. Deshalb versuchen wir bei SoSUE auf solche Details zu achten. 

Mode für alle Frauen

Man hat nie eine Einzelperson im Kopf, wenn man designt. Es ist jedoch wichtig, dass man eine Zielgruppe und einen Typus vor Augen hat. Für die Looks in meinen Shop richte ich mich in erster Linie nach meinem persönlichen Geschmack. Gleichzeitig dient mir mein Team zum Fitting. Wir entwerfen für „normale“ Frauen, die in Qualität investieren wollen und bereit sind, dafür ein kleines bisschen mehr auszugeben. Außerdem muss unsere Kollektion praktisch sein. Die Looks sind wir Multitasking-Frauen gedacht wie etwa berufstätige Mütter.

Über die Zukunft der Branche

Wir liefern antizyklisch. Bedeutet: Unsere Kollektion ist erst dann fertig, wenn unsere Kundinnen Lust haben, die neue Saison zu shoppen. Ich denke auch, dass sich das System in Zukunft ändern wird. Das viele Reisen und ein extremer Saisonkalender ist nicht mehr gefragt. Die Menschen wollen weniger. Durch die freiwillige Quarantäne während der Corona-Zeit ist vielen bewusst geworden, wie viel sie besitzen und dass sie mit weniger genauso glücklich sind.

Secondhand als Alternative

Eine wunderbare Möglichkeit, Designer-Looks zum kleineren Preis zu shoppen, sind Secoondhand-Portale wie Vestiaire Collective oder Rebelle. Ich kaufe aber auch viel im stationären Vintage-Handel. In Venedig habe ich mir zum Beispiel meine erste Jacke von Versace gekauft – ein echtes Highlight! Außerdem kontaktiert mich meine Freundin Susanne Kaloff, die selbst ein großer Fan von Vintage-Mode ist, regelmäßig wenn sie etwas aus ihrer eigenen Garderobe zu verkaufen hat.

Infos zur Bestellung bei SoSUE:

Deine Bestellung kannst du ganz einfach über den Onlineshop aufgeben.

Lieferung: Der Versandt erfolgt in Deutschland innerhalb von 1-3 Werktagen nach vollständiger Zahlung.

Bitte habt Verständnis, dass es aufgrund der aktuellen Situationen zu Verzögerungen bei der Lieferung eurer Bestellung kommen kann!

Kommentare

  1. Ich finde Sue ist unglaublich sympathisch. Ich mag die Kollektion, auch wenn nicht jedes Teil für mich ginge. Aber das schwarze Kleid ist traumhaft schön.
    Also: ein toller Beitrag mit vielen schönen Aspekten.
    Viele Grüße
    Nicole

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein