Streetstyle zum Nachstylen: Get Kanye Wests Look

Innerhalb von 24 Stunden habe ich Kanye West gestern drei Mal gesehen (unverhofftes Stalking!) und bin offenbar noch so beeindruckt davon, dass ich mir heute gedacht habe: Ach, den Streetstyle zum Nachstylen machen wir einfach mal mit Yeezus! Los ging es Mittwochabend in der Bar vom Hotel Costes in Paris. Kayne sass dort in grosser

Innerhalb von 24 Stunden habe ich Kanye West gestern drei Mal gesehen (unverhofftes Stalking!) und bin offenbar noch so beeindruckt davon, dass ich mir heute gedacht habe: Ach, den Streetstyle zum Nachstylen machen wir einfach mal mit Yeezus!

Los ging es Mittwochabend in der Bar vom Hotel Costes in Paris. Kayne sass dort in grosser Runde beim Essen, seine beiden Bodyguards hielten sich versteckt im Hintergrund. Als ich gestern Nachmittag nach Berlin zurückflog, wunderte ich mich über die Verzögerung beim Ausstieg: Wer ist der Typ, der zuerst aussteigen darf und mit separatem Bus zum Terminal samt 5-köpfiger Crew fährt? Och, Kanye! Mit Kapuze über dem Kopf sass er versteckt „Frontrow“. Draussen warteten auch keine Paparazzi. Ich mutmaßte auf Twitter: „Wenn Kanye soeben mit nach Berlin geflogen ist, kommt er dann heute zu champagnepapis Konzert? #importantquestions„.

Das Konzert von Drake lief am Abend bereits anderthalb Stunden, da ertönt plötzlich „Black Skinhead“ und Kanye kommt auf die Bühne. Nur den einen Song liefert er für seinen Kumpel ab, dann ist er wieder weg. Die Meute tobt, ist klar:

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Ich bin ja sonst eher immer wenig beeindruckt von Promis, aber das Triple versetzte mich dann doch in eine leichte Ekstase. Nicht zu vergessen meine hellseherischen Fähigkeiten! Schauen wir uns also mal Kanyes Stil an, denn den hat er ja durchaus. Bei dem Look mit dem kamelfarbenen Mantel und dem grauen Kapuzenpulli darunter (Foto via Getty Images) schwant mir, dass das doch auch an Frauen gut aussehen könnte?

Die Jeans wird ersetzt durch eine skinny und weisse Turnschuhe trägt frau doch ohnehin wie selbstverständlich. Get Kanyes Look now:

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „Streetstyle zum Nachstylen: Get Kanye Wests Look“

Kanye West ist ein Trendsetter und immer sehr stylisch unterwegs. Dieses Outfit gefällt mir ehrlich gesagt nicht so. Ist für mich nicht alltagstauglich. Röhrenjeans gehören für Männer in die Vergangenheit. Ich kenne niemanden von meinen männlichen Freunden die eine Röhrenjeans trägt. In der Bravo habe ich Kanye West mit einem Jeanshemd gesehen, wie sowas hier: http://www.oboy.de/katalog/herrenmode/maenner-mode.html Dazu hatte er eine schwarze Jeans und Timberland Boots. Das ist für mich Urbane Männermode. Sehr Männlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.